Folge uns!

Ahrensburg

Nobelpreisträger erneut in Ahrensburg: Eric Kandel besucht "sein" Gymnasium

Veröffentlicht

am

Erinnerungsfoto mit dem Nobelpreisträger: Schüler mit dem Namenspatron Eric Kandel. Foto: Fischer

Ahrensburg – Am 8. Juni besucht der Nobelpreisträger Eric Kandel wieder das nach ihm benannte Gymnasium (EKG) in Ahrensburg.

Seit der Umbenennung der Schule im Jahr 2015 kam der New Yorker Hirnforscher schon mehrere Male an die Schule und immer waren es besondere Momente für Schüler und Lehrer.

Gleich am Morgen wird Kandel ein riesiges Foto eines Werkes des Künstlers Hans-Christian Koglin im Forum der Schule einweihen. Vielen Ahrensburgern wird das Motiv noch bekannt sein: Es war ein Teil der Fassade der ehemaligen Ahrensburger Klinik und zeigt ein riesiges Skalpell, dass das Mauerwerk aufschneidet. Koglin wohnte in Ahrensburg und verstarb im Jahre 2007. Zu der Einweihung des Fotos wird auch seine Frau erwartet. Das mehrere Meter hohe Werk wurde von der Kulturstiftung der Sparkasse Südholstein zur Verfügung gestellt und zeigt Koglins Arbeit auf der Fassade in nahezu Originalgröße. Kandel, selbst ein Kunstliebhaber, hatte bei einem seiner vergangen Besuche bereits Werke des Ahrensburgers angesehen und sogar eins mit nach New York genommen.

Ebenfalls eingeweiht werden soll ein großes Porträt des außergewöhnlichen Forschers, an dem sich mehr als 100 Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beteiligt haben.

Im Mittelpunkt des Besuches stehen aber auch in diesem Jahr wieder viele Begegnungen in den Klassen und Aktivitäten mit den Schülern. So wird Kandel beispielsweise die Schüler des naturwissenschaftlichen Forschungslabors besuchen. Schüler dieser Arbeitsgemeinschaft konnten schon einige Schülerpreise gewinnen.

Weiterhin wird der Neurowissenschaftler den 2016 erstmalig vergebenen Eric-Kandel-Preis der Schule persönlich an die Preisträger überreichen. Der Preis ehrt Schüler oder Personen aus dem schulischen Umfeld, die sich im vergangen Jahr in gesellschaftlicher, akademischer oder auch anderer Form besonders verdient gemacht haben. Sicherlich ein besonderer Moment für die Preisträger, denn wann bekommt man schon einmal einen Preis von einem Nobelpreisträger überreicht?

Am Besuch teilnehmen wird auch wieder Kandels Ehefrau. Die geborene Französin, selbst eine bekannte Wissenschaftlerin, hat – so äußerte sich Kandel selbst – immer einen großen Einfluss auf seine Forschungen gehabt. Auch sie wird den Unterricht besuchen. Als besondere Erinnerung an den Besuch wird es einen Termin geben, an dem Jahrgangsfotos mit dem Forscherpaar gemacht werden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Mehrere Schläge gegen den Kopf: Ahrensburger (40) brutal ausgeraubt

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Ein 40-Jähriger ist am Mittwochmorgen in der Ahrensburger Innenstadt ausgeraubt worden. Der unbekannte Täter ging dabei äußerst brutal vor.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Raub ereignete sich am 18. Mai gegen 0.45 Uhr in der Klaus-Groth- Straße in Ahrensburg.

Nach aktuellem Erkenntnisstand saß der 40-jährige Ahrensburger auf einer Bank in der Ahrensburger Innenstadt in der Nähe des City Centers.

Dann wurde er von einer unbekannten Person mehrfach gegen den Kopf geschlagen. Der Täter verlangte dabei die Herausgabe von Wertgegenständen.

Nachdem die unbekannte Person sich Geldbörse und E-Zigarette genommen hatte, verschwand sie in unbekannte Richtung.

Der 40- jährige Ahrensburger wurde bei dem Raub schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Der Sachschaden wird auf mehr als 200 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben zu dem Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Holzunterstand abgebrannt: Ahrensburger Polizei ermittelt nach Feuer

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Montagabend gegen 18.15 Uhr in der Kurt-Fischer-Straße in Ahrensburg ein Holzunterstand an einem Gewerbeobjekt in Brand.

Ahrensburger Feuerwehr im Einsatz Archivfoto: SL

Das Feuer zerstörte den festen Unterstand komplett und beschädigte zudem, aufgrund der starken Hitzeentwicklung, die Außenfassade und die darunter befindliche Dämmung.

Ein Übergreifen der Flammen auf den Innenbereich des Gewerbeobjektes konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Ahrensburg verhindert werden.

Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburg sperrt Parkplätze auf der “Alten Reitbahn” für immer

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Der Parkplatz „Alte Reitbahn“ steht ab dem 16. Mai nicht mehr für die Nutzung zur Verfügung. Zugunsten eines Bauprojektes entfällt diese Parkfläche dauerhaft.

Ersatzparkplätze am Stormarnplatz. Foto: Stadt Ahrensburg

Ab Montag, 16. Mai, wird der provisorische Parkplatz auf dem Stormarnplatz als neuer Tagesparkplatz ausgewiesen.

Parkende können dort von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr gegen eine Gebühr von 2,40 Euro ganztägig parken.

Für die ersten 150 Minuten gilt weiterhin, dass für die ersten 60 Minuten Gebühren von 60 Cent sowie je weitere angefangenen fünf Minuten zehn Cent erhoben werden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung