Folge uns!

Trittau

Kuriose Nachricht im Alten Bahnhof: “Geschlossen ihr Penner!”

Veröffentlicht

am

Die Sparclub-Affäre um den Alten Bahnhof in Trittau wird immer skurriler. Inhaber Bernd K. ist mittlerweile nicht mehr erreichbar, das Sparclub-Geld bleibt weiter verschollen, Miete in Höhe von 22.000 Euro soll nicht gezahlt worden sein und nun wurde auch noch eine Nachricht auf dem Tresen gefunden.

bk-bahnhof-pixelUnterschlug Bernd K. (Archivfoto) die Sparclub-Gelder?“Geschlossen ihr Penner! Fliegen jetzt auf die Malediven.” Ein handgeschriebener Zettel mit diesen Wort soll auf dem Tresen der mittlerweile geschlossenen Kultkneipe “Alter Bahnhof” in Trittau gefunden worden sein.

Wenn diese Nachricht tatsächlich von dem Inhaber Bernd K. stammt, dann ist das an Dreistigkeit wohl kaum noch zu überbieten!

Namentlich unterschrieben ist der Zettel allerdings nicht. Es ist noch unklar, ob er tatsächlich von dem Inhaber der Kneipe stammt.

K. steht im Verdacht, das Sparclub-Geld der 38 Mitglieder unterschlagen zu haben. Noch am 23. Dezember äußerte sich seine Tochter gegenüber Stormarnlive.de:

“Schließung und Absage aller Veranstaltungen lassen eine Gerüchteküche immer brodeln. Wir hoffen nur, dass genauso rege geschrieben wird, wenn die gesamte Auflösung Alter Bahnhof, inklusive SparClub, abgeschlossen ist.”

Eigentlich hätte das Geld bei einer Feier während am 14. Dezember ausgezahlt werden sollen. Jede Woche wurden von den Sparclub-Mitgliedern Summen – teilweise bis zu 100 Euro – eingezahlt. Einige sollen seit Ende der 80er Jahre bis zu 4.000 Euro angespart haben! Ist nun alles weg?

“Im Februar dieses Jahres bot Bernd K. den Clubmitgliedern an, das Gesparte zur Bank zu bringen. Er genoss das Vertrauen seiner Gäste, die zustimmten”, berichtet das Hamburger Abendblatt und beruft sich auf ein Sparclub-Mitglied, das namentlich nicht genannt wird:

“Wir gingen zur Bank und fragten nach dem Sparclub-Konto. Dort bekamen wir die Auskunft, dass seit März kein Cent mehr eingezahlt wurde. Ich glaube nicht, dass wir unser Erspartes zurückbekommen. Der Inhaber hat zu viele Geldsorgen.”

Bereits am 18. Dezember erstatteten die Sparclub-Mitglieder Anzeige wegen Unterschlagung.

Bleibt abzuwarten, ob Bernd K. irgendwann wieder auftaucht, mit dem Sparclub-Geld – und zwar hier und nicht auf den Malediven.

Eines steht allerdings schon jetzt fest: Unrühmlicher könnte das Ende einer Kultkneipe nicht sein, die jahrelang ein wichtiger Bestandteil der kulturellen Szene in Stormarn war.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Trittau

Betrunkene (21) verursacht Unfall auf Disko-Parkplatz in Trittau und flieht

Veröffentlicht

am

Trittau Am 14. Mai kam es gegen 01.10 Uhr in Trittau auf dem Parkplatz der Diskothek “Fun Park” zu einem Verkehrsunfall mit Flucht.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigen Ermittlungsstand fuhr eine 21-jährige Schwarzenbekerin beim Ausparken mit ihrem Renault Clio gegen einen Ford Fiesta.

Die Renault-Fahrerin kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden, sondern entfernte sich vom Unfallort.

Dank dem Hinweis einer Zeugin konnte die Schwarzenbekerin wenig später an der Auffahrt der B 404 in Richtung Kiel gestoppt werden.

Die Polizeibeamten nahmen Atemalkoholgeruch war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,72 Promille. Sie musste sich einer Blutprobenentnahme stellen.

Die Polizeistation in Trittau hat die Ermittlungen übernommen. Die 21-jährige wird sich wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss und der Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Tankstelle in Trittau überfallen: 18-Jährige mit Küchenmesser bedroht

Veröffentlicht

am

Trittau Am Mittwochabend (04. Mai 2022) kam es zu einem Raub auf eine Tankstelle in der Hamburger Straße in Trittau.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrat gegen 21:50 Uhr ein unbekannter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle. Mit einem großen Küchenmesser mit rotem Griff wurde die 18- jährige Angestellte bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen.

Nachdem mehr als 300 Euro Bargeld aus der Kasse übergeben wurden, flüchtete der Täter.

Der Täter war ca. 1,85m groß, schlank, trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit einem dicken weißen Streifen auf den beiden Ärmeln sowie eine schwarze Hose und graue Turnschuhe.

Das Alter des Mannes wird auf ungefähr 25 Jahre geschätzt. Das Gesicht des Täters war mit einer schwarzen Maske oder einem schwarzen Tuch bis über die Nase bedeckt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet oder verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tankstelle gesehen? Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Trittau: Männer prügeln auf 41-Jährigen ein und rauben Fahrrad

Veröffentlicht

am

Trittau Am Samstagabend (30.04.2022), gegen 23.00 Uhr, soll es in der Straße “Im Raum” an der Hahnheideschule in Trittau zu einem Fahrradraub gekommen sein.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigen Erkenntnissen sei der 41-jährige Geschädigte im Bereich der Hahnheideschule mit vier männlichen Personen in ein Streitgespräch geraten. Um dies zu klären, hielt der Hamburger an und wurde gleich von den vier Männern geschlagen. Sie nahmen sein Fahrrad, schwarzes Herrenrad der Marke Prophete, an sich und entfernten sich damit.

Zur Personenbeschreibung kann lediglich gesagt werden, dass alle vier Personen dunkel gekleidet waren und sich nicht auf Deutsch verständigten.

Die Polizei sich nun Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter sowie auf den Verbleib des Fahrrades geben können. Die Beamten der Kriminalpolizei Ahrensburg bitten unter 04102/809-0 um sachdienliche Hinweise.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung