Folge uns!

Ammersbek

In einer Nacht: Neun Autos in Ammersbek aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Toa55 / shutterstock.com

Ammersbek – Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 16. auf den 17. November kam es in Ammersbek zu mehreren Pkw-Aufbrüchen.

Betroffen waren insgesamt sieben Volkswagen, ein BMW und ein Skoda. Die Fahrzeuge standen in den Straßen: Beekloh, Teichweg, An der Lottbek, Am Wolkenberg, Kolberger Straße und Moorweg.

Bei sämtlichen Taten drangen der oder die Täter durch sog. Schlossstechen in die Pkw ein. In acht der neun Fälle wurden Airbags entwendet. Einmal blieb es bei einem Versuch.

Die Höhe des Sachschadens sowie der Wert des Stehlgutes stehen noch nicht fest.

Zeugenhinweise an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Politik und Gesellschaft

Feuer zerstört Vereinsheim des SV Timmerhorn-Bünningstedt: Brandstiftung?

Veröffentlicht

am

Ammersbek – Ein Feuer hat das Vereinsheim des SV Timmerhorn-Bünningstedt in Ammersbek zerstört.

Polizeiabsperrung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Die Polizei ermittelt nach dem Feuer am Montagabend (30.3.), 20.10 Uhr, wegen möglicher Brandstiftung.

Denn das Feuer hatte seinen Ursprung in einem Papiercontainer und griff von dort auf einen festgemauerten Schuppenanbau einer Turnhalle über. Teile des Dachs wurden beschädigt.

Das Vereinsheim brannte beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in voller Ausdehnung.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. “Zum jetzigen Zeitpunkt kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden”, heißt es seitens der Polizei.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer kann Angaben zum Brand machen? Wem sind in der Straße Steenhoop zum Zeitpunkt des Feuerausbruches verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Zeugenhinweise an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/809-0.

Weiterlesen

Gesundheit

Ammersbekerin auf Reise angesteckt: Erster Corona-Fall in Stormarn

Veröffentlicht

am

Ammersbek – Auch im Kreis Stormarn gibt es jetzt den ersten bestätigten Corona-Fall. Am gestrigen Abend kam die diagnostische Bestätigung des Diagnoseergebnisses.

Symbolfoto: Soni´s/Shutterstock

Die Frau aus Ammersbek ist von einer Reise aus einem Risikogebiet zurückgekehrt, erforderliche Maßnahmen wurden durch das Kreisgesundheitsamt veranlasst.

Die Person befindet sich seit ihrer Reise-Rückkehr auf Anordnung des Gesundheitsamtes in häuslicher Isolation und steht mit diesem täglich in Kontakt.

Da sie seit ihrer Rückkehr keine wesentlichen Kontakte hatte, sind weitere Ansteckungen nicht wahrscheinlich.

Die Person weist zurzeit keine Symptome auf.

Der Verdachtsfall aus Großhansdorf hat sich unterdessen nicht bestätigt. Eine Mutter aus Großhansdorf hatte Symptome, die auf eine Antreckung mit dem Corona-Virus hinwies. Die Frau, ihr Ehemann und die beiden Kinder des Paares wurden daraufhin unter häusliche Quarantäne gestellt, zwei Kitas in der Gemeinde am Montag geschlossen.

Weiterlesen

Politik und Gesellschaft

CDU Ammersbek wählt neuen Fraktionsvize

Veröffentlicht

am

Ammersbek – In der jüngsten Fraktionssitzung wurde Bernd A. Sutter einstimmig zum neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU in Ammersbek gewählt.

Die Neuwahl war notwendig geworden, da der bisherige Amtsinhaber Heiko Steenhagen die Aufgabe aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte.

Die Fraktionsvorsitzende Christiane Maas dankte Steenhagen für die geleistete Arbeit und beglückwünschte Bernd A. Sutter zur Wahl. Sutter ist auch Ortsvorsitzende der Ammersbeker CDU und Abgeordneter des Stormarner Kreistages.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung