Folge uns!

Der Kreis

Stadtradeln: Hier beginnen die Auftaktfahrten in Stormarn

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: WDGPhoto/Shutterstock

Symbolfoto: WDGPhoto/Shutterstock

Stormarn – Der ADFC Stormarn leitet die Auftakttouren für Ahrensburg, Bad Oldesloe, Bargteheide,Barsbüttel, Reinbek, Reifeld und Trittau  anlässlich des Start´s zum diesjährigen „Stadtradeln“

am 04. Juni zum Badestrand an den  Lütjensee. Startpunkte sind:

Ahrensburg:  Taxistand/Bahnhof,           10:30 Uhr      Streckenlänge ca. 15 (30) km

Bad Oldesloe: Bahnhofsvorplatz,              10:00 Uhr      Streckenlänge ca. 23(46) km

Bargteheide: Marktplatz, Utspann,          10.15 Uhr      Streckenlänge ca. 20 (40) km

Barsbüttel: Am Akku                               10:15 Uhr      Streckenlänge ca. 21 (42) km

Reinbek:  Rathaus,                               10:00 Uhr      Streckenlänge ca. 24 (48)  km

Reinfeld:  Bahnhof Reinfeld               09:00 Uhr      Streckenlänge ca. 30 (60) km

Trittau: Am Mühlenteich                 11:15  Uhr     Streckenlänge ca. 10 (20) km

Hier haben wir die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Picknick und auch zu einem Bad im Lütjensee.

Stormarn nimmt zu wiederholten beim Wettbewerb Stadtradeln teil. Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es um den Spaß am und beim Fahrradfahren, radelnde Mitglieder der kommunalen Parlamente, Schulen und Firmen, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Im Aktionszeitraum vom 4.bis zum 24. Juni 2016 können die teilnehmenden Radfahrer ihre gefahrenen Radkilometer in einem Online-Kalender eintragen oder auf einen Erfassungsbogen eintragen und so ihre CO2-Einsparung dokumentieren.

Und so geht’s:

Einzelteilnehmer und Teams melden sich hier online an

Auf der oben verlinkten Seite können Teilnehmer nach der Registrierung auch die gefahrenen Kilometer im Aktionszeitraum eingeben.

Weitere Informationen

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Zwei Transporter in Ahrensburg aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Am 19. Februar kam es zwischen 9 und 10:40 Uhr zu zwei Einbrüchen in Ford Transit Transporter.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Die Tatorte lagen in den Straßen “Bornkampsweg” und in einem Feldweg, etwa 250 Meter von der Straße “Greelkamp” entfernt.

Im ersten Fall kamen die beiden Geschädigten zu ihrem abgestellten Lkw in der Straße “Bornkampsweg” Nr. 52 zurück, als sie eine männliche Person am Fahrzeug stehen sahen. Diese Person durchsuchte ihren Angaben nach hinterlassene Kleidungsstücke im Fahrzeug.

Als die Geschädigten auf den Tatverdächtigen zu gingen, sei dieser zu Fuß in Richtung “Greelkamp” und im weiteren Verlauf durch den Wald Richtung Hamburg geflüchtet.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: 170 bis 175 cm groß, schlanke Statur, dunkle Jacke, eventuell mit Kapuze, weißes Shirt, schwarze Jogginghose.

Als die Polizeibeamten den Ford Transit in Augenschein nahmen, sahen sie eine eingeschlagene Seitenscheibe der Beifahrertür.

Die Geschädigten dieses Fahrzeugs stellten den Diebstahl zweier Handys, einer Uhr sowie einer Geldbörse fest. Der Wert des Diebesguts wird auf etwa 1100 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich ca. 250 Euro.

Ein weiterer Ford Transit wurde in Nähe der Straße “Greelkamp” aufgebrochen vorgefunden. Hier wurde die Dreiecksscheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen, um in das Fahrzeug zu gelangen.

Entwendet wurden nach Angaben der Geschädigten ein Handy, Bargeld und eine Geldbörse. In diesem Fall liegt die Höhe des Stehlguts bei ca. 400 Euro. Der Sachschaden ist auf 100 Euro geschätzt worden.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Gegen 13:45 Uhr konnten die Polizeibeamten auf dem Hof des Grundstückes “Bornkampsweg” Nr. 52 ein Fahrrad sicherstellen. Dieses Mountainbike der Marke “Bulls” wurde bereits am 12. Februar 2020 in Ammersbek gestohlen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann die Polizei nicht ausschließen, dass der Tatverdächtige dieses Fahrrad genutzt hat, um zu den Tatorten zu gelangen.

Zeugenaufruf: Wer kann Angaben zu den beiden Einbrüchen machen? Wer kann weitere Angaben zu dem beschriebenen Täter oder seiner Flucht machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Rufnummer 04102 – 809 – 0

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Küche in Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrannt

Veröffentlicht

am

Bad Oldelsoe – Eine Küche in einem Mehrfamilienhaus in Bad Oldesloe ist am Dienstag in Brand geraten. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr der Kreisstadt waren Flammen und Rauch schon von Außen deutlich zu sehen.

15 Personen wurden aus dem Haus in der Robert Koch Straße in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr konnte das Feuer schließlich löschen, aber nicht mehr verhindern, dass die Küche komplett ausbrannte. Eine weitere Ausbreitung des Brandes konnte allerdings durch den schnellen Einsatz unter Atemschutz erfolgreich aufgehalten werden.

Die Brandursache ist unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Bei einer Person bestand der Verdacht einer Rauchvergiftung. Sie kam zur Sicherheit ins Krankenhaus. Die übrigen Personen konnten nach dem Ende der Löscharbeiten und einer Belüftung zurück in ihre Wohnungen.

Weiterlesen

Glinde

Frühjahrsputz gegen Müll: Glinde richtet elf Sammelplätze ein

Veröffentlicht

am

Glinde – Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Glinde an der landesweiten Müllsammelaktion „Unser Sauberes Schleswig-Holstein“, die am Sonnabend, 14. März stattfindet.

Martin Hoppe, Mitarbeiter des Baubetriebshofes, freut sich am 14. März über weitere Unterstützung. Foto: Stadt Glinde

In den vergangenen Jahren hatten sich zahlreiche Helferinnen und Helfer, Schulen, Kindergärten, Vereine und Verbände an der Aktion beteiligt und halfen mit, die Stadt vom Abfall zu befreien.

Unachtsam weggeschmissener Müll im Stadtgebiet ist kein schöner Anblick und den gilt es nun zu beseitigen. „Hierfür werden viele helfende Hände benötigt. Ist diese Aktion doch eine gute Gelegenheit, einen ganz persönlichen Beitrag für die Erhaltung unserer Umwelt und ein sauberes Glinde einzubringen“, so Glindes Bürgermeister Rainhard Zug, der hofft, dass er auch in diesem Jahr viele Glinder Bürgerinnen und Bürger begrüßen kann. Wie gewohnt erhalten die Teilnehmer Handschuhe und Müllsäcke von der Stadt gestellt.

Los geht es wie immer bei jedem Wetter um 9:30 Uhr am Marcellin-Verbe-Haus (Bürgerhaus Glinde). Als kleine Belohnung gibt es für alle Beteiligten anschließend im Bürgerhaus Glinde herzhafte Suppen und kühle Getränke zum Mittag. Zusätzlich sind in diesem Jahr auch noch elf sogenannte Müllsammelplätze im gesamten Stadtgebiet eingerichtet worden, an denen der eingesammelte Abfall abgestellt werden kann. Mitarbeiter des städtischen Bauhofes werden diesen dann an den Müllsammelplätzen abholen.

Um besser planen zu können, bittet die Stadt Glinde um Anmeldung bis zum 3. März bei Sandra Berger sandra.berger@glinde.de, Telefon 040-71002-342 oder in der Bürgerinformation im Rathaus, Markt 1.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung