Folge uns!

Bad Oldesloe

SPD-Bundestagsabgeordneter besucht Autobahnmeisterei

Veröffentlicht

am

 Bildunterschrift: v.l.n.r: Jens Sommerburg (Landesbetrieb Straßenbau und -verkehr Schleswig-Holstein, Leiter der Niederlassung Lübeck), Franz Thönnes, Jörg Becker (Leiter Autobahnmeisterei Bad Oldesloe und Mitglied der BTB-Gewerkschaft Technik und Naturwissenschaft), und Marco Bibow (Landesvorsitzender Fachgewerkschaft VDStra.). Foto: Anett Meyer-Wache/hfr


Bildunterschrift: v.l.n.r: Jens Sommerburg (Landesbetrieb Straßenbau und -verkehr Schleswig-Holstein, Leiter der Niederlassung Lübeck), Franz Thönnes, Jörg Becker (Leiter Autobahnmeisterei Bad Oldesloe und Mitglied der BTB-Gewerkschaft Technik und Naturwissenschaft), und Marco Bibow (Landesvorsitzender Fachgewerkschaft VDStra.). Foto: Anett Meyer-Wache/hfr

Bad Oldesloe – „Die Beschäftigten erwarten zügig mehr Verlässlichkeit und Planbarkeit, was mit ihren Arbeitsverhältnissen geschieht. Da muss Bundesverkehrsminister Dobrindt noch nachliefern und mehr Sicherheit schaffen“, sagte SPD-MdB Franz Thönnes nach seinem Besuch am 20. Februar in der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe auf Einladung der Fachgewerkschaft VDStra. (Verband Deutscher Straßenwärter) und des BTB (Gewerkschaft Technik und Naturwissenschaft im dbb).

Der Landesvorsitzende Marco Bibow (VDStra.) hatte den Parlamentarier zu einem Dialog über die vom Bund geplante neue Infrastrukturgesellschaft Verkehr eingeladen.

In einem einleitenden Statement erläuterte der Leiter der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe Jörg Becker, der auch gleichzeitig Mitglied im Bundesarbeitskreis Straße des BTB ist,  die Sichtweise des BTB zu dieser Problematik und wies auch noch mal darauf hin, dass ohne Mitbestimmung und eine transparente Beteiligung der Beschäftigten eine Verlagerung der Zuständigkeit und damit der Arbeitsplätze der Kolleginnen und Kollegen nicht zum gewünschten Ziel „der Stärkung des Ausbaus und des Unterhalts der Bundesfernstraßen führen wird.“

Bundesregierung und Ministerpräsidenten sind sich einig, dass der Bund zum 1.1.2021 die alleinige Verantwortung Planung, Bau, Betrieb und Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Bundesautobahnen erhalten soll. Ziel ist dabei eine konsensuale Überleitung der bisher bei den Ländern für diese Aufgaben Beschäftigten auf den Bund.

Thönnes erläuterte, dass es der SPD bereits vor Kabinettsbeschluss gelungen sei mit der Klärung, dass der Bund sowohl Eigentümer der neuen Gesellschaft wie auch des Autobahnnetzes sein solle, zwei Privatisierungsbremsen einzuziehen.

Jetzt müsse dafür gesorgt werden, dass eine Gesellschaft des öffentlichen Rechts gebildet werde, die vor Privatisierung auch langfristig geschützt sei. Der Bundesrechnungshof und das Parlament müssten weiterhin Kontrolle und Einfluss haben.

VDStra-Landesvorsitzender Marco Bibow: „Wir erwarten, dass die Gewerkschaften mit in diesen Prozess einbezogen werden und die Überleitungsbedingungen auch in Tarifverträgen abgesichert werden.“ Thönnes unterstützte dies und verwies auch auf die Worte von Ministerpräsident Torsten Albig am 2. Februar in Eckernförde vor Mitarbeitern sowie Delegationen der 26 Straßen- und Autobahnmeistereien aus ganz Schleswig-Holstein „….gegen Ihren Willen passiert nichts. Kein Kollege muss auf einen anderen Posten an einem anderen Ort in Deutschland. Wenn Sie in Schleswig-Holstein arbeiten, wird nichts verändert werden.“

Der parlamentarische Prozess habe erst in der letzten Woche begonnen, so Thönnes. Für März seien sechs öffentliche Anhörungen im Deutschen Bundestag geplant. Der SPD-Politiker „Es ist wichtig, dass bereits während der Parlamentsberatungen ein Austausch mit den Betroffenen stattfindet. Nur so können wir Politiker ein klares Bild von den Fragen Interessen der Beschäftigten erhalten und es in den Gesetzgebungsprozess mit aufnehmen.“

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Oldesloer Musikschule lädt zum Weihnachtskonzert

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Peeyarot / shutterstock

Bad Oldesloe – Am Sonnabend, 14.12., lädt die Musikschule für Stadt und Land in Bad Oldesloe unter dem Motto “Fröhliche Weihnacht überall” zum traditionellen Weihnachtskonzert in den KuB-Saal.

Schülerinnen und Schüler der Instrumental-,Gesangs- und Ballettklassen werden ihr Können auf der Bühne präsentieren. Neben Einzelauftritten sollen dieses Mal auch vermehrt Ensemble-Auftritte zu erleben sein.

Am Ende – auch das hat Tradition – werden dann noch gemeinsam bekannte Weihnachtslieder mit dem Publikum angestimmt. Für die Musikschule ist es zusätzlich der Konzertausklang des Jahres.

Los geht es im Saal des KuBs um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden sind aber herzlich willkommen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

W-Lan-Ausfall im KuB: Alarm!Silence. Konzert verschoben

Veröffentlicht

am

Foto:Alarm!Silence.

Bad Oldesloe – Das für diesen Freitag, 13. Dezember, geplante Konzert des Projekts „Alarm!Silence.“ des Oldesloer Musikers Patrick Niemeier muss aus technischen Gründen kurzfristig auf den 7. Februar verschoben werden. Der Grund dafür ist der Ausfall des WLAN im KuB.

„Vielen Zuschauern ist nicht bewusst, wie viele Live Auftritte mittlerweile auch wichtige webbasierte Anteile haben“,  so Leiterin des KuB Inken Kautter. Ein Ausfall des WLAN hat starke Auswirkungen auf die Veranstaltungen und kann, wie in diesem Fall, sogar zu einem Vorstellungsausfall führen. Dabei weist Kautter allerdings darauf hin, dass das Stattfinden der weiteren Veranstaltungen gesichert ist, da diese ohne Internetzugang funktionieren.

„Teile meines Equipments benötigen eine dauerhafte, stabile Verbindung zum Internet, um problemlos zu laufen. Schon bei den Proben fiel auf, dass es aktuell im KuB massive Internetprobleme gibt.“, so Niemeier. Trost ist, dass mit dem 07.Februar bereits ein zeitnaher Nachholtermin feststeht, so der Musiker weiter.

Die Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch – wenn man am 7. Februar verhindert sein sollte – in der Stadtinfo zurückgegeben werden. „Bis dahin kann man sich noch bei Spotify, Amazon, iTunes und Co in meine Musik einhören“, verweist Niemeier auf seine gerade erschienene EP „We are the ones you had been waiting for“  oder man könne nun zu Weihnachten ein Eintrittsticket verschenken, versucht er etwas Positives aus der Situation zu machen.

Termin: Die bereits erworbenen Tickets für das Konzert behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin am Freitag, 07. Februar 2020 oder können an der Stadtinfo bis zum 13. Dezember zurückgegeben werden. Wer noch kein Ticket hat, bekommt es hier im Internet oder in der Stadtinfo.

Die Alarm!Silence. EP “We are the ones, we had been waiting for” zum Reinhören:

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Vereinigte Stadtwerke sponsern VfL-Trampolin

Veröffentlicht

am

Foto: Svenja Hansen/hfr

Bad Oldesloe – Die Turnabteilung des VfL Oldesloe kann sich über ein neues Trampolin freuen. Den größten Teil der Kosten übernahm die Vereinigte Stadtwerke GmbH. “

“Das Trampolin ist für alle Altersgruppen gedacht. Dank der tollen Qualität ist es ein großer Gewinn für unsere Förderturner. Sie haben nun erstklassige Bedingungen, um sich auf Wettkämpfe in dieser Art vorzubereiten”, freute sich Turnabteilungsleiterin Petra Funk über das neue Sportgerät.

Zum Turntraining der Jungengruppe kamen Mitarbeiter der Stadtwerke vorbei, um das Trampolin zu überreichen. Dabei war für die kleinen Turner auch der große VS-Energiebär der VSG ein weiteres Highlight. Da wurde nach den ersten Sprüngen auf dem neuen Trampolin schonmal mit “Eddi” abgeklatscht.

Beifall bekam Benedikt Schröder, der sogleich einen gekonnten Saltosprung zeigte. Auch Stefan Gäde vom Vorstand des VfL Oldesloe zeigte sich begeistert von den Sprüngen der Nachwuchsturner und bedankte sich stellvertretend bei Vereinigte Stadtwerke Mitarbeiterin Svenja Hansen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung