Folge uns!

Ahrensburg

Ahrensburg: Stiftung vergibt Stipendien für Weltentdecker

Veröffentlicht

am

Die Stipendiaten Theresa Arnoldt, Elena Heißenberg, Steffen Sippel, Navina Neumann und Hannah Kähler. Foto: Dt. Stiftung Völkerverständigung

Ahrensburg – Ob Amerika, Australien, Brasilien oder Kanada – ein Schuljahr im Ausland ist bei jungen Menschen begehrt. Das Auslandsjahr ist allerdings auch mit erheblichen Kosten verbunden.

Vor diesem Hintergrund vergibt die Deutsche Stiftung Völkerverständigung, die ihren Sitz in Ahrensburg hat, jährlich fünf Stipendien an sozial engagierte Jugendliche. Die Stipendiaten für das Schuljahr 2017-18 haben ihre Urkunden jetzt in der Schlossstadt erhalten.

Mit dem Schüleraustausch können Jugendliche die ganze Welt entdecken: Mehr als 50 Länder stehen zur Auswahl. Im Auslandsjahr verbessern die Schüler ihre Sprachkenntnisse, sie lernen die andere Kultur hautnah kennen und finden Freunde fürs Leben. Zugleich ist der Schüleraustausch ein wichtiges Element der Völkerverständigung. Die meisten Jugendlichen gehen in englischsprachige Länder. Dies gilt auch für die Reiseziele der Stipendiaten 2017: Vier Stiepndiaten starten in den nächsten Wochen in die USA, nach Australien und Kanada; eine Stipendiatin wird ihr Auslandsjahr in Brasilien verbringen. Sie werden von der Stiftung mit jeweils 2.000 Euro gefördert.

Die Stipendiaten 2017 kommen aus Berlin, Hessen und Niedersachsen; eine Stipendiatin kommt aus Schleswig-Holstein, nämlich aus der Nähe von Eckernförde. Eines eint die Stipendiaten: Sie engagieren sich ehrenamtlich, ob in der Schule, in der Kirchengemeinde oder für den Sanitätsdienst. Dr. Michael Eckstein von der Deutschen Stiftung Völkerverständigung: „Diese jungen Menschen zeichnen sich durch Weltoffenheit, Toleranz und Neugier aus; ihr ehrenamtliches Engagement für andere ist beispielhaft. Beides wollen wir mit den Stipendien anerkennen und fördern.“ Portraits der Stipendiaten sind auf der Internetseite der Stiftung zu finden: www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de.

Die nächste Bewerbungsphase hat bereits begonnen: Auch für das Schuljahr 2018-2019 können fünf Jugendliche ein Stipendium gewinnen. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite der Stiftung zu finden. Informationen und Tipps für die Bewerbung gibt die Stiftung auch auf der nächsten Auf in die Welt-SchülerAustausch-Messe, die am 07.10.2017 im Eric-Kandel-Gymnasium in Ahrensburg stattfinden wird. Informationen dazu: www.aufindiewelt.de.de/messen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburg bekommt einen neuen Citymanager

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Christian Behrendt leitet ab 16. November das Citymanagement in Ahrensburg. Der 52-Jährige setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen 160 Mitbewerber durch.

Christian Behrendt

Christian Behrendt verfügt über fünfundzwanzig Jahre Berufserfahrung und ein vielschichtiges Netzwerk aus Gewerbetreibenden, Einzelhändlern, Vertriebspartnern, Handwerkern, Sponsoren und Kreativen.

Als studierter Volkswirt, ausgebildeter Kaufmann und Kommunikationsfachmann möchte Christian Behrendt die Aktivitäten der Stadt Ahrensburg herausarbeiten, positionieren und als Alleinstellungsmerkmal in der Öffentlichkeit verstärken.

Weiterlesen

Ahrensburg

Radfahrerin (76) bei Verkehrsunfall in Ahrensburg schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Am gestrigen Montag, dem 2. November, um 13:40 Uhr kam es in Ahrensburg in der Hamburger Straße, Einmündung Wulfsdorfer Weg, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Die 81-jährige Ahrensburgerin befuhr mit ihrem VW Golf den Wulfsdorfer Weg in Richtung Hamburger Straße. Sie musste an der Ampel verkehrsbedingt halten und beabsichtigte nach links in die Hamburger Straße in Richtung Zentrum einzubiegen.

Die 76-jährige Radfahrerin, ebenfalls aus Ahrensburg, befuhr mit ihrem Fahrrad die Bahnhofsstraße auf dem ausgewiesenen Radweg in Richtung Hamburger Straße. Sie wollte die Hamburger Straße überqueren und geradeaus in den Wulfsdorfer Weg fahren. Auch sie musste verkehrsbedingt an einer Ampel halten.

In der Grünphase beider Ampeln bog die VW Golffahrerin nach links ab und übersah die entgegenkommende Radfahrerin. Bei dem Zusammenstoß verletze sich die Radfahrerin schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrrad und dem Pkw entstand insgesamt ein geschätzter Schaden von 1000 Euro.

Die Polizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburger (74) angegriffen und schwer verletzt: Sohn (34) festgenommen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Nach einer schweren Körperverletzung ist in Ahrensburg am Donnerstag der Sohn (35) des Geschädigten (74) festgenommen worden.

Polizeiabsperrung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Die Polizei hatte nach der Tat groß angelegte Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, nachdem der 74-Jährige mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

„Tatverdächtig ist zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen sein 35-jähriger Sohn“, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen. Lebensgefahr bestehe bei dem Opfer nach jetzigem Kenntnisstand nicht.

Noch am Donnerstagabend sicherte die Polizei Spuren am Tatort. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen und den Hintergründen laufen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung