Folge uns!

Bad Oldesloe

Neuer Oldesloer "Platz der Städtepartnerschaften" eingeweiht

Veröffentlicht

am

Stormarnlive

Einweihung des neuen

Der neue “Platz der Städtepartnerschaften” ist heute feierlich gemeinsam mit vielen neugierigen Besuchern vor dem Oldesloer Bahnhof eingeweiht worden.

„Im Zuge der umfassenden Baumaßnahmen im Innenstadtbereich durch das Programm Stadtumbau West haben sich für den bisherigen Platz der Städtepartnerschaften und die Städtepartnerschaftsbäume am Historischen Rathaus bedeutende Veränderungen ergeben“, so Bürgermeister von Bary.

Der ehemalige Platz der Städtepartnerschaften musste im Zuge des Straßenumbaus in seiner alten Form aufgehoben werden. Als angemessener neuer Ort für einen Platz der Städtepartnerschaften wurde die Grünanlage des Bahnhofvorplatzes gewählt.

Die beiden am Historischen Rathaus stehenden Obstbäume mussten wegen der Baumaßnahmen zum Kultur- und Bildungs-Zentrum abgenommen werden. Neue Bäume wurden auf der Grünfläche des neuen Platzes derStädtepartnerschaften angepflanzt.

“Hier können sich die Bäume gut entwickeln und sind gut sichtbar”, so der Bürgermeister.

Die Umsetzung geschah in Zusammenarbeit und mit Zustimmung der Freundeskreise der drei Partnerstädte.Zur Kenntlichmachung der Grünanlage des Bahnhofvorplatzes als Platz der Städtepartnerschaften wurde der große, dort vorhandene Findling so bearbeitet, dass er eine Hinweistafel auf die drei Partnerstädte trägt.

Musik aus Olivet Gemeinsam mit einer Delegation aus Olivet und mit Vertretern der Freundeskreis Beer Yaacon und Kolberg wurde der Platz am Sonnabend 31. Mai eröffnet. Aus Olivet war eine Blasmusikkappelle mitgereist, die ein Platzkonzert gab.

Bürgermeister von Bary und sein Kollege aus Olivet, Hugues Saury, hielten kurze Ansprachen. Stadtverordnete aus Bad Oldesloe und Olivet waren vor Ort. Symbolisch wurde ein Kirschbaum gepflanzt. Von Bary hofft auch mit den anderen beiden Partnergemeinden noch in diesem Jahr kleine Feststunden an dem neuen “Platz der Städtepartnerschaften” abhalten zu können.

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Neue Erde, neue Strecken: Jugendliche haben Oldesloer Dirtpark umgebaut

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Unterstützt vom Baubetriebshof haben Jugendliche den Dirtpark am Bürgerpark in Bad Oldesloe neu gestaltet.

Im August hatten sich einige Jugendliche mit Mitarbeiterinnen der Stadt aus den Bereichen Jugendarbeit und Tiefbau getroffen. Dabei war heraus gekommen, dass der derzeitige Platz zwar als idealer Standort wahrgenommen wird, aber dringend neue Erde und etwas Umgestaltung benötigt. Es wurde sich gemeinsam darauf geeinigt, was geändert werden soll und dass alle gern eine gemeinsame Bauaktion machen würden.

Gesagt, getan. Dem Baubetriebshof ist es gelungen, Erde zu besorgen, die die Mitarbeiter dann am 23. September zum Dirtpark transportierten.

Ein Bagger des Baubetriebshofes hat die Jugendlichen bei der Schaufelarbeit unterstützt, indem die die Massen an die richtigen Stellen gebracht wurden. Danach gingen die anwesenden Jugendlichen daran, die Hügel nach ihren Vorstellungen zu modellieren.

Nun sind zwei Lines fertiggestellt. Eine dritte Line sowie der Rückweg zum Startpunkt fehlen noch. Sobald wieder Erde beschafft werden kann, wird das Ganze dann vollendet werden.

Weitere Informationen zu Treffpunkten für Jugendliche unter: www.badoldesloe.de/jugendtreffpunkte

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Neue Auszubildende im DRK-Kreisverband Stormarn

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Manchmal klappt es nicht gleich auf Anhieb, wird dafür aber oft umso besser. Bei Nadine Lender (23) war es so.

Nadine Lender (rechts) hat ihre Ausbildung beim DRK Stormarn begonnen. Andrea Prehn wird ihre Ausbildung intensiv begleiten. Foto: Iris Lewe/hfr

Sie begann ihre Ausbildung in Lübeck, wechselte aber dann nicht nur den Arbeitgeber, sondern auch gleich die Branche. Seit dem 21. September setzt sie ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement beim Kreisverband Stormarn des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) fort.

Die Speditionsbranche war einfach nicht das Richtige für Nadine Lender. Es sollte doch lieber etwas Soziales sein. Nach ihrem Schulabschluss hat die 23-Jährige einen Freiwilligen-Wehrdienst bei der Bundeswehr absolviert, danach ein Praktikum in der Immobilienbranche gemacht und anschließend ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen.

„Ich bin sehr glücklich, jetzt beim DRK zu sein. Besonders toll finde ich, dass ich einen intensiven Einblick in die Kindertagesstätten und den Pflegebereich des DRK bekomme“, so Nadine Lender, die in Lübeck wohnt und in ihrer Freizeit gerne tanzt und reitet.

Während ihrer Ausbildung wird die neue Auszubildende von Andrea Prehn, seit vielen Jahren Assistentin und „rechte Hand“ des DRKKreisvorstands (jetzt Sibylle Schulze), intensiv begleitet und wird in den kommenden drei Jahren von der Pike auf lernen, was im Berufsbild Kauffrau für Büromanagement gefordert ist.

Dem Fachkräftemangel aktiv entgegenwirken – dazu gehört auch, jungen Menschen eine Ausbildung zu ermöglichen. Eine Aufgabe, die das DRK Stormarn gerne übernimmt.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Zwei Tonnen Kupfer in Rethwisch gestohlen

Veröffentlicht

am

Rethwisch – In dem Zeitraum vom 21. bis 25. September wurden aus einer Lagerhalle in der Hauptstraße in Rethwisch zwei Tonnen Kupfer entwendet.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der oder die Täter haben sich vermutlich mit einem Fahrzeug dem Grundstück genähert und sind durch das unverschlossene Geländetor auf das Lagerhallengrundstück gelangt.

Anschließend verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zur Lagerhalle und entwendeten dort ca. zwei Tonnen Kupfer, welches aus alten Heizungsrohren und Rohrbögen bestand. Die Höhe des Stehlgutes beträgt ca. 7.400 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wem sind im Tatzeitraum in Rethwisch in der Hauptstraße und in der näheren Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531/501-0.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung