Folge uns!

Ahrensburg

Round Table veranstaltet Workshop und Kinderkonzert für mehr Verkehrssicherheit

Veröffentlicht

am

Musiker Beate Lambert und Georg Feils, Svenja Schneider (Aktion Kinderunfallhilfe e.V.) mit dem Maskottchen „Roter Ritter“, Jochen Hübner (Volksbank Stormarn eG), Bürgermeister Michael Sarach und Patrick Hartmann (Präsident Round Table 60 Ahrensburg). Foto: hfr

Musiker Beate Lambert und Georg Feils, Svenja Schneider (Aktion Kinderunfallhilfe e.V.) mit dem Maskottchen „Roter Ritter“, Jochen Hübner (Volksbank Stormarn eG), Bürgermeister Michael Sarach und Patrick Hartmann (Präsident Round Table 60 Ahrensburg). Foto: hfr

Ahrensburg – Unter den Augen des Ahrensburger Bürgermeisters Michael Sarach, der die Schirmherrschaft für dieses Projekt übernommen hatte, tanzten, lachten und sangen über 200 Kindern im Ahrensburger Marstall zum Thema Verkehrssicherheit.

Das ursprünglich von Rolf Zuckowski initiierte Projekt „Schau mal, hör mal, mach mal mit“ bestand aus einem dreistündigen Workshop für Pädagogen der Kindergärten, Kitas und Grundschulen sowie einem Kinderkonzert. Sowohl Workshop als auch Kinderkonzert wurden von den beiden bekannten Kinder-Musikern Beate Lambert und FERIS (Georg Feils) durchgeführt.

Veranstaltet wurde das Projekt vom Round Table 60 Ahrensburg zusammen mit der Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V. sowie der Volksbank Stormarn eG. Ziel des Projektes war es, die Freude der jüngsten Verkehrsteilnehmer am Singen und Tanzen zu nutzen, um die Kinder für das Thema Verkehrssicherheit zu begeistern. Und dieses Ziel wurde augenscheinlich erfüllt. „Wir packen an, wo Politik und soziale Einrichtungen an Grenzen stoßen“, so Patrick Hartmann, amtierender Präsident des Round Table Ahrensburg. „Daher hat uns dieses Projekt von Anfang an begeistert und wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch zu dieser Auftaktveranstaltung. Da die Nachhaltigkeit unserer Projekte für uns sehr wichtig ist, planen wir das Projekt auch in 2017 weiterzuführen.“

Die 1998 gegründete Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V. ist eine Initiative des Straßenverkehrsgewerbes. Der Verein fördert Kinder, die nach einem Verkehrsunfall Hilfe brauchen, aber auch Projekte in Kliniken, Rehabilitations-Einrichtungen oder Vereinen. Darüber hinaus werden Präventionsmaßnahmen, wie Aktionen zur Verkehrssicherheit und Verkehrserziehung oder Forschungsvorhaben und wissenschaftliche Veranstaltungen zur Vermeidung von Kinderunfällen, unterstützt.

Round Table ist ein Serviceclub mit deutschlandweit rund 3.500 Mitgliedern, die an über 220 örtlichen Clubs, sog. “Tischen”, organisiert sind. Weltweit hat Round Table mehr als 40.000 Mitglieder in über 70 Ländern. Entstanden ist Round Table aus dem Geist des englischen Clublebens. Die Mitgliedschaft endet automatisch mit der Vollendung des 40. Lebensjahrs – so ist ein permanenter Zufluss von neuen Ideen gesichert. Kern der Round Table-DNA ist der Dienst an der Allgemeinheit.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburg sperrt Parkplätze auf der “Alten Reitbahn” für immer

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Der Parkplatz „Alte Reitbahn“ steht ab dem 16. Mai nicht mehr für die Nutzung zur Verfügung. Zugunsten eines Bauprojektes entfällt diese Parkfläche dauerhaft.

Ersatzparkplätze am Stormarnplatz. Foto: Stadt Ahrensburg

Ab Montag, 16. Mai, wird der provisorische Parkplatz auf dem Stormarnplatz als neuer Tagesparkplatz ausgewiesen.

Parkende können dort von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr gegen eine Gebühr von 2,40 Euro ganztägig parken.

Für die ersten 150 Minuten gilt weiterhin, dass für die ersten 60 Minuten Gebühren von 60 Cent sowie je weitere angefangenen fünf Minuten zehn Cent erhoben werden.

Weiterlesen

Ahrensburg

1000 Menschen bei Besuch von Außenministerin Bearbock in Ahrensburg

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Am Samstagabend besuchte die Bundesaußenministerin, Annalena Baerbock, anlässlich einer Wahlkampfveranstaltung zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein die Stadt Ahrensburg.

Rund um die Veranstaltungsfläche auf dem Rathausplatz wurden ca. 1000 interessierte Zuhörer*innen verzeichnet. Die Veranstaltung dauerte von 19 Uhr bis 20.30 Uhr.

Etwa 150 Personen versammelten sich um den Wahlkampfauftritt der Bündnis 90/ Die Grünen, um durch laute Zwischenrufe und unter Einsatz von Trommeln, Megaphonen und Trillerpfeifen zu stören.

Nach Hinzuziehung von Polizeikräften beruhigte sich die Situation.

Es wurde gegen eine Person ein Platzverweis für den Bereich rund um den Veranstaltungsort ausgesprochen. Weitere polizeilichen Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Die Polizei war insgesamt mit rund 90 Beamt*innen im Einsatz und hat so für einen störungsfreien Ablauf der Veranstaltung gesorgt.

Weiterlesen

Ahrensburg

Schwerer Raub: Jugendliche am Ahrensburger Bahnhof festgenommen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg Am Donnerstag (28.04.2022), gegen 17 Uhr wurde ein 14-jähriger Ostholsteiner am Ahrensburger Bahnhof überfallen und leicht verletzt. Zwei tatverdächtige Jugendliche konnten kurze Zeit später vorläufig festgenommen werden.

Bahnhof Ahrensburg Archivfoto: SL

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde der Geschädigte von zwei männlichen Personen auf dem Bahnsteig des Ahrensburger Bahnhofes angesprochen.

Hier wurde dem Opfer dann körperliche Gewalt angedroht, mit dem Hinweis auf den Einsatz einer Schlag- und Stichwaffe.

Anschließend entriss ein Tatverdächtiger dem Geschädigten seine mitgeführte Tasche sowie ein Handy. Dabei verletzte sich der 14-jährige leicht.

Anschließend flüchteten die zwei Tatverdächtigen und konnten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 14-jährigen Eutiner und um einen 15-jährigen Sieker. Bei der anschließenden Durchsuchung der Personen konnte das Raubgut aufgefunden werden. Eine Schlag- oder Stichwaffe führten beide Personen nicht bei sich.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtige bzw. dem Jugendnotdienst übergeben.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung