Folge uns!

Reinfeld

Doppelhaushälfte brennt ab: Bewohner retten sich ins Freie

Veröffentlicht

am

EInsatz der Feuerwehr (Symbolfoto). Foto: stormarnlive.de

EInsatz der Feuerwehr (Symbolfoto). Foto: stormarnlive.de

Hamberge – Am Donnerstagabend 9. Juni, um 23.35 Uhr, bemerkten die Bewohner einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Hamberge Brandgeruch in ihrem Haus. Das Feuer dürfte augenscheinlich im Bereich des Spitzbodens ausgebrochen sein. Allen Bewohnern gelang es, sich unbeschadet ins Freie zu retten.

Das Doppelhaus wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Beamte der Polizeistation Reinfeld sowie Kriminalbeamte des „Zentralen Kriminaldauerdienstes“ nahmen noch in der Nacht die ersten Ermittlungen auf. Die Berufsfeuerwehr aus Lübeck sowie sechs weitere umliegende Wehren der Freiwilligen Feuerwehr bekämpften das Feuer. Die Schadenshöhe wird auf ca. 400.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei aus Bad Oldesloe hat die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der genauen Brandursache aufgenommen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Reinfeld

Reinfeld – Radfahrerin (16) muss PKW ausweichen und stürzt – Zeugen gesuche

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Reinfeld – Am Montag (24.02.), gegen 19:30 Uhr, ereignete sich in der Klosterstraße in Reinfeld ein Verkehrsunfall, bei dem eine jugendliche Radfahrerin verletzt wurde. Die Polizei sucht nach Zeugen sowie nach dem unfallbeteiligten Fahrzeugführer/-in.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei fuhr die 16-jährige Reinfelderin mit ihrem Fahrrad in der Klosterstraße von der Hamburger Straße kommend in Richtung Karpfenplatz. Ihr unmittelbar entgegen kam ein dunkler Kleinwagen.

Dieser sei auf der Fahrbahn so weit links geführt worden, dass die Radfahrerin die Fahrbahn verließ und über einen Kantstein ausweichen musste, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu verhindern. Die Jugendliche stürzte in einen angrenzenden Zaun und verletzte sich dabei leicht.

Der dunkle Kleinwagen setzte seinen Weg unvermittelt fort.

Zeugen des Unfalls und der Fahrer/-in des dunklen Kleinwagens werden gebeten, sich bei der Polizeistation Reinfeld unter der Telefonnummer 04533/79340-0 zu melden.

Weiterlesen

Fußball

SV Preußen 09 Reinfeld II unter neuer Leitung

Veröffentlicht

am

Reinfeld – Ab der Saison 2020/2021 steht die 2. Mannschaft des SV Preußen Reinfeld unter der Leitung von Cheftrainer Stefan Gruner und Jan Fischer.

Stefan Gruner und Jan Fischer

“Wir sind überaus glücklich, dass wir mit diesen beiden Trainern echte Typen mit „Stallgeruch“ für unsere sehr ambitionierte 2. Mannschaft gewinnen konnten”, so Jan-Henrik Schmidt vom Fußballvorstand.

Während Neu-Cheftrainer Stefan Gruner noch bis Ende der Saison dem Trainterteam der eigenen 3. Herren angehört, konnten der SV Preußen Reinfeld mit Jan Fischer einen Ur-Reinfelder von der U19 der SG Nordstrormarn zurück an den Bischofsteicher Weg lotsen. Schmidt: “Ein besonderer Dank geht hier an die SG Nordstrormarn für die freundschaftliche Abwicklung. Jan Fischer wird bereits per sofort in enger Abstimmung mit Stefan Gruner die 2. Mannschaft betreuen.”

Jan-Henrik Schmidt ist überzeugt, dass dieses Trainerteam die 2. Herren in der Kreisliga etablieren und junge talentierte Spieler fördern und weiterentwickeln wird.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Falsche Polizeibeamte: Betrüger wollen Senioren in Reinfeld abzocken!

Veröffentlicht

am

Reinfeld – Nachdem eine Seniorin in Bad Oldesloe kürzlich Opfer falscher Polizeibeamter geworden ist, haben auch ältere Menschen in Reinfeld Anrufe der Betrüger bekommen.

Seniorenbetrug am Telefon Symbolfoto: Andrey_Popov / Shutterstock

„Gegenwärtig werden in Reinfeld gezielt ältere Menschen von falschen Polizeibeamten angerufen und unter dem Vorwand etwaiger Ermittlungen nach persönlichen Angaben befragt“, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Vormittag seien bereits acht Anrufe aus Reinfeld gemeldet worden.

Die angerufenen Senioren waren aufmerksam und haben keine Informationen herausgegeben und auch sofort die Polizei verständigt.

Die Polizei führt solche Befragungen grundsätzlich nicht durch.

Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, beenden Sie sofort das Gespräch und verständigen Sie über Notruf (110) die Polizei.

Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern noch an.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung