Folge uns!

Bad Oldesloe

Wir-Verein will Geschäftsleute unterstützen

Veröffentlicht

am

v.l.n.r. WIR-Verein Vorstand: Robert Müller, Beirat, Angela Dittmar, Beirätin, Günter Knubbe, Kassenwart, Armin Andres, Zweiter Vorsitzender, Sandra Lange, Schriftführerin. Foto: Wir-Verein/Hfr

v.l.n.r. WIR-Verein Vorstand: Robert Müller, Beirat, Angela Dittmar, Beirätin, Günter Knubbe, Kassenwart, Armin Andres, Zweiter Vorsitzender, Sandra Lange, Schriftführerin.
Foto: Wir-Verein/Hfr

Bad Oldesloe – Der Wir-Verein Bad Oldesloe – der in diesem Jahr die Veranstalter-Rolle bei den verkaufsoffenen Sonntagen in der Kreisstadt übernommen hatte, diese aber für nächstes Jahr ablehnt – freut sich über die Gründung eines Gewerbevereins. Sorgen über eine mögliche, kontraproduktive Konkurrenzsituation zwischen Wir, der Agentur Prodibra und dem neuen Verein dürfte es demnach nicht geben.

„Wir freuen uns sehr über die Initiative unserer Mitglieder Marco Schmidt und Sebastian Hagen sowie weiterer Einzelhändler zur Gründung eines Gewerbevereins und sagen unsere volle Unterstützung zu“, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Auf unserer Mitgliederversammlung am 8. November konnten wir Sandra Lange als Schriftführerin neu im Vorstand begrüßen.“, berichtet Kassenwart Günter Knubbe und ergänzt: „Mit Sandra Lange kommen neue Impulse in den Verein, die Lust auf neue Projekte machen.“

Mit Angela Dittmar hat der Vorstand des WIR-Vereins auch eine Einzelhändlerin aus Bad Oldesloe an Bord, die neben ihrem Engagement in der Projektgruppe Handel außerdem für die Agentur Prodibra und deren Kampagne „Ich bin für Einkaufen in Bad Oldesloe“ tätig ist. „Es ist wichtig, nicht nur Ideen zu haben, sondern diese auch gemeinsam umzusetzen, zum Wohl der Unternehmer, Bürger und Besucher der Stadt Bad Oldesloe. Welche Rechtsform dahinter steckt, sollte bei der Umsetzung zweitrangig sein“, sagt Dittmar.

Der Posten eines ersten Vorsitzenden des Wir-Vereins ist weiter vakant.

„Wir laden den neuen Gewerbeverein recht herzlich zum Weihnachtsmarkt am Mühlrad (15. Bis 18. Dezember) ein, um bei einem Glas Glühwein auf die zukünftige Zusammenarbeit anzustoßen“, so Kassenwart Knubbe.

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Oldesloer CDU plant Online-Gespräch über “Corona-Frust und Freiheitslust”

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – In einem Onlinegespräch am 23. April um 19 Uhr möchte die CDU Bad Oldesloe mit Landesminister Claus Christian Claussen über die aktuelle Pandemie-Situation sprechen.

Mit dem Veranstaltungstitel „Coronafrust und Freiheitslust“ wird ein Spannungsfeld beschrieben, aber das Gespräch soll auch die Möglichkeit zu einem Rückblick und einem Ausblick geben.

Während manche Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche und fast das gesamt Kulturleben seit 12 oder 5 1/2 Monaten wieder auf den Neubeginn warten, verzögert sich das was gerne als “Öffnungsschritte” beschrieben wird.

Es ist also eine lebhafte Diskussion unter der Leitung des Vorsitzenden des Stadtverbandes, Jörg Feldmann zu erwarten.

Wer an dem Gespräch teilnehmen möchte, findet den Link im Internetauftritt oder dem Facebookauftritt der CDU Bad Oldesloe    

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Radfahrer am Poggensee von Reh umgerannt und schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 15. April 2021 kam es in den Abendstunden in der Nähe von Bad Oldesloe im Bereich des Poggensees zu einem Wildunfall.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Gegen 21:30 Uhr fuhr ein Radfahrer am Poggensee entlang in Richtung Neufresenburg, als ein Reh aus dem Schilf kam und in das Fahrrad lief.

Der Radfahrer stürzte und wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Am Fahrrad entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Das Reh entfernte sich unerkannt vom Unfallort.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Tödlicher Verkehrsunfall bei Bad Oldesloe: Mercedes rutscht in geparkten Lkw

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 13. April kam es gegen 14:30 Uhr auf der BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Reinfeld und Bad Oldesloe zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich verunglückte.

Feuerwehr im Einsatz. Archivfoto: Stormarnlive.de

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr ein 52- Jähriger aus dem Landkreis Uelzen mit einem PKW Mercedes den mittleren Fahrstreifen der BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg. Kurz vor dem Rastplatz Trave kam er aus ungeklärter Ursache auf den linken Fahrstreifen und stieß mit einem dort fahrenden Jaguar zusammen.

Der Mercedesfahrer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen die rechte Schutzplanke im Einfahrtsbereich des Rastplatzes Trave. Das Fahrzeug überschlug sich und rutschte auf dem Dach liegend unter einen geparkten LKW.

Der 52- Jährige wurde bei dem Unfall eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 40-jährige Jaguarfahrer aus Hamburg wurde leicht verletzt. Der 56-jährige polnische LKW- Fahrer blieb unverletzt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Die Autobahn musste für 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Zur Schadenshöhe können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung