Folge uns!

Trittau

DRK Stormarn lässt das Jahr Revue passieren

Veröffentlicht

am

Drk Stormarn/hfr

Torsten Geerdts, Vorstand des DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein (links), gratuliert Paul Konstanz Krueger zu seiner Wahl zum Vizepräsidenten des DRK-Kreisverbandes Stormarn.

Zahlreiche Delegierte aus allen zwölf Ortsvereinen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Kreis Stormarn hatten sich im Wohnpark Auetal in Ahrensburg eingefunden, um das fast abgelaufene Jahr Revue passieren zu lassen.

Zu Gast war Torsten Geerdts, Vorstand des DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein. Neben dem Dank für die ehrenamtliche Arbeit wies er in seiner kurzen Ansprache darauf hin, dass die Pflege eine der größten Herausforderungen der nahen Zukunft sein wird. Auch das Thema Flüchtlinge wird künftig ein zentrales Thema sein.

Präsident Dr. Hans Lukas und der hauptamtliche Vorstand Udo Finnern berichteten über die Aktivitäten des Jahres, das insgesamt wieder sehr erfreulich verlaufen ist. Die Mitgliederentwicklung ist im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben. Mit Stand 31.12.2013 hat das DRK Stormarn 5.986 Mitglieder zu verzeichnen.

Das DRK konnte den Ausbau der Kindertagesstätten weiter vorantreiben. So wurden in Trittau, Bad Oldesloe und Ahrensburg weitere Gruppen in Betrieb genommen. Im Januar 2015 werden in der Kita Steinburg-Stubben zwei neue Krippengruppen eröffnet. Damit hat das DRK seinen Auftrag, Krippenplätze zu schaffen, mehr als erfüllt. Insgesamt werden im DRK Stormarn derzeit 1.300 Kinder in 19 Einrichtungen betreut.

Das DRK ist nach wie vor die einzige Organisation in Stormarn, die eine Kurvermittlungsstelle betreibt. Im Bereich der Mutter-Kind-Kuren wurden 68 Kuren vermittelt. Auch die Breitenausbildung war im abgelaufenen Jahr wieder sehr erfolgreich: Insgesamt 5.722 Teilnehmer besuchten 375 angebotene Erste-Hilfe-Kurse, das sind über 1.000 Teilnehmer mehr als im Vorjahr.

In den Bereichen Pflege, Hausnotruf und Essen auf Rädern ist im Vergleich zum Vorjahr eine geringe Steigerung zu verzeichnen. Vier Sozialstationen wurden vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft und erhielten alle ausgezeichnete Ergebnisse. Auch das vor vier Jahren eröffnete Pflegeheim „Claudiushof am Herrenteich“ in Reinfeld mit seinen 19 Pflegeplätzen ist voll ausgelastet.

Kreisbereitschaftsleiter Reiner Wöltje informierte über die Einsätze des abgelaufenen Jahres, unter anderem beim Rockfestival in Wacken, bei Stormini und bei zwei Bombenentschärfungen. Ursula Müller wurde als Kreisbereitschaftsleiterin bestätigt und leitet die Kreisbereitschaft nun zusammen mit Reiner Wöltje.

Die Leiterin des Jugendrotkreuzes (JRK) Carola Schilling berichtete über die Aktivitäten des Jahres, zum Beispiel den Einsatz bei Stormini und die Teilnahme an den Kreis- und Landeswettbewerben. Auch beim JRK ist man ständig auf der Suche nach Nachwuchs.

Torsten Geerdts, Vorstand des DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein (links), überreicht Bernd Sasse (Ortsverein Ammersbek) die Ehrennadel des DRK-Landesverbandes Schleswig-HolsteinEine besondere Ehrung wurde Bernd Sasse vom Ortsverein Ammersbek zuteil. Für seine besonderen Verdienste erhielt er durch Torsten Geerdts die Ehrennadel des DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein. Im Namen von Ministerpräsident Torsten Albig überreichte Dr. Hans Lukas Bernd Sasse das Flut-Ehrenzeichen für seine besonderen Verdienste während der Elbeflut im Jahr 2013.

Schließlich stand noch das Thema Wahlen auf der Tagesordnung. Der Notar Paul Konstanz Krueger wurde zum Vizepräsidenten gewählt. Er ist seit 1979 Mitglied im DRK-Ortsverein Bad Oldesloe und seit dieser Zeit als Justitiar und Konventionsbeauftragter tätig. Neu in den Prüfungsausschuss wurde Christian Wolff (Ammersbek) gewählt.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Trittau

Durch Überholvorgang gefährdet? Trittauer Polizei sucht mögliche Geschädigte

Veröffentlicht

am

Trittau – Die Polizeistation in Trittau sucht Fahrzeugführer, die nach einem abgebrochenen Überholvorgang womöglich gefährdet oder genötigt wurden.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Am 4. Januar, gegen 06.20 Uhr fuhr eine 37-jährige Trittauerin auf der L 92 von Großensee in Richtung Braak. Dort setzte sie mit ihrem Opel Crossland zum Überholen an. Kurz nachdem sie auf der linken Fahrspur war, nahm sie Gegenverkehr wahr, brach sofort den Überholvorgang ab und scherte unvermittelt wieder ein. Hier könnte es zu einer Gefahrensituation des nachfolgenden Verkehrs gekommen sein.

Die Polizeistation in Trittau hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Geschädigte sich unter der Telefonnummer 04154/7073-0 zu melden.

Weiterlesen

Trittau

Nach Angriff auf Ex-Freundin: Trittauer (36) in U-Haft

Veröffentlicht

am

Trittau – Ein Mann ist in Trittau in die Wohnung seiner Ex-Freundin eingedrungen und verfolgte die 27-Jährige bis auf die Straße. Dort brachte der Angreifer (36) die Frau zu Boden, schlug auf sie ein und nahm sie in den Würgegriff. Ein Zeuge ging dazwischen.

Polizeiabsperrung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Der Übergriff ereignete sich am 21. Mai um 13.35 Uhr im Friedensweg. Der 36-Jährige konnte festgenommen werden. Ein Gericht ordnete Untersuchungshaft an wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand hatte sich der Beschuldigte gewaltsam Zutritt zu der Wohnung der Geschädigten verschafft, woraufhin diese durch das Fenster geflohen sein soll!

Beide sollen in der Vergangenheit eine Beziehung geführt haben. Auf der Straße soll der Mann die Frau zu Boden gebracht, sie geschlagen und erheblich gewürgt haben.

Als ein Zeuge herantrat und ihn aufforderte, von der Frau abzulassen, soll der Beschuldigte dies getan haben und geflohen sein. Die von dem Zeugen per Notruf alarmierten Polizeibeamten konnten den Beschuldigten noch in Tatortnähe festnehmen.

Die Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Konkrete Lebensgefahr bestand nicht.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg übernahm die weiteren Ermittlungen. Am 22.05.2021 wurde der Beschuldigte dem Haftrichter am Amtsgericht Lübeck vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Haftgrundes der Fluchtgefahr gegen den 36-jährigen Mann, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, erließ.

Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Täter schlägt Schaufenster ein: Einbruch in Tabak-Geschäft in Trittau

Veröffentlicht

am

Trittau – Am 11. März 2021 kam es gegen 2:50 Uhr zu einem Einbruch in ein Tabakgeschäft in der Poststraße in Trittau.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach bisherigem Erkenntnisstand zerstörte eine unbekannte Person gewaltsam eine Schaufensterscheibe und gelangte so in das Geschäft. Es wurden diverse Tabakwaren entwendet.

Im Anschluss entfernte sich der Täter in unbekannte Richtung. Eine Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, 1,80 – 1,90m groß, ca. 20 Jahre alt, graue Mütze, braune Jacke mit Kapuze, dunkle Jogginghose, dunkle Schuhe mit auffälliger Federung/ Dämpfung, dunkler Rucksack.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Wer hat zum Tatzeitpunkt verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Poststraße in Trittau beobachtet? Wer kennt den Täter? Hinweise nimmt die Polizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung