Folge uns!

Szene

Ahrensburg: Wenn Brecht auf Jazz trifft

Veröffentlicht

am

Ahrensburg –  Miles Davis und Duke Ellington zählen zu den einflussreichsten Jazzmusikern des 20. Jahrhunderts. Ein gutes halbes Jahrhundert nach deren Glanzzeiten beweisen Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums Ahrensburg, dass Jazz-Musik noch lange nicht der Vergangenheit angehört.

Denn dann heißt es wieder „Jugend macht Programm“ und zwar in der St. Johanneskirche (Rudolf-Kinau-Straße 19) unter der Leitung von Anke Meier. Am Freitag, 29. September, ab 19.30 Uhr bietet der Förderverein St. Johannes Nachwuchstalenten aus Ahrensburg eine Bühne. Diese entsteht direkt vor dem Altar und auch eine besondere Akustik ist im Kirchsaal garantiert.

Cornelius Krüger (l.) und Pascal Jarchow werden gemeinsam mit ihrem Ensemble bekannte und selbstkomponierte Jazz-Stücke in der St. Johanneskirche präsentieren
Foto: privat/hfr

Aber damit nicht genug: Neben Musik wird es auch szenische Darstellungen von einem Gedicht des deutschen Dramatiker Bertolt Brecht geben, die sich den Themen Flucht und Krieg widmen.

Für den nötigen Swing des Abends sorgt eine Jazz-Combo unter der Leitung von den Schülern Cornelius Krüger (Trompete und Flügelhorn) und Pascal Jarchow (E-Bass). Gespielt werden Eigenkompositionen und Arrangements zu bekannten Standards wie “In A Mellow Tone” von Duke Ellington.

Beide spielen bereits seit mehreren Jahren in der Big-Band des Eric-Kandel-Gymnasiums. Für das Konzert in der St. Johanneskirche haben sie sich außerdem mit fünf weiteren Musikern (Tenor-Saxophon, Posaune, E- Gitarre, Piano und Schlagzeug) zusammengetan.

Eine besondere Mischung wird dem Abend durch den Theaterkurs der Oberstufe gegeben. Sie führen eine szenische Gestaltung des Gedichtes “Kinderkreuzzug” von Brecht auf. Der deutsche Dramatiker schrieb dieses Gedicht während seiner Zeit im Exil in den USA.

In dem Werk wird Bezug auf den Polenfeldzug von 1939 genommen. Brecht beschreibt eine Gruppe von Kindern, die ihre Eltern verloren haben und auf der Suche nach einem friedlichen Land durch das zerstörte Polen irren – thematisch weiterhin hochaktuell.

Der Eintritt ist frei, Spenden dienen dem Erhalt der St. Johanneskirche.

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Hamburg

Mehr als Spielspaß: Events im Casino Esplanade in Hamburg

Veröffentlicht

am

Hamburg – Das Casino Esplanade am Stephansplatz in Hamburg lockt Besucher der Stadt mit einem vielseitigen Angebot in seine eleganten Hallen. Spielfans finden in der Hamburger Spielbank die Klassiker unter den Casinospielen und können sich auf eine breite Auswahl an Spielautomaten und jede Menge Tischspiele in hoher Qualität freuen.

Eine Vielzahl an Events rundet das Angebot der Spielbank hervorragend ab und sorgt für Unterhaltung, die über den Spieltausch hinausreicht: Exquisite Gastronomie, ausgefallene Veranstaltungen und private Events machen die Spielbank zur hervorragenden Location für alle, die einen ausgefallenen Abend in Hamburg verbringen möchten.

Das Casino

Im Jahr 2006 öffnete das Casino Esplanade am Stephansplatz seine Tore und heißt seither Besucher aus der Stadt und der Umgebung und Weitgereiste willkommen. Mit insgesamt vier Standorten handelt es sich bei der Spielbank Hamburg um die erste Großspielbank im Norden Deutschlands. Das Casino Esplanade ist das Stammhaus der Spielbank und hält ein umfangreiches Spielangebot in angenehmem Ambiente bereit. An insgesamt neun Tischen wird sowohl amerikanisches als auch französisches Roulette gespielt, Black Jack wird an vier Tischen angeboten und im Automatenbereich warten über 130 Slots darauf, ausprobiert zu werden. Pokerfans können sich zu Cash-Games an den grünen Filz begeben und hier im Texas Hold’em, Ultimate Texas Hold’em oder Omaha Hold’em ihr Können unter Beweis stellen. Neulinge können mithilfe von Einweisungen lernen, wie die Spiele funktionieren. Wer sich jedoch etwas intensiver auf den unterhaltsamen Casino-Abend vorbereiten möchte, hat die Möglichkeit, die Spiele im Internet zu üben. Mittlerweile hat sich eine Vielzahl an Online-Casinos im Netz etabliert. Diese bieten eine gute Gelegenheit, die Regeln zu erlernen und sich auf die Spiele im Casino Esplanade vorzubereiten. Sogenannte Freispiele ermöglichen sogar das Spielen ohne Einsätze (lesen Sie mehr bei Casino Wings, um die besten Anbieter zu finden). So ist man perfekt auf den Besuch im Casino Esplanade vorbereitet.

Leckere Drinks und Speisen

Um einen Spielabend im Casino hervorragend abzurunden, wartet eine exquisite Gastronomie auf die Gäste. Die Bars auf den Spielflächen bieten leckere Getränke, die für Erfrischung zwischendurch sorgen oder den Abend bestens ausklingen lassen. Das im Haus ansässige Restaurant Tarantella bietet jede Menge schmackhafte Gaumenschmause von höchster Qualität. Vom erstklassigen Entrecôte, über Linguine mit Scampi, bis hin zum Wiener Schnitzel wird hier in elegantem Ambiente für das leibliche Wohl gesorgt (die vollständige Speisekarte finden Sie bei Tarantella Hamburg).

Ausgefallene Events

Besondere Unterhaltung versprechen die diversen Events, die im Casino Esplanade abgehalten werden. Diese nehmen unterschiedlichste Formen an und lassen jeden Besucher auf seine Kosten kommen. Von Lesungen angesehener Autoren, über Tanzveranstaltungen, bis hin zu Konzerten erstklassiger Musiker wartet ein vielfältiges Entertainmentprogramm. So steht am 6. April die Salsa Night mit dem Lateinamerikaner Cesar Sanchez an: Hier erlebt man nicht nur beeindruckende Tanzeinlagen, denn auch an Schnuppertanzkursen kann teilgenommen werden. Ebenso interessant ist der Musikabend Soul Fever am 4. Mai. Soul-Klassiker der Musiklegenden werden hier von Dennis Durant mit seiner einzigartigen Soulstimme zelebriert (lesen Sie mehr bei Spielbank Hamburg über dieses Event). Auch im Rest des Jahres warten viele derartige Events im Casino Esplanade auf alle Entertainment-Suchende.

Quelle: Unsplash

Private Veranstaltungen im Casino

Auch für private Veranstaltungen der besonderen Art eignet sich das Casino Esplanade in Hamburg hervorragend. Die Redblack Lounge im ersten Obergeschoss stellt eine ausgezeichnete Eventlocation für verschiedenste Anlässe dar. Ein Dinner, eine Präsentation oder eine Firmenfeier – die Lounge bietet auf 200 Quadratmetern mit Bar, Loungemöbeln, Stehtischen und einer großen Terrasse den idealen Raum für private Events. Wer gerne einen Pokerabend der besonderen Art mit seinen Freunden veranstalten möchte, kann dies im Casino Esplanade tun. Mit der privaten Pokersession inklusive Dealer kommt einmalige Stimmung auf. Was wäre ein Junggesellenabschied schon ohne einen Besuch im Casino? Mit dem JGA-Paket des Casinos Esplanade sind die idealen Rahmenbedingungen für eine gelungene Feier gelegt.

Das Casino Esplanade in Hamburg bietet ein vielfältiges Programm, sowohl auf als auch abseits des Spielbereichs. Von ausgefallenen Events bis hin zur Möglichkeit einzigartige private Veranstaltungen auszutragen wartet im Casino Esplanade jede Menge Unterhaltung für einen gelungenen Abend in der Hansestadt.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

“Dieter Harms und die Soulfans” im Hotel und Restaurant Wiggers

Veröffentlicht

am

Symbolfoot: Peeyarot / shuttertock

Bad Oldesloe – “Dieter Harms und die Soulfans” spielen deutschen Soul von Stefan Gwildis und am Sonnabend, 16. März, machen sie das erstmalig im Bad Oldesloer Hotel und Restaurant Wiggers. Die Idee kam Dieter Harms, als er selbst Gast im Restaurant war.

Der Musiker aus der Kreisstadt fragte spontan an und da das Hotel über entsprechende Räumlichkeiten verfügt, wurde aus der Idee ein konkreter Konzerttermin. Jetzt freuen sich das Hotel- und Restaurantteam sowie natürlich die Band auf zahlreiche Besucher. Fans von Livemusik und natürlich speziell von deutschsprachigem Soul sollten am 16.3. also in der Bahnhofsstraße in der Kreisstadt vorbeischauen.

Auch für das leibliche Wohl ist vor und während des Konzerts gesorgt.

Einlass ist ab 19 Uhr. Das Konzert soll um 20 Uhr beginnen. Tickets kosten an der Abendkasse 10 Euro.

Weiterlesen

Szene

Juki42: Metal für den guten Zweck

Veröffentlicht

am

Archivfoto: Juki42/hfr

Ahrensburg – Metalfans können heute, am 9. März, ab 14 Uhr im Juki42 Ahrensburg ihrer musikalischen Leidenschaft nachgehen, Underground-Bands erleben, Gleichgesinnte treffen, eine ganze Reihe Metalkonzerte erleben und gleichzeitig noch etwas Gutes tun.

Seit 2016 wird das kleine Festival mittlerweile Jahr für Jahr organisiert. 90% des Erlöses gehen an das Kinderhospiz Sternenbrücke. 10% gehen an “Inklusion muss laut sein”.

“In nur drei Jahren konnten wir 24 Underground-Metal-Bands eine gut besuchte Veranstaltung bieten und insgesamt knapp über 18.000 Euro an das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg sowie“Inklusion-muss-laut-sein“ übergeben”, heißt es von Seiten der Organisatoren.

Das Festival mit den Bands Paragon (Heavy Speed Metal), Total Violence (Old School Thrashmetal), Divide (Death Metal), Torture Gut (Death Metal), Nero Doctrine (Melodic Death/Thrash)
Samsare Circle (Modern Metal/ Metalcore/ Experimental) und Devariem (Modern Thrash Metal) geht heute noch bis Mitternacht im alternativen Jugendzentrum “42” in Ahrensburg.

Mehr zum Festival gibt es hier im Internet

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen