Folge uns!

Bad Oldesloe

Erlebnistag: So feiert der Kreis Stormarn Geburtstag

Veröffentlicht

am

Präsentieren das Programm zum Kreis Stormarn-Erlebnistag: Landrat Henning Görtz (von rechts), KReispräsident Hans-Werner Harmuth und Verwaltungsmitarbeiter Michael Drenkhahn. Foto: Fischer

Bad Oldesloe – Es ist der Höhepunkt der 150-Jahr-Feierlichkeiten des Kreis Stormarn: Der große Erlebnistag am 24. Juni mit Beteiligung aller Organisationen, die das Leben im Kreis mitgestalten und bereichern.

Im Außenbereich und in den Gebäuden der Kreisverwaltung präsentieren sich vorwiegend Vereine und Verbände. Unter anderem präsentieren sich Rettungsdienste, Katastrophenschutz und Kreisfeuerwehrverband, der Kreisjugendring, Die Abfallwirtschaftsgesellschaft Süd-Holstein (AWSH), die Verbrauchergemeinschaft und die Kreishandwerkerschaft. Insgesamt werden 39 Organisationen Stände im Außenbereich der Kreisverwaltung beziehen.

„Sinn und Zweck ist es, dass die Besucher Stormarn erleben und in den Dialog mit Vereinen treten können, mit denen der Kreis häufig zusammenarbeitet“, sagt Kreispräsident Hans-Werner Harmuth. Auch die Mitglieder des Kreistags werden einen Stand organisieren und dort über Kreispolitik und das politische Ehrenamt informieren. Auf dem Bahnhofsvorplatz wird eine riesige Kindermeile aufgebaut. Eine Showbühne wird von Schulen, Chören und Musikgruppen aus dem Kreisgebiet bespielt. Zum Abschluss am späteren Nachmittag wird die Gruppe „Pfefferminz“ auftreten.

„Wir wollen die Besucher animieren, möglichst viele Stände zu anzusteuern und haben daher ein Quiz entwickelt“, sagt Verwaltungsmitarbeiter Michael Drenkhahn, der sich federführend mit den Planungen des Erlebnistages beschäftigt und am 24. Juni gemeinsam mit rund 100 Kollegen für einen reibungslosen Ablauf sorgen wird. Wer sich auf den großen Quizrundgang über das gesamte Außen- und Innengelände begibt, der kann tolle Stormarner Preise gewinnen. Der Hauptpreis wird ein Rundflug über das Kreisgebiet sein, ob mit dem Ballon oder dem Flugzeug, das können der Gewinner selbst entscheiden.

Bei den Planungen überlässt die Kreisverwaltung nichts dem Zufall, die laufen seit über einem Jahr. „Mitarbeiter haben sich schon mit dem Erlebnistag beschäftigt, als ich ins Amt eingeführt wurde“, erinnert sich Landrat Henning Görtz. Das war vor einem Jahr und zwei Monaten. Es sei eine große Leistung, die hier von allen Beteiligten erbracht werde, sagt Görtz. Es freue ihn sehr, dass das Jubiläum im Kreis Stormarn so viel bietet: „Das steht uns gut zu Gesicht, in keinen anderen Landkreis in Schleswig-Holstein wird derart groß gefeiert.“ Das gilt nicht nur für den Erlebnistag. Seit Anfang des Jahren gab es bereits dutzende Veranstaltungen, die sich auf das Kreisjubiläum beziehen. Bis zum Ende des Jahren werden ist 150 sein.

Der Erlebnistag des Kreis Stormarn startet am Sonnabend, 24. Juni, um 10 Uhr und endet gegen 17.15 Uhr. Im Rahmen des Festes kann es im Bahnhofsumfeld zu Verkehrsbehinderungen kommen. Infos zum Programm unter www.kultur-stormarn.de.

Bad Oldesloe

Horst Reiter: Seit 50 Jahren kassiert er die Zuschauer ab

Veröffentlicht

am

Horst Reiter neben seiner „Arbeitsstelle“, dem Kassenhäuschen im Travestadion. Foto: VfL Oldesloe

Bad Oldesloe – Zuschauer und Sportler, die den Weg zu den Spielen der I. Herren-Fußballer des VfL Oldesloe finden, kennen ihn und er kennt sie. Die Rede ist von Horst Reiter.

Er gehört eigentlich fast zum Inventar des VfL Oldesloe. Nun konnte er ein ganz besonderes Jubiläum feiern, denn seit 50 Jahren kassiert er zuverlässig und treu bei Heimspielen der Ligamannschaft die Zuschauer am Eingang ab.

Arbeit im Kassenhäuschen: „Ich könnte ein Buch schreiben“

Am Anfang stand das Kassieren gar nicht an erster Stelle, denn in den ersten Jahren mähte er sogar noch den Hang. Dort wo vor Jahren hunderte, gar tausende Zuschauer, standen. Mit der Hand wohlgemerkt. Nach 50 Jahren kann er natürlich etliche Geschichten erzählen.

„Ich könnte ein Buch schreiben“, sagt der Jubilar. Unzählige Vorsitzende, Abteilungsleiter und Trainer hat er kommen und gehen sehen. Die Anzahl der Spieler will man lieber gar nicht erst erfragen.

„Diese ehrenamtliche Arbeit kann man gar nicht genug würdigen“

„Wir sind stolz so eine Person in unseren Reihen zu haben“, sagt Pressewart Nico v. Hausen.

Beim letzten Heimspiel wurde Horst Reiter von Abteilungsleiter Jens „Speedy“ Schenk geehrt. Etwas schüchtern stand er da, denn er ist kein Lautsprecher, möchte lieber im Hintergrund bleiben.

„Das war uns aber ein Bedürfnis. Diese ehrenamtliche Arbeit kann man gar nicht genug würdigen“, so Jens Schenk über eine Person, die trotz fortgeschrittenen Alters bei Wind und Wetter für seinen Verein da war. Kaum war die Ehrung beendet schritt Horst Reiter zu seinem Kassenhäuschen. „Da kommen noch welche.“ Nach 50 Jahren hat er einfach ein Gespür für „seine Zuschauer“.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Skateland-Erweiterung: Eröffnung noch in diesem Jahr

Veröffentlicht

am

Bauarbeiten am Skateland in Bad Oldesloe. Foto: Stormarnlive.de

Bad Oldesloe – Nach Jahren der Planung wird jetzt das neue Skateland auf dem Exer gebaut. Das Projekt stand lange Zeit auf der Kippe, weil es Probleme mit Fördergeldern gab. 

Seit Tagen graben sich Bagger durch das Gelände zwischen Berliner Ring und Exer-Parkplatz. Dort wird noch in diesem Jahr das neue Skateland eröffnet. Oldesloer Jugendliche hatten lange für die Sanierung gekämpft. 

Derzeit werden die Fundamente für die neuen Geräte gebaut. Wann die Arbeiten abgeschlossen sind, steht noch nicht fest. Parallel beginnen auch am Kunstrasenplatz die Arbeiten für den Bau des Street-Workout-Platzes. Der Projektförderer Holsteins Herz und das Land fördern das Projekt.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Kinder- und Jugendhaus St. Josef lädt zum Sommerfest

Veröffentlicht

am

Das Kinder- und Jugendhaus St. Josef in Bad Oldesloe

Bad Oldesloe – Am 30. Juni, ab 11 Uhr wird es auf dem großen Außengelände des Kinder- und Jugendhauses St. Josef, Wendum 4 in Bad Oldesloe, wieder ein großes Sommerfest: Viele Spielangebote laden Kinder und ihre Familien zum gemeinsamen Spielen ein.

„Bei Beachvolleyball und Wikingerschach, Tauziehen und Seilspringen sowie vielen weiteren Angeboten können Geschicklichkeit und Fitness unter Beweis gestellt werden. Es wird auch wieder eine Hüpfburg geben, Kinderschminken, ein Kinderkarussell und vieles mehr“, heißt es in der Einladung.

Auf einem Flohmarkt können Große und Kleine ihre Schätze verkaufen und neue erwerben. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein: Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke und Grillwürstchen sind für den kleinen und großen Hunger da.

„Wir freuen uns auf viele Gäste, denn unser tolles Außengelände lädt einfach zum Feiern ein“, erklärt Birgit Brauer. „Und wir möchten einmal mehr zeigen, was sich alles entwickelt hat.“

Wer sich an dem Flohmarkt für Privatanbieter beteiligen möchte, kann sich auch sehr kurzfristig anmelden, gern telefonisch (04531-1735-0), per Fax (04531-7726) oder per E-Mail (leitung@haus-st-josef.de). Ab 9 Uhr kann am 30. Juni aufgebaut werden.

„Für Kinder, die auf dem Flohmarkt selbst etwas verkaufen möchten, wird ein eigener Bereich eingerichtet.Die Erwachsenen bitten wir um eine Kuchenspende als Standgebühr“, so Brauer.

 

Info St. Josef:

Das Kinder- und Jugendhaus St. Josef ist seit 1902 eine Einrichtung der stationären und ambulanten Jugendhilfe in der Kreisstadt Bad Oldesloe. Heute betreut die Einrichtung bis zu 200 Kinder und Jugendliche in insgesamt 15 Wohngruppen (davon vier Außenwohngruppen) und bietet darüber hinaus weitere ambulante Angebote und Förderprojekte im Rahmen der Erziehungshilfen an. Mit zur Zeit 170 Voll- und Teilzeitkräften ist die Jugendhilfeeinrichtung die größte Einrichtung dieser Art im Kreis Stormarn.

 

Weiterlesen