Folge uns!

Bargteheide

Doppel-Silber: Zwei Vize-Landestitel für Stormarner Turner

Veröffentlicht

am

Die Silbermedaillen-Gewinnerinnen vom Emil-von-Behring-Gymnasium  Foto: Biemann/hfr

Die Silbermedaillen-Gewinnerinnen vom Emil-von-Behring-Gymnasium
Foto: Biemann/hfr

Großhansdorf/Bargteheide  – Beim Landesfinale Jugend trainiert für Olympia heimsten Stormarner Schüler zwei Landesvizetitel im Wettkampf „Gerätturnen“ (Jg 2004-2007) ein. Die Mädchenmannschaft des „Emil von Behring Gymnasiums „aus Großhansdorf (Emma Biemann, Sofia Freire Mendes, Fiona Repky, Hannah Hausner, Lena Limbacher) sowie die Jungenmannschaft des „Kopernikus Gymnasiums“ aus Bargteheide (Hendrik Varding, Maximilian Wienzek, Bennet von Seelen, Thore Pump, Linus Thies) freuten sich über die Silbermedaille.

Beim diesem Turnwettkampf, der in der Sporthalle des Emil von Behring Gymnasiums stattfand, gibt es zwei Gerätebahnen, wo jeder Schüler an drei verschiedenen Geräten eine Pflichtübung präsentiert. Des Weiteren zeigen alle Mannschaftsmitglieder am Boden und an der Bank Synchronrollen, bzw. Hockwenden. Anschließend turnen jeweils 2 Schüler eine Synchronkür. Die Synchronkür hat uns besonders Spaß gemacht berichten die Großhansdorfer Schülerinnen, die an allen Gerätebahnen den 2. Platz erreichten. Als Sonderprüfungen galt es noch Standweitsprung, Seilklettern und einen Staffellauf zu absolvieren.

„Wir hätten uns noch mehr anstrengen müssen beim Turnen“ resümiert eine Schülerin aus Großhansdorf. „Wir wären auch gerne erster geworden und nach Berlin gefahren. Allerdings hatten wir im Vorfeld mit einem so guten Abschneiden gar nicht gerechnet.“

Insgesamt waren 12 Schulen zu diesem Wettkampf aus ganz Schleswig-Holstein angereist. Die Schüler der Gemeinschaftsschule aus Niebüll hatten die längste Anreise, „uns hat die Wettkampfatmosphäre gut gefallen“, berichtet die begleitende Lehrkraft: „In der Halle war die Anspannung und Konzentration zu spüren, alle Schüler fieberten mit ihren Mannschaftsmitgliedern mit“.

Organisatorin Eike Biemann war mit dem Ablauf und dem 2. Platz ihrer Schülerinnen sehr zufrieden, nur die fristgerechte Anmeldung der Namen der teilnehmenden Schüler klappt noch nicht optimal.

Die Ergebnisse:

Mädchen

  1. Platz, Landessieger und Vertreter beim Bundesfinale in Berlin: Johann-Heinrich Voß Schule Eutin.
  2. Platz, Emil von Behring Gymnasium Großhansdorf
  3. Platz Sachsenwaldschule Reinbek

Jungen:

  1. Platz, Landessieger und Vertreter beim Bundesfinale in Berlin: Gymnasium Schloß Plön
  2. Platz, Kopernikus Gymnasium Bargteheide
  3. Johann-Heinrich-Voß Schule Eutin

Bargteheide

Am Gymnasium Eckhorst: Sport-Schwerpunkt soll weiter ausgebaut werden

Veröffentlicht

am

Gemeinsam stärken sie den Bereich Sport am Gymnasium Eckhorst: (v.l.n.r.) Schulleiter Herbert Diebold, Christian Wendt vom Rotary Club, der aktuelle FSJler Alexander Nowak, der zukünftige FSJler Sebastian Rohland und Michael Schwarz, Koordinator. Foto: hfr

Bargteheide – Seit zwei Jahren unterstützt eine Kraft im „Freiwilligen Sozialen Jahr“ (FSJ) das Gymnasium Eckhorst bei der Umsetzung des Konzeptes „Sport macht schlau“, das die Schule in Kooperation mit dem Kreissportverband umsetzt und das u.a. den DAZ-Klassen der Schule zu Gute kommt. Der Rotary Club Bargteheide stellt mit einer Zuwendung in Höhe von 1.000,00 Euro sicher, dass das Projekt auch im nächsten Schuljahr fortgesetzt und mit Angeboten speziell für die Mittelstufe weiter ausgebaut werden kann.

Als Leuchtturmprojekt wurden vor sechs Jahren erstmals an einer Schule in Schleswig-Holstein alle Schüler des Sportprofils im Oberstufen-Einführungsjahr zu Übungsleitern des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) qualifiziert. Dieses Projekt wurde in Kooperation mit dem Kreissportverband Stormarn und dem Landessportverband durchgeführt.

Der Rotary Club Bargteheide unterstützt dieses Konzept. Christian Wendt „Engagement im Sport im Rahmen einer Lizenz zu fördern, weist deutlich über die Schulzeit hinaus. Die Jugendlichen tun etwas für sich und für die Gemeinschaft. Wer in der Jugend als Übungsleiter aktiv ist, bliebt dem Sport in der Regel auch im späteren Berufsleben verbunden.“

Am Gymnasium Eckhorst soll das Projekt jetzt dadurch ausgebaut werden, dass bereits in der Mittelstufe in einem Wahlpflichtkurs Sport die „Jugendleiter Card“ erworben werden kann, das ist die Grundstufe zur Trainerlizenz. Michael Schwarz, Koordinator für schulfachliche Aufgaben, freut sich auf die Weiterentwicklung: „Beide Ausbildungen stärken  signifikant die soziale  Kompetenz der Jugendlichen, fördern sie in ihren sportlichen Fähigkeiten und wecken ihre Begeisterung am gesellschaftlichen Engagement weit über die Schule hinaus – und wir wissen: Sport macht schlau!“

Durch die Vereinszugehörigkeit stehen die ausgebildeten ÜbungsleiterInnen aber nicht nur der Schule für gesundheitsfördernde Maßnahmen zur Verfügung, sie sind auch als Fachkräfte im Übungsleiterbetrieb der Stormarner Sportvereine einsetzbar.

Die Sportprojekte am Gymnasium Eckhorst werden durch den Einsatz einer Kraft im Bundesfreiwilligendienst (Sport) möglich, die sich die Schule mit dem Kreissportverband teilt. Schulleiter Herbert Diebold freut sich, dass mit Sebastian Rohland nun erstmals ein Abiturient vom Eckhorst die Sport-FSJ-Stelle am Eckhorst übernehmen wird. „Das zeigt, wie nachhaltig dieses Projekt wirkt“, so Diebold.

„Nicht nur die beiden Ausbildungen, auch viele andere Aktionen wie der regelmäßige Pausensport oder Sportangebote speziell für unsere DAZ-Schüler wären ohne den FSJler nicht möglich“, erklärt Karel Ziemann von der Sportfachschaft der Schule, „umso dankbarer sind wir dem Rotary Club für die Unterstützung des Projektes.“

Weiterlesen

Bargteheide

Einbruch in Bargteheide: 37-Jähriger bleibt in U-Haft

Veröffentlicht

am

Mannin Handschellen (Symbolbild). Foto: Shutterstock.com

Bargteheide – Am 18.06., gegen 09:10 Uhr, kam es in Bargteheide zu einer Festnahme nach einem Einbruch in einen Einfamilienhaus.

Ein aufmerksamer Anwohner bemerkte gegen 09:00 Uhr zwei unbekannte männliche Personen, welche in den hinteren Gartenbereich eines Grundstückes verschwanden, und verständigte die Polizei.

Die Polizei war schnell vor Ort und stellte zwei männliche Personen fest, welche gerade versuchten die rückwärtige Terrassentür zu öffnen. Nachdem die beiden Tatverdächtigen die Polizeibeamten bemerkten, flüchteten sie durch den Garten auf die angrenzenden Grundstücke.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte ein Tatverdächtiger aufgrund von guten Hinweisen aus der Bevölkerung festgenommen werden. Es handelt sich bei dem Tatverdächtigen um einen 37-jährigen Mann aus Südamerika. Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen.

Da der Beschuldigte über keinen festen Wohnsitz verfügt, hat die Staatsanwaltschaft Lübeck beim Amtsgericht Ahrensburg den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wegen Fluchtgefahr gegen den 37-jährigen Mann beantragt.

Weiterlesen

Bargteheide

Bargteheide: Polizei bittet um Hilfe bei Jagd nach flüchtigem Einbrecher

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Bargteheide – Am heutigen Tage gegen 09:45 Uhr wurde in Bargteheide, Hufeisenring, durch zwei Täter versucht in ein Einfamilienhaus einzubrechen.

Die Täter wurden beobachtet und die Polizei informiert. Bei Eintreffen der Polizeibeamten flüchteten beide. Ein Tatverdächtiger konnte jedoch festgenommen werden. Es handelt sich um einen 37-jährigen Südamerikaner.

Nach dem weiteren Tatverdächtigen, ebenfalls einem nach dem äußeren Erscheinen nach südamerikanischem Mann, wird aktuell mit Hochdruck auch mit Einsatz eines Hubschraubers gesucht.

Bisher verlief diese Suche erfolglos. Daher wird die Bevölkerung von Bargteheide und Umgebung gebeten die Polizei bei der Suche zu unterstützen.

Bei dem Mann handelt es sich um eine ca. 180 cm große Person, schlanke Figur, schwarze kurze Haare mit einem deutlich sichtbaren Seitenscheitel auf der linken Seite Er trägt blaue Jeans, einen hellen (evt. gräulichen) langärmligen Pullover, schwarze Schuhe und weiße Socken.

Weiterlesen