Folge uns!

Trittau

15-Jährige aus Lütjensee mit Neuseeland-Stipendium geehrt

Veröffentlicht

am

Neuseelands Generalkonsul, Marcus Scoliege, verlieh Anna Sophia das Stipendium. Foto: Hausch und Partner/hfr

Neuseelands Generalkonsul, Marcus Scoliege, verlieh Anna Sophia das Stipendium. Foto: Hausch und Partner/hfr

Ein Plakat am Computer oder eine ganze Zeitungsseite selbst entwerfen, ein Cinderella-Kleid mit eigenen Händen nähen oder vielleicht erst mal nur eine Federtasche. Bei Anna Sophia Odinius stehen diese Ideen gerade auf dem Stundenplan in so ungewöhnlichen Schulfächern wie Grafik- und Fashion Design.

Sie geht aktuell in Neuseeland für drei Terms zur Schule und erfährt dort, warum die Kiwis so erfolgreich beim Pisa-Vergleich (Rang 7) sind und ihre Natur so atemberaubend ist.

Ballett tanzen, Handball spielen und landesmeisterlich fechten kann die 15Jährige schon. Ski fahren, reiten und surfen möchte sie noch ausprobieren in einem weiteren Schulfach, das es in Deutschland nicht gibt: Outdoor Education. Hier lernt Anna Sophia nicht nur Sportarten, die man in der Natur betreibt, sondern auch, wie man z.B. eine mehrtägige Tour für eine ganze Schulklasse organisiert, die Route klug plant, für Motivation und Verpflegung sorgt und sich auch um den Naturschutz kümmert.

Die Lütjenseerin, bringt eine interessante Ausbildung mit nach Neuseeland: Sie ist Konfliktlotsin und Patin für die Neuankömmlinge der 5. Klasse an ihrem Gymnasium in Trittau. Einen Konflikt erkennen, alle Beteiligten anhören, die richtigen Schritte zu seiner Lösung einleiten – das hat sie gelernt.

„Ich bin stolz, wenn ich helfen kann, dass die Streitenden ihren Konflikt beilegen und wieder zusammenfinden. Den neuen Fünftklässlern helfen, sich in dem großen Schulgebäude zu orientieren, die passende Freizeitaktivität auszuwählen oder erst mal als Klasse wachsen – wir Paten haben auch Starthilfe bekommen und geben etwas davon zurück“, meint Anna Sophia.

„Anna Sophias Einsatz für andere Schüler verdient unsere Anerkennung und ein Stipendium ihrer Wunschschule in Neuseeland“, sagte Geschäftsführerin Kristine Hausch von der betreuenden Bildungsberatungsagentur Hausch & Partner aus Hamburg in ihrer Laudatio. „Sie engagiert sich sozial, ist eine vielseitige, als zweifache Landesmeisterin erfolgreiche Fechterin, spielt Theater engagierte sich in der Circus AG und im Schulchor.“

Neuseelands Generalkonsul übergab der Lütjenseerin und 20 weiteren Schülern aus ganz Deutschland das Stipendium. „Du bist eine würdige junge Botschafterin deines Landes, die ich für ihren Mut und ihr Engagement bewundere. Die persönliche Betreuung jedes einzelnen Schülers, spannende Fächer, die intensiv auf Studium, Ausbildung und das Leben vorbereiten sowie eine atemberaubende Natur erwarten dich“, sagte Marcus Scoliege bei der Verleihung auf Maori, Englisch und in perfektem Deutsch.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Trittau

Betrunkene (21) verursacht Unfall auf Disko-Parkplatz in Trittau und flieht

Veröffentlicht

am

Trittau Am 14. Mai kam es gegen 01.10 Uhr in Trittau auf dem Parkplatz der Diskothek “Fun Park” zu einem Verkehrsunfall mit Flucht.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigen Ermittlungsstand fuhr eine 21-jährige Schwarzenbekerin beim Ausparken mit ihrem Renault Clio gegen einen Ford Fiesta.

Die Renault-Fahrerin kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden, sondern entfernte sich vom Unfallort.

Dank dem Hinweis einer Zeugin konnte die Schwarzenbekerin wenig später an der Auffahrt der B 404 in Richtung Kiel gestoppt werden.

Die Polizeibeamten nahmen Atemalkoholgeruch war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,72 Promille. Sie musste sich einer Blutprobenentnahme stellen.

Die Polizeistation in Trittau hat die Ermittlungen übernommen. Die 21-jährige wird sich wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss und der Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Tankstelle in Trittau überfallen: 18-Jährige mit Küchenmesser bedroht

Veröffentlicht

am

Trittau Am Mittwochabend (04. Mai 2022) kam es zu einem Raub auf eine Tankstelle in der Hamburger Straße in Trittau.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrat gegen 21:50 Uhr ein unbekannter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle. Mit einem großen Küchenmesser mit rotem Griff wurde die 18- jährige Angestellte bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen.

Nachdem mehr als 300 Euro Bargeld aus der Kasse übergeben wurden, flüchtete der Täter.

Der Täter war ca. 1,85m groß, schlank, trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit einem dicken weißen Streifen auf den beiden Ärmeln sowie eine schwarze Hose und graue Turnschuhe.

Das Alter des Mannes wird auf ungefähr 25 Jahre geschätzt. Das Gesicht des Täters war mit einer schwarzen Maske oder einem schwarzen Tuch bis über die Nase bedeckt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet oder verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tankstelle gesehen? Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Trittau: Männer prügeln auf 41-Jährigen ein und rauben Fahrrad

Veröffentlicht

am

Trittau Am Samstagabend (30.04.2022), gegen 23.00 Uhr, soll es in der Straße “Im Raum” an der Hahnheideschule in Trittau zu einem Fahrradraub gekommen sein.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigen Erkenntnissen sei der 41-jährige Geschädigte im Bereich der Hahnheideschule mit vier männlichen Personen in ein Streitgespräch geraten. Um dies zu klären, hielt der Hamburger an und wurde gleich von den vier Männern geschlagen. Sie nahmen sein Fahrrad, schwarzes Herrenrad der Marke Prophete, an sich und entfernten sich damit.

Zur Personenbeschreibung kann lediglich gesagt werden, dass alle vier Personen dunkel gekleidet waren und sich nicht auf Deutsch verständigten.

Die Polizei sich nun Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter sowie auf den Verbleib des Fahrrades geben können. Die Beamten der Kriminalpolizei Ahrensburg bitten unter 04102/809-0 um sachdienliche Hinweise.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung