Folge uns!

Bad Oldesloe

115 – neue Nummer statt Behördenkummer

Veröffentlicht

am

Finn Fischer

Stellten die neue Behördennummer vor: Steffen Mielczarek (Amt Bad Oldesloe-Land), Malte Scharmann (Stadt Bad Oldesloe) und Landrat Klaus Plöger:

„Den Hund anmelden, ohne sich einen Wolf zu telefonieren.“ Der Werbespruch der neuen Behördennummer umschreibt den Service ziemlich genau. Jetzt gilt eine Kurzwahl für alle Informationen, die Stormarner von einer Behörde benötigen.

„Von der Beantragung des kleinen Waffenscheins über Gesundheitsleistungen bis hin zum Führerschein – über die neue Behördennummer lassen sich alle relevanten Informationen erfragen“, erklärt Jan-Christian Heth, Fachdienstleiter Zentrale Steuerung und Organisation der Kreisverwaltung in Bad Oldesloe. „Wir wollen mit dem neuen Service die Erreichbarkeit verbessern.“

Wer die neue Kurzwahl-Nummer „115“ wählt, landet bei einem von 120 Mitarbeitern des „Hamburg-Service“. Das stadteigene Callcenter koordiniert die neue Dienstleistung. Die Telefonisten sind eigens geschult. „Viele Antworten bekommen Anrufer dort auch direkt beantwortet. Auch außerhalb der Sprechzeiten der Behördenstellen“, erklärt Hauptamtsleiter in Bad Oldesloe Malte Scharmann. Die Kosten werden vom Land Schleswig-Holstein übernommen. Für Anrufer fallen die normalen Telefongebühren an. Ziel ist es, die regionalen Stellen zu entlasten und den Bürgern eine unkomplizierte Kontaktaufnahme zu ermöglichen – und das ohne lange Wartezeiten. 75 Prozent der Anrufe werden innerhalb von 30 Sekunden angenommen. „Das ist schon ziemlich schnell“, stellt Landrat Klaus Plöger fest. „Bei anderen Dienstleistern sind die Wartezeiten ja schon sehr abenteuerlich. Da sind wir schon fixer.“

Nach und nach sollen alle Kommunen und Gemeinden des Landes an den neuen Telefon-Service angeschlossen werden. „Wenn der Prozess abgeschlossen ist, kostet das das Land etwa 500 bis 600.000 Euro pro Jahr“, sagt Oliver Voigt von der Staatskanzlei. „Als Basis dient eine Datenbank, die von allen Gemeinden gepflegt wird.“

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Corona-Infektionen in Stormarn: Inzidenzwert bereits bei über 23

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Gestern lag er noch bei 19,3, jetzt schon bei 23,4: Der sogenannte Inzidenzwert beschreibt die Infektionen pro 100.000 Einwohner – und er nimmt auch in Stormarn Tag für Tag zu.

Von Donnerstag auf Freitag sind dem Gesundheitsamt in Stormarn 14 neue Infektionen gemeldet worden. Damit beträgt die Zahl der Covid-19-Fälle 751 (Stand: 16.10., 13:00 Uhr).

Davon sind 631 Personen wieder genesen, 81 aktuell in Quarantäne,
vier in stationärer Behandlung. 35 Personen sind verstorben.

Innerhalb einer Woche haben sich somit 57 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Oldesloer (32) kommt mit Transporter von der Straße ab: Zwei Promille

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 14. Oktober verunfallte ein 32-jähriger Mann aus dem Bad Oldesloer Umland gegen 17:50 Uhr mit seinem Klein-Lkw in der Sehmsdorfer Straße in Bad Oldesloe. Wie sich herausstellte, stand er unter dem Einfluss von Alkohol.

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Aus bislang unbekannter Ursache verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Opel Vivaro, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und verunfallte dort. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe an dem auf der Seite liegenden Fahrzeug. Der Fahrer blieb unverletzt.

Im Verlauf der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamten bei dem Fahrzeugführer Atemalkohol war.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,08 Promille. Die Polizeibeamten ordneten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an.

Der Führerschein, sowie der Fahrzeugschlüssel, wurden sichergestellt und die Weiterfahrt für Kraftfahrzeuge untersagt. Das Polizeirevier Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Stormarn: Zahl der Corona-Infektionen steigt immer rasanter

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Gesamtzahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle in Stormarn beträgt 737 (Stand: 15.10.). Damit sind seit gestern 13 Infektionen hinzugekommen.

Innerhalb einer Woche ist die Zahl der Neuinfektionen um 47 gestiegen. Das entspricht einem Inzidenzwert von 19,3 Infektionen pro 100.00 Einwohnern.

Von den 737 sind 624 Personen wieder genesen, 75 aktuell in Quarantäne,drei in stationärer Behandlung. 35 Personen sind verstorben.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung