Folge uns!

Bad Oldesloe

Mit diesem Programm startet das KuB aus der Sommerpause

Veröffentlicht

am

KuB-Managerin Inken Kautter mit dem neuen Veranstaltungsprogramm. Foto: Fischer

Bad Oldesloe – Nach der Sommerpause startet das Kultur- und Bildungszentrum (KuB) in Bad Oldesloe mit einem frischen Programm in die neue Spielzeit. Das KuB-Team hat für die Zeit zwischen September und Dezember 70 Konzerte, Lesungen, Filmreihen und Vorträge zusammengetragen.

„Was in Bad Oldesloe immer gut läuft, sind Lesungen und Vorträge“, sagt Inken Kautter. Über zwei Programmpunkte freut sich die KuB-Managerin besonders. Einer ist der Reisevortrag des rollstuhlfahrenden Weltenbummlers Andreas Pröve über Myanmar (19. Oktober, 19 Uhr). Der andere ist die Lesung „Das deutsche Krokodil“ (16. November, 19 Uhr) von Ijoma Mangold, dem stellvertretenden Feuilleton-Leiter der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Weiterhin im Programm sind die bewährten Klngstdt-Formate Mary Stolpe und die Quality Zeit, die im September mit der besonderen Ausgabe „Superwahljahr“ (9. September, 20 Uhr) startet. Ein ganz neues Genre eröffnen die „schleswig-holstein music video awards“, eine Filmpreisverleihung, bei der die Oldesloer Oscars vergeben werden (16. September, 20 Uhr). Kautter hob die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Klngstdt e.V. ausdrücklich hervor. Der Musikerverein habe bereits in der ersten Spielzeit für so manches Highlight gesorgt und sei offen für neue Ideen.

Abgeschafft wurde hingegen das mobile Kino – trotz zuletzt ausverkaufter Vorstellungen. „Es gibt in der Stadt jetzt wieder ein Kino und wir wollen keine Konkurrenzsituation schaffen, indem wir hier staatlich subventioniertes Kino anbieten“, erklärt Kautter.

Die Vorstellung des neuen Programmheftes nahm die KuB-Managerin auch zum Anlass, Bilanz zu ziehen: „Wir hatten eine zufriedenstellende Auslastung, seitdem das KuB eröffnet wurde.“ Bei den Oldesloern werde das neue Kulturzentrum gut angenommen, die meisten Veranstaltungsreihen hätten sich bewährt.

Seit der Eröffnung im September 2016 besuchten rund 16.000 Menschen knapp 180 Veranstaltungen. Für Inken Kautter ein gutes Ergebnis. Ausgeschöpft ist das Potenzial ihrer Meinung nach noch nicht: „Wir würden gerne auch noch mehr Gäste aus dem Oldesloer Umland ansprechen.“

Doch das derzeitige Budget von 100.000 Euro lässt nicht mehr zu. Ein Drittel der Summe geht in Werbekosten wie Flyer und Plakate, der Rest fließt in die Veranstaltungen. Mehr Geld wird es für den Kulturbereich angesichts knapper Haushaltskassen jedoch nicht geben. Immerhin aber vorerst auch nicht weniger: „Dennoch werden wir im nächsten Jahr die Sommerpause verlängern“, so Kautter. Auch an Ostern werde es kein Programm geben. Stattdessen wolle sich das Kulturteam der Stadtverwaltung vermehrt auf „Umsonst und draußen“-Angebote konzentrieren, um in der Oldesloer Innenstadt auch außerhalb der Geschäftszeiten mit Kultur zu beleben.

Das Programmheft wird an alle Oldesloer Haushalte verteilt und liegt unter anderem in der Stadtinfo im KuB, Beer-Yaacov-Weg 1, aus. Dort gibt es ab sofort Tickets für alle Veranstaltungen im Vorverkauf. Infos unter 04531 504-195 und www.kub-badoldesloe.de.

Bad Oldesloe

VfL Oldesloe: Nach 0:1 zur Halbzeit noch 7:1 gewonnen

Veröffentlicht

am

Der VfL Oldesloe steht kurz vor dem Klassenerhalt.
Archivfoto: SL

Bad Oldesloe – Der VfL Oldesloe hat im wichtigen Nachholspiel gegen den TSV Nahe ein 0:1 noch innerhalb der zweiten Halbzeit zu einem 7:1 Sieg gedreht. Die Elf aus der Kreisstadt war zunächst durch einen Strafstoß-Treffer des Tabellenletzten in der 24. Minute in Rückstand geraten. 

In der 39. Spielminute sah Nahes Torwart dann die Rote Karte für ein Handspiel außerhalb des Strafraums. Nach den Pausentee drehte die gut besetze Oldesloer Offensive auf und nahm den TSV auseinander. 

Für den VfL trafen Patrick Espe (53.) und Jan Vogelsang (57.), die das Spiel drehten. Es folgen Treffer durch Yannik Teichmann (66./87.), Pascal Espe (70.), Hamza Aichaoui (78.) und Kemal Akin (90.). 

Damit steht die Ausgangssituation für den letzten Spieltag fest. In der besten Position ist tatsächlich nun der VfL Oldesloe auf Platz 10 mit 35 Toren und einem Torverhältnis von -10, dahinter folgt der SSC Hagen Ahrensburg mit 35 Toren und -15 Toren sowie der SSV Pölitz mit 34 Punkten und – 14 Toren. 

Auf dem Abstiegsrelegationsplatz steht die SG Rönnau Segeberg mit 33 Punkten und -6 Toren. Verliert die SG Rönnau Segeberg am Sonnabend gegen den Tabellenführer Lübecker SC wären alle Stormarner Mannschaften definitiv gerettet. 

 

 

 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Verbandsliga: Pölitz, Ahrensburg und Oldesloe kämpfen gegen die Relegation

Veröffentlicht

am

Wer muss in der Verbandsliga in die Abstiegsrelegation.
Foto: SL

Bad Oldesloe/Ahrensburg/Pölitz – Wer muss in dies Abstiegsrelegation in der Fußballverbandsliga Süd? Drei Stormarner Vereine könnte es theoretisch am letzten Spieltag noch erwischen. Und so ist die Ausgangslage: 

Der VfL Oldesloe steht aktuell auf dem Abstiegsrelegationsplatz 13. Allerdings haben die Oldelsoer am heutigen Donnerstag, 24. Mai, ein Nachholspiel gegen TSV Nahe im Köcher. Gewinnen Sie gegen Nahe, ziehen sie an der SG Rönnau Segeberg und dem SSV Pölitz vorbei. Bei einem Unentschieden bleiben die Oldesloer auf Platz 13, wären aber punktgleich mit der SG Rönnau Segberg. Verlieren sie, müssen sie definitiv das letzte Spiel gegen den Eichholzer SV gewinnen.

Der SSV Pölitz steht aktuell auf Rang 11 mit 34 Punkten. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte das Heimspiel gegen SC Rapid Lübeck am Sonnabend gewonnen werden. Verliert Pölitz und Oldesloe, sowie die SG Rönnau Segeberg punkten noch, wird es eng. Niemand rechnet damit, dass die SG Rönnau-Segeberg gegen den Tabellenführer Lübecker SC punktet, doch sollte das der Fall sein und Oldesloe gegen den TSV Nahe gewonnen haben, wäre ein Sieg für den SSV Pölitz quasi Pflicht.

Der SSC Hagen könnte unerwartet auch nochmal in Bedrängnis kommen. Aktuell stehen die Ahrensburger mit 35 Punkten auf Rang 10. Sollte Pölitz gegen Rapid gewinnen, Oldesloe mindestens noch drei Punkte und zwei Tore fürs Torverhältnis aufholen und die SG Rönnau gegen den Lübecker SC gewinnen, wäre der SSC plötzlich auf dem Abstiegsrelegationsplatz.

Wenn der VfL Oldesloe gegen TSV Nahe am Donnerstagabend gewinnt und die SG Rönnau-Segeberg am letzten Spieltag gegen den Lübecker SC nicht punktet, wären alle Stormarner Teams gerettet.

Der VfL Oldesloe spielt heute, 24. Mai, um 20 Uhr beim bereits abgestiegenen TSV Nahe.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

„Namibias Süden“ in der Oldesloer BOart

Veröffentlicht

am

Foto: BOart/Bielfeld/Hfr

Bad Oldesloe – Vom 30. Mai. bis zum 07. Juli werden die Oldesloer Dr. Volker und Friderike Bielfeld ihre Fotos „Namibias Süden“ in der Galerie BOart ausstellen.

„Beeindruckende Bilder der Wüstenlandschaft und besonderen Lichtverhältnisse laden zu einem Besuch der Galerie ein, die mit einer offenen Vernissage zum Stadtfest, am Sonntag, den 03.06. von 15 – 18 Uhr durch die beiden Fotografen eröffnet wird. Weitere Infos und ein Foto finden Sie im Anhang.“, heißt es in der Einladung.

Öffnungszeiten der Ausstellung bei BOart  sind: mi, 11-18, do+ fr 15-18 und sa, 11-14.

„Daneben bieten wir wieder die Ausstellungsrundgänge an und zwar am Mi, den 20.06. „zur Marktzeit“ um 11:30 Uhr und am Fr, 29.06. „after work“ um 18 Uhr. Die Rundgänge dauern circa eine Stunde. Einer der Fotografen wird jeweils anwesend sein.

 

Weiterlesen