Folge uns!

Barsbüttel

Barsbüttel: Bombendrohung gegen Erich-Kästner-Schule

Veröffentlicht

am

Polizei vor der Erich Kästner Schule.  Foto: Finn Fisher/SL

Polizei vor der Erich Kästner Schule.
Foto: Finn Fisher/SL

Barsbüttel – Am 06. März, um 07:50 Uhr, wurde die Polizei durch die Schulleitung der Erich-Kästner Gemeinschaftsschule Barsbüttel über eine Bombendrohung informiert.

Heute Morgen stellte die Schule fest, dass eine gestern versandte E-Mail mit einer Bombendrohung gegen die Schule eingegangen ist. Umgehend wurde die Schule evakuiert. Eine Gefahr für die Schüler besteht nicht.

Die Absuche mit Sprengstoffspürhunden nach möglichen explosiven Stoffen in der Schule verlief negativ.

Die Schule ist wieder freigegeben. Regulärer Schulbetrieb findet heute allerdings nicht mehr statt, da die meisten Schüler nach Hause geschickt wurden. Eine Betreuung von wenigen verbliebenen Schülern ist gewährleistet.

Die Kriminalpolizei Reinbek ermittelt jetzt gegen den Urheber der Drohung aufgrund Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Ferner muss dieser die Kosten des Polizeieinsatzes tragen.

Schon in der Vergangenheit war es zu Bombendrohungen gegen Barsbütteler Schulen gekommen.

 

Geschäftswelt

20. Barsbütteler Volkslauf: Pokale und Laptop dank Sponsoring

Veröffentlicht

am

Foto: Sparkasse Holstein/hfr

Barsbüttel – Zum 20. Mal findet am Sonntag, 17. Juni, der Barsbütteler Volkslauf statt. Auch die Sparkasse Holstein ist wieder „am Start“. Sie unterstützt den Barsbütteler SV mit einem Sponsoring in Höhe von 1.000 Euro bei der Durchführung der Veranstaltung. Anlässlich des 20. Jubiläums hat sie dem Verein außerdem eine Förderung in Höhe von 1.100 Euro aus dem Zweckertrag des Los-Sparens zur Verfügung gestellt.

Von dem Sponsoring-Betrag erwirbt der Barsbütteler SV unter anderem Pokale für die Sieger sowie Preise für eine Tombola. Mit der Förderung aus dem Zweckertrag des Los-Sparens hat er einen Laptop sowie einen Drucker für die Zeitmessung angeschafft. Damit kann der Verein die Zeitmessung zukünftig in Eigenregie durchführen. Darüber hinaus stellt die Sparkasse Holstein den Durchlaufbogen für den Zieleinlauf zur Verfügung und präsentiert sich auf der Veranstaltung mit einem Promotionstand.

„Der Barsbütteler Volkslauf bringt die Menschen vor Ort zusammen – nicht nur die Läufer selbst, sondern auch die vielen ehrenamtlichen Helfer, die die reibungslose Durchführung der Veranstaltung überhaupt erst möglich machen und denen ein ganz besonderer Dank gilt“, so Alexandra Graw, Leiterin der Filiale Barsbüttel der Sparkasse Holstein.

Und weiter: „Der Lauf ist aus Barsbüttel nicht mehr wegzudenken und auch für uns als Sparkasse Holstein hat er inzwischen feste Tradition. Als langjähriger Partner unterstützen wir die Organisatoren und Helfer natürlich auch 2018 und in Zukunft gerne dabei, dieses großartige Event auf die Beine zu stellen. Den Sponsoringvertrag haben wir bereits für die nächsten Jahre abgeschlossen.“

Die zusätzliche Fördersumme aus dem Zweckertrag des Los-Sparens überreichte sie persönlich an Peter Reimer, Organisationsleiter des Volkslaufes, und EDV-Administrator Thorsten Käsler. Beide freuten sich sehr über die Finanzspritze zum Jubiläum „ihres“ Laufes.

Homepage des Barsbütteler Volkslaufs

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Barsbüttel: Mann bei Unfall auf der A1 lebensgefährlich verletzt

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Barsbüttel – Heute Morgen, 6. Juni, gegen 09.10 Uhr, kam es auf der BAB 1, Fahrtrichtung Hamburg, in Höhe Barsbüttel, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde.

Nach bisherigem Ermittlungsstand ist der 60-jährige Fahrer eines Opel Movano auf der mittleren von drei Fahrspuren aus bislang unbekannten Gründen auf ein am Stauende stehenden Sattelzug aufgefahren.

Durch den Aufprall wurde der Opelfahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Der 60-jährige erlitt durch Unfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert.

Der 41-jährige Sattelzugfahrer blieb unverletzt. An dem Opel entstand Totalschaden. Der Sattelzug konnte seine Fahrt fortsetzen

Die.Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden. Um 11.45 Uhr wurde die Autobahn wieder vollständig frei gegeben.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Barsbüttel: Junger Reinbeker bei Unfall schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Rettungsdienst im Einsatz
Symbolfoto: SL

Barsbüttel – Ein 20-Jähriger Reinbeker ist am Pfingstmontag bei einem Unfall in Barsbüttel schwer verletzt worden.

Ersten Ermittlungen zufolge ging der 20-jährige zu Fuß auf der Fahrbahn der Dorfstraße in südliche Richtung. Hier wollte er nach Zeugenaussagen einem in dieselbe Richtung fahrenden Fahrzeug ausweichen. Dafür trat er nicht auf den Gehweg, sondern wich auf den Gegenfahrstreifen aus und lief so direkt vor den VW Lupo eines 22-jährigen Reinbekers, welcher Richtung Norden fuhr.

Der 20-jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer des Lupo blieb unverletzt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1500  Euro.

„Der Grund, warum der 20-jährige auf der Fahrbahn ging, ist noch unklar. Hierzu sind noch weitere Ermittlungen notwendig“, so Polizeisprecher Holger Meier.

Weiterlesen