Folge uns!

Bad Oldesloe

Weltmeisterschaftsteilnahme in akuter Gefahr: Stormarn Magic weiter in der Krise

Veröffentlicht

am

Stormarn Magic / hfr

Seit geraumer Zeit versucht die Oldesloer Marchingband „Stormarn Magic“ neue Musiker für ihr Hobby zu begeistern – mit bisher überschaubarem Erfolg. Das große Ziel in diesem Jahr an der Weltmeisterschaft teilzunehmen, scheint aktuell in weite Ferne gerückt. Zumindest für die Blechbläser. Wie geht es weiter ?

„Oft hören wir die Frage: Wie? Euch gibt’s noch? Das können wir dann nur mit: ´Na, klar gibt es uns noch´ beantworten“, so Magic´s Pressesprecherin Eileen Zietz. „Allerdings fehlt vor allem im Bereich der Blechbläser so viel Unterstützung, dass Auftritte fast gar nicht mehr möglich sind“, so Zietz weiter.

„Wir fragen uns, warum es so schwierig ist, neue Musiker aus Bad Oldesloe und Umgebung zu begeistern. Spätestens beim Vogelschießen ist dann das Gemurmel zu hören, wo denn die Musik bleibe“, sagt Zietz. Die Magics haben daraus aktuell ein etwas frustrierendes Zwischenfazit gezogen: „Alle wollen Musiker, aber keiner will mitmachen“, lautet es.

Doch ein paar positive Zeichen gibt es wenigstens. „Seit letztem Jahr sind einige Anfänger dazu gekommen, war aber bei weitem noch nicht reicht, um wieder Umzüge zu laufen. Traurigerweise sind wir aktuell nicht mal in der Lage an der Weltmeisterschaft teilzunehmen, für die wir uns vor zwei Jahren qualifzierten“, ist Zietz betrübt.Es seien einfach zu wenig Blechbläser in der aktuellen Formation dabei. Allerdings wolle man versuchen mit dem spielfähigen Drum-Korps noch eine Show für die WM zu erarbeiten und dort präsentieren. 

Leider müsse man der Tatsache ins Auge sehen, dass es nicht mehr unendlich lange so weitergehen können. „Wenn sich in Bad Oldesloe nicht wieder mehr Musiker zusammenfinden, wird es wohl bald keinen Musikverein mehr geben. Dann ist auch der letzte ausgestorben, was für eine ehemalige Musikstadt mit vielen erfolgreichen Musikern im Bereich der Spielmannzüge und Marchingbands ziemlich traurig wäre“, so die Magics Pressesprecherin

Doch noch ist es nicht soweit. Die Oldesloer Marchingband kämpft noch um eine bessere Zukunft und die letzte Chance vielleicht doch noch an der Weltmeisterschaft teilnehmen zu können.  „Es gibt eine gute musikalische Ausbildung und Menschen, die wirklich Spaß daran haben und ihr Hobby nicht aufgeben möchten. Gerade das gemeinsame Musizieren macht unseren Jugendlichen viel Spaß“, wirbt Zietz daher.

Falls sich Eltern überlegen, ihr Kind zum Musikverein zu schicken, können Sie sich gerne wie jeder andere Interessierte unter info@stormarn-magic.de oder 0800 26 4 1997 (kostenlos) melden.  

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

14 neue Fälle in Stormarn: Corona-Inzidenzwert sinkt auf 60,5

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Gesamtzahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle in Stormarn beträgt 993 (Stand: 29.10., 13 Uhr). Damit sind seit gestern 14 neue Fälle hinzugekommen.

Davon sind 718 Personen wieder genesen, 234 aktuell in Quarantäne, fünf in stationärer Behandlung. 36 Personen sind verstorben.

Im Kreis Stormarn (244.594 EinwohnerInnen) wurden innerhalb der letzten sieben Tage 148 Neuinfektionen bestätigt. Das entspricht einem Inzidenzwert von 60,5 Infektionen pro 100.000 EinwohnerInnen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Biotop in Poggensee zerstört: Fäll-Aktion in geplantem Schutzgebiet schockt Oldesloer Lokalpolitiker

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Diese Aktion könnte das Ende sein für ein im Oldesloer Ortsteil geplantes Wohngebiet: Am Wochenende ist die Fläche möglicherweise unrechtmäßig gerodet worden. Es handelt sich laut SPD um ein im Flächennutzungsplan eingetragenes Biotop.

Hier war mal ein Biotop. Foto: H.-H. Roden

Der SPD-Stadtverordnete Hermann Roden spricht von einer „Nacht-und Nebelaktion“, in der das Biotop am Wochenende 24./25. Oktober zerstört wurde. Mit schwerem Gerät sei dort das vorhandene Gehölz abgesägt worden.

„Dieses Biotop lag mittig in einem Bereich des Ortsteils Poggensee, der als Landschaftsschutzgebiet geplant war“, sagt Roden.

Private Bestrebungen, hier ein neues Baugebiet zu errichten, sollten im Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss am 29. Oktober und ebenso im Wirtschafts- und Planungaussschuss am 2. November diskutiert werden.

Nun wurden bereits neue Fakten geschaffen, bevor in den Ausschüssen diskutiert und beschlossen werden konnte. Die SPD Bad Oldesloe verurteilt dieses Vorgehen.

„Die neu geschaffenen Tatsachen stoßen auch in der Verwaltung auf absolutes Unverständnis“, berichtet Hermann Roden aus einem Telefonat mit dem städtischen Bauamtsleiter. Nun müssen von der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Stormarn diese Tatsachen neu bewertet werden.

„Bevor nicht klar ist, welche Auswirkungen, Folgen und Konsequenzen diese Frevel-Aktion haben wird, kann keine Entscheidung getroffen werden“, sagt Björn Wahnfried, Fraktionsvorsitzender der SPD.

Die SPD begrüßt es daher, dass eine Entscheidung über ein mögliches Baugebiet folgerichtig vertagt und die Punkte von der Tagesordnung gestrichen werden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Keine Mini-Züge in der Sporthalle: Oldesloer Modellbahn-Ausstellung fällt aus

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Kurz und knapp teilen die Eisenbahnfreunde Bad Oldesloe mit: Die Modellbahnausstellung wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Modellbahn Foto: Schleicher/Hfr

Eigentlich wäre das über die Grenzen Oldesloes hinaus bekannte Treffen von Modellbahnern in diesem Jahr zum 35. Mal veranstaltet worden.

“Wir hoffen sehr, dass wir diese Ausstellung im November 2021 wieder durchführen können”, sagt Uwe Schleicher von den Modellbahnfreunden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung