Folge uns!

Norddeutschland

GDL-Streikwoche: Diese Regionalbahnen fallen aus

Veröffentlicht

am

Shutterstock.com

Der GDL-Streik beeinträchtigt auch den Schienenverkehr zwischen Lübeck und Hamburg.

Eine Woche lang streiken die Lokführer. Auch die Regionalbahnen zwischen Hamburg und Lübeck sind betroffen. Eine Regionalbahn fällt sogar ersatzlos aus. Dennoch wird der Schienenverkehr nicht gänzlich zum Erliegen kommen.

Auch im Kreis Stormarn müssen sich Pendler in der Streikwoche um Ersatz bemühen oder mehr Zeit einplanen. So wird der Regionalexpress (RE8) zwischen Lübeck und Hamburg mit Halt in Reinfeld und Bad Oldesloe bis auf wenige Ausnahmen am Tagesrand ausfallen.

Reisenden wird empfohlen, in den anderen Regionalexpress (RE80) zu benutzen. Dieser wird von Montag bis Freitag stündlich (Abfahrt in Lübeck auf Minute 43, Abfahrt in Hamburg auf Minute 35) fahren. Er hält in Reinfeld, Bad Oldesloe, Ahrensburg und zusätzlich in Bargteheide.

Die Regionalbahn von Hamburg nach Ahrensburg bzw. Bad Oldesloe (RB81) fällt ersatzlos aus, ebenso wie die Regionalbahn von Lübeck nach Travemünde Strand (RB85). Ein Ersatz mit Bussen wird auf der Strecke zumindest teilweise angestrebt. Nähere Infos hierzu gibt es noch nicht. Genaue Abfahrtzeiten auf www.bahn.de und www.hvv.de.

Am 30. April kündigte die Lokführergewerkschaft GDL einen “richtig langen Streik” an – und bleibt dabei: Ab Dienstag wird der Personenverkehr sechs Tage lang bestreikt.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Hochwasser in Lübeck: Überschwemmung an der Obertrave

Veröffentlicht

am

Lübeck – Eine Sturmflut sorgte am Sonntag in Travemünde Lübeck für Hochwasser. An der Obertrave standen bereits am Vormittag mehrere Straßen unter Wasser, die Polizei musste Fahrzeuge abschleppen lassen.

Hochwasser in Lübeck (Symbolbild). Foto: Polizei

Offenbar hatten viele Menschen die Warnungen vor dem Hochwasser nicht wahrgenommen. Bereits am Sonnabend warnte die Feuerwehr drei Mal mit Lautsprecherdurchsagen.

In Travemünde stieg der Pegel am Vormittag auf 1,40 Meter über dem normalen Wasserstand, die Priwallfähre stellte den Betrieb zwischenzeitlich wegen starker Strömung ein.

Weiterlesen

Schleswig-Holstein

Video: Ministerpräsident lobt Mitbürger – erste Erkenntnisse in der nächsten Woche

Veröffentlicht

am

Kiel – Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) bedankt sich bei allen Mitbürgern und erklärt, dass man nächste Woche erste Bilanzen ziehen kann, ob die Maßnahmen die erhofften Effekte haben.

Der Ministerpräsident stellte an anderer Stelle bereits klar, dass Lockerungen der aktuellen Regelungen vor dem 19. April nicht zur Debatte stehen.

Am Wochenende trotz Frühlingssonne an die Regeln halten, in der kommenden Woche dann die aktuellen Zahlen auswerten und…

Gepostet von Schleswig-Holstein.de am Freitag, 27. März 2020
Weiterlesen

Schleswig-Holstein

Stormarn: 18 weitere bestätigte Coronainfektionen in Stormarn an einem Tag – ingesamt jetzt 113

Veröffentlicht

am

Coronavirus Symbolfoto: Mintart/shutterstock

Bad Oldesloe – Die Zahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle in Stormarn ist stärker als in den Vortagen angestiegen. Während die Zahl gestern,27. März, noch bei 95 lag, beträgt sie jetzt 113 (Stand: 28.03., 15:00 Uhr)

Zwölf in Stormarn wohnende infizierte Personen befinden sich in stationärer Behandlung, die Anderen in häuslicher Quarantäne.

Zwei Personen konnten bislang als genesen aus der Quarantäne entlassen werden.

Insgesamt sind in Schleswig-Holstein mittlerweile über 900 Personen klinisch nachgewiesen mit dem Virus infiziert worden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung