Folge uns!

Bad Oldesloe

Kinderschutzbund Stormarn wählt Vorstand erneut ins Amt

Veröffentlicht

am

Der frisch gewählte Vorstand des DKSB Stormarn e.V.(v.l.): Vera Siebert, Christiane Kohrs, Ula Tesdorp, Norbert Muras, Birgitt Zabel, Gabi Rebentisch, Ives Behre Nicht auf dem Bild: Annegret Kolditz, Ursula Stielau Foto: Witsch/DKSB/hfr

Der frisch gewählte Vorstand des DKSB Stormarn e.V.(v.l.): Vera Siebert, Christiane Kohrs, Ula Tesdorp, Norbert Muras, Birgitt Zabel, Gabi Rebentisch, Ives Behre
Nicht auf dem Bild: Annegret Kolditz, Ursula Stielau
Foto: Witsch/DKSB/hfr

Bad Oldesloe – Die Mitglieder des Deutschen Kinderschutzbundes Stormarn e.V. (DKSB) haben auf ihrer Jahresmitgliederversammlung den bisherigen Vorstand einstimmig wiedergewählt und setzen so die Kontinuität in der gemeinsamen Arbeit fort. Lediglich bei der Kassenwartin gab es eine Umbesetzung.

Zuvor zeigte sich der „alte“ Vorstand mit der Arbeit der Kinderhäuser Blauer Elefant, dem Elefanto-Spielmobil, den Frühen Hilfen und vielen weiteren Angeboten sehr zufrieden. Die höchsten Spendeneinnahmen seit Bestehen des DKSB scheinen darauf hinzuweisen, dass das auch von der Bevölkerung so wahrgenommen wird. Schwerpunkt des vorgestellten Jahresberichts 2015 ist das Thema Kinderarmut.

Seit seiner Gründung vor 36 Jahren hat der DKSB seine Hilfsangebote für Kinder, Jugendliche und Familien immer weiter ausgebaut. Mittlerweile arbeiten 67 hauptamtliche und 214 ehrenamtliche Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen im gesamten Kreis Stormarn. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wurde in Bargteheide das Kinderhaus Blauer Elefant durch die Anmietung weiterer Räumlichkeiten deutlich ausgebaut.

Außerdem eröffnete der DKSB seinen ersten Standort in Glinde. Im Jahr 2015 erreichte der Jahresabschluss des DKSB erstmals einen Umsatz von über 3 Millionen Euro. Neben öffentlichen Mitteln sind die Kinderschützer ganz wesentlich auch auf Zuwendungen durch Spenden für ihre Arbeit angewiesen.

Nach ihrer Wiederwahl zur ersten Vorsitzenden bedankte sich Birgitt Zabel für das Vertrauen: „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit meinem neuen ‚alten‘ Vorstand. Wir haben das große Glück, dass wir in unserer Gruppe noch immer einige Mitglieder aus unserer Gründungszeit haben.

Das hat uns in den vergangenen Jahrzehnten erlaubt, eine sehr beständige, solide und verlässliche Arbeit für Familien in schwierigen Lebenssituationen aufzubauen.“ Die 58-jährige Mitarbeiterin der IG Metall aus Bad Oldesloe ist bereits seit 15 Jahren in ihrer Funktion. Einen Wechsel im Vorstand gab es beim Amt der Kassenwartin, die Großhansdorferin Ives Behre wechselte zu einem Beisitzerposten. Neue Kassenwartin wurde Vera Siebert aus Ammersbek, die zuvor Beisitzerin war.

Der Vorstand stellte auch den neuen Jahresbericht vor der in diesem Jahr das Schwerpunktthema „Kinderarmut“ behandelt. Birgitt Zabel erklärt dazu: „Der Deutsche Kinderschutzbund beobachtet schon seit den 80er Jahren, wie Armut den Kindern in unserer Gesellschaft viele Zukunftschancen nimmt. Nach jahrelanger Aufklärungsarbeit ist dieses enorme Problem in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen. Jetzt brauchen wir endlich konkrete Maßnahmen zur Verhinderung von Kinderarmut und Maßnahmen gegen die dramatischen Folgen für betroffene Kinder und Familien. Das wollen wir in Diskussionen mit Entscheidern und Gestaltern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft weiter voranbringen.“

Wer den Jahresbericht oder weitere Informationen zum DKSB erhalten möchte, kann sich an dessen Geschäftsstelle in Bargteheide wenden, Telefon 04532-280680 oder E-Mail info@dksb-stormarn.de.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Corona-Infektionen an Stormarner Schulen – zahlreiche Schüler in Quarantäne

Veröffentlicht

am

Die Berufliche Schule des Kreises Stormarn in Bad Oldesloe. Foto: Fischer

Bad Oldesloe – Nachdem zunächst mehrere Coronafälle am Bad Oldesloer Gymnaisum TMS aufgetreten sind und der 12. Jahrgang daher vorsorglich in häusliche Quarantäne geschickt wurde, gibt es mittlerweile auch fünf Fälle an den beruflichen Schulen des Kreises in Bad Oldesloe, an der Immanuel Kant Schule in Reinfeld und an der Anne Frank Schule in Bargteheide.

In allen Fällen sind die entsprechenden Kohorten in häusliche Quarantäne geschickt worden. Die Ergebnisse der Tests weiterer Schüler, die durchgeführt wurden oder durchgeführt werden sollen, stehen allerdings noch aus.

Der Kreis erklärte allerdings bereits, dass die entsprechenden Kohorten nicht kurzfristig wieder in die Schulen zurückkehren können, sondern zuhause bleiben müssen.

Bis zum 2. Oktober müssen die Schüler der jeweiligen Jahrgänge beziehungsweise Kohorten in den eigenen vier Wänden ihrer Familie bleiben.Es soll Online-Unterricht angeboten werden. Zum Teil sind auch Lehrkräfte von Quarantänemaßnahmen betroffen.

An der Bargteheider Anne-Frank-Schule gibt es bisher einen positiven Test. Hier ist – wie an der TMS in Bad Oldesloe – der 12. Jahrgang betroffen.

An der IKS in Reinfeld ist ebenfalls bisher ein Fall bekannt.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

5:3: VfL Oldesloe feiert Saisonauftakt mit Heimsieg gegen Berkenthin

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Mit einem knappen 5:3-Heimsieg gegen den starken Aufsteiger SG Berkenthin/Krummesse III konnte die dritte Mannschaft des VfL Oldesloe die ersten Punkte in der neuen Saison einfahren.

Badminton Symbolfoto: Byjeng/shutterstock

Es war ein spannendes Spiel, in dem der Ausgang lange Zeit auf der Kippe stand, denn immer wieder wechselte die Führung. Nach den Herren- und Damendoppeln führten die Oldesloer mit 2:1.

Im Dameneinzel konnten die Gäste ausgleichen. Entschieden wurde das Spiel schließlich in den Herreneinzeln und da konnten Felix Petersen und Nick Stobäus ihre Gegner bezwingen und die entscheidenden Punkte zum knappen Sieg beisteuern. Spannend besonders das 2. HE, das Nick Stobäus knapp im 3. Satz gegen Christian Wulff für sich entschied und damit hieß es 5:3 für den VfL.

Starke Leistungen der Oldesloer Teilnehmer/innen beim 3. Norddeutschen Ranglistenturnier (U17/U19) in Bützow

Außerdem war der VfL Oldesloe mit vier jungen SpielerInnen beim Norddeutschen Ranglistenturnier in Bützow vertreten.

Die Teilnahmeberechtigung ist allein schon ein großer Erfolg, aber sie konnten auch noch mit guten Platzierungen aufwarten. So belegten Peer Grünewald in der Klasse U17 im Einzel den 7. Platz und Malte Gerdes den 9. Platz. Zusammen im Doppel scheiterten sie erst im Halbfinale und wurden am Ende Vierter. – In der der Klasse U19 waren die Zwillinge Alina und Linea Kümmel aus der 1. Mannschaft des VfL Oldesloe erfolgreich.

Sie belegten Platz 2 (Alina) und Platz 3 im Einzel und verloren das Finale im Doppel denkbar knapp in drei Sätzen (21:18/11:21/19:21) gegen Marie Frese und Patricia Reu (SV Veldhausen 07/TuS Schwinde). Eine beeindruckende Leistung der jungen Talente vom VfL Oldesloe.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Das “Cafe im Bürgerhaus” öffnet wieder

Veröffentlicht

am

Foto: Kerstin Kuhlmann-Schultz/Stormarner Werkstätten/hfr

Bad Oldesloe – Nach der coronabedingten Schließung kann das “Café im Bürgerhaus Bad Oldesloe”, Mühlenstraße 22, seit dem 1. September 2020 wieder öffnen.

Montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 16.30 Uhr heißen die Mitarbeitenden der Stormarner Werkstätten wieder Gäste willkommen und servieren neben hausgemachtem Kuchen auch wie gewohnt Kaffee, Tee und andere Getränke. Dabei gelten auch hier die derzeitigen Abstands- und Hygieneregeln.

Das Café im Bürgerhaus, zentral in der Fußgängerzone gelegen, ist laut Stadtverwaltung ein beliebter Treffpunkt besonders für ältere Oldesloerinnen und Oldesloer, die hier zum Klönen, Kaffeetrinken, Kartenspielen oder einfach zum Beisammensein zusammenkommen.

Im angrenzenden Saal finden – derzeit noch sehr eingeschränkt – vielfältige Veranstaltungen, Kurse und Feiern statt.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung