Folge uns!

Ahrensburg

SPD will LSBTI-Gleichberechtigung vorantreiben

Veröffentlicht

am

Nina Scheer und Tobias von Pein (beide SPD) im Gespräch mit  dem Vorsitzenden der SPD-Queer Stormarn Dr. Karl-Heinz Weber. Foto: hfr

Nina Scheer und Tobias von Pein (beide SPD) im Gespräch mit dem Vorsitzenden der SPD-Queer Stormarn Dr. Karl-Heinz Weber. Foto: hfr

Ahrensburg – Noch bis 1994 waren “schwule Handlungen” in Deutschland unter Strafe gestellt. Die damals Verurteilten wurden nie Rehabilitiert, gelten bis heute als vorbestraft.

Noch immer sind lesbische, schwule, bi-, trans- und intersexuelle Menschen (LSBTI) gesellschaftlich wie juristisch nicht gleichgestellt.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer hat beim “Politischen Frühstück” mit dem mit dem Vorsitzenden der SPD-Queer Stormarn Dr. Karl-Heinz Weber und dem SPD-Landtagsabgeordneten Tobias von Pein Maßnahmen diskutiert, die das ändern sollen.

Dr. Karl-Heinz Weber, Gesprächspartner und Vorsitzender der SPD-Queer Stormarn, gibt ein Beispiel für die bis heute reichende Stigmatisierung: Schwule dürfen aus Sorge vor HIV-Infektion kein Blut spenden. Dabei steigt das Risiko einer HIV-Infektion nicht mit der sexuellen Neigung, sondern mit wechselnden Partnern – ob hetero- oder homosexuell.”

Statt des heutigen Blutspendeverbots für Schwule müssten Kriterien gefunden werden, wonach ein individuelles Gefährdungs-Verhalten abgefragt werde.

Von Pein berichtete von Fortschritten zu mehr Gleichberechtigung auf Landesebene. So sei geplant, den Landesaktionsplan gegen Homo- und Transphobie zu erweitern. Er betonte darüber hinaus die Notwendigkeit von früh beginnender Aufklärung in Schulen über verschiedene Familienformen und sexuelle Orientierungen wie Identitäten.

Karl-Heinz Weber ergänzte, dass verbreitet klassische Vorurteile über LSBTI vorherrschten. Coming-Outs öffentlicher Personen, beispielsweise aktiver Fußballer, könnten ein deutliches Signal an die Gesellschaft sein und verdeutlichen, dass alle sexuellen Orientierungen und Identitäten Gleichbehandlung und Gleichberechtigung benötigten.

Dr. Nina Scheer erläuterte in dem Gespräch bundespolitische Schritte zu mehr Gleichberechtigung während der laufenden Legislaturperiode, darunter die im Juni 2014 beschlossene vollständige steuerliche Gleichstellung für eingetragene Lebenspartnerschaften.

Im gleichen Jahr verabschiedete der Deutsche Bundestag die Sukzessivadoption für eingetragene Lebenspartnerschaften. Damit darf die Lebenspartnerin oder der Lebenspartner, ein Kind adoptieren, das der andere Partner bereits adoptiert hat.

Nina Scheer unterstrich, dass es der SPD darum ginge, eine vollständige Gleichstellung zu erreichen: “Unser Ziel ist die Ehe für alle, verbunden mit dem vollständigen Adoptionsrecht.”

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Speedskating: Ahrensburger erreichen Top-Wertungen beim NordCup in Hannover

Veröffentlicht

am

Ahrensburg/Hannover – Am vergangenen Sonntag traten neun Speedskater des Ahrensburger Turn- und Sportvereins beim Halbmarathon auf dem Verkehrsübungsplatz in Laatzen bei Hannover an.

Fotos: S. Kahl

Katja Stieper (25) überzeugte bei den 14 Runden über bestem Asphalt und musste sich im Zielsprint nur von Karolina Kessler (LC Solbad Ravensberg) geschlagen geben und verteidigte mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung ihre Führung in der aktuell laufenden NordCup-Saison, die aus sieben Wettkämpfen in ganz Norddeutschland besteht.

Katja Stieper erreichte den zweiten Platz.

Bei den Herren konnten sich zwei Starter vom Skate Team Ahrensburg in den Top 10 platzieren. Yannic Rittel (24) erreichte den vierten und Justin Ackers (21) den zehnten Platz. In der NordCup-Wertung liegen sie damit jetzt auf den Plätzen 2 und 6.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bahnstrecke Bad Oldesloe – Ahrensburg wegen Einsatz im Gleis gesperrt

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Bad Oldesloe – Aktuell ist die Bahnstrecke Lübeck Hamburg zwischen Bad Oldesloe und Ahrensburg wegen eines Notfalls auf den Schienen voll gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr ist in Planung. Züge zwischen Ahrensburg und Hamburg sind nicht betroffen.

“Erhebliche Beeinträchtigungen. Streckensperrung zwischen Bad Oldesloe und Ahrensburg. Ersatzverkehr in Planung”, teilt die Deutsche Bahn mit.

Züge der Linie RE 80 verkehren zwischen Ahrensburg und Hamburg Hbf. Die Halte Bad Oldesloe, Reinfeld und Lübeck Hbf entfallen”, heißt es weiter. (stand 14:35 Uhr)

Weiterlesen

Ahrensburg

“Mittagsbude” bekommt 800-Euro-Spende für Renovierung von der AWO

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Die Freude bei Werner Astemer, dem Stellvertreter von Pastorin Angelika Weißmann im Ausschuss der Gottesbuden, war groß, als Christiane Reuber, Mitglied des Vorstandes der AWO Ahrensburg, ihm einen Scheck in Höhe von 800 Euro zur Renovierung der Mittagsbude überreichte.

Die Mittagsbude bietet seit 25 Jahren von Montag-Freitag Essen an (1 Euro) und richtet sich vor allem an Menschen mit niedrigem Einkommen.

Für Sie ist der Mittagstisch ein Ort, um in der Gemeinschaft zu essen und zu klönen. Das Angebot wird durch Spenden finanziert und wird von den Besucher*innen dankbar angenommen.

Werner Astemer: „Mit der aktuellen Spende der AWO möchten wir es ermöglichen, dass die Mittagsbude in neuem Glanz erstrahlt und die Menschen sich weiterhin bei uns wohlfühlen.“

Christiane Reuber: „Wir freuen uns, dass wir dank der vielen Spenden aus unseren Projekten auch andere soziale Einrichtungen unterstützen können. Aus unserer eigenen Arbeit wissen wir, dass es auch in Ahrensburg zahlreiche Menschen gibt die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind.“

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung