Folge uns!

Reinbek

Fahrradsympathisanten gründen ADFC-Ortsgruppe in Reinbek

Veröffentlicht

am

hfr

Stellten die neue ADFC-Ortsgruppe in Reinbek vor: Jörg Lückemeyer (Ortsgruppensprecher), Günther Krauß (stellv. OG-Sprecher) und Reiner Hinsch (Vorsitzender Kreisverband Stormarn).

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hatte zur Gründung einer Ortsgruppe in Reinbek eingeladen, und das Interesse war da. In der Aussprache am Anfang der Veranstaltung wurde deutlich, dass die Bereitschaft sich zu engagieren vorhanden ist.

Die Zusammenarbeit mit der Stadt Reinbek und dem TSV-Reinbek wird ausdrücklich angestrebt.

Das ernannte Sprecherteam, Jörg Lückemeyer (Ortgruppensprecher), und Günther Krauß (Vertreter) erklärten, dass sie es als dringlichste Aufgabe betrachten, für eine Verbesserung des Fahrradklimas in Reinbek zu sorgen.

Die Ortsgruppe trifft sich das nächste Mal: Mittwoch, 6. November, um 19 Uhr im Sachsenwald-Hotel Reinbek, Hamburgerstraße 4-8, 21465 Reinbek. Zu diesem Treffen sind alle Fahrradbegeisterten eingeladen und können ihre Wünsche äußern und ihre Mitarbeit zur Verfügung stellen.

Parallel sorgt ein Info-Stand für ausreichende Informationen rund um den ADFC. Das Projekt “Info-Stand” wird gefördert durch Bingo! Die Umweltlotterie.

Bürgerinnen und Bürger können sich rund ums Radfahren ab sofort an (Jörg Lückemeyer 040- 780 815 94) wenden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Reinbek: Diebe stehlen Werkzeug für 14.000 Euro aus Wohnhaus

Veröffentlicht

am

Reinbek – In der Zeit vom 25.07., 14 Uhr, bis zum 26.07.2021, 06:30 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Glinder Straße in Reinbek.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach bisherigem Erkenntnisstand entwendeten unbekannte Täter unterschiedliche Werkzeuge und Maschinen aus einem Wohnhaus, welches kernsaniert wird. Im Haus wurden gewaltsam Türen geöffnet. Die Schadenshöhe wird auf 14.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen übernommen. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Bereich der Baustelle Glinder Straße/ Königsstraße beobachtet? Wer kann Hinweise auf die Täter geben. Die Polizei Reinbek nimmt Hinweise unter der Telefonnummer: 040/727 707-0 entgegen.

Weiterlesen

Reinbek

Brandstiftung: Auto und Hecke in Reinbek angezündet

Veröffentlicht

am

Reinbek – Am 19. Juli sind in der Lauenburger Straße in Reinbek ein Busch und ein Fahrzeug in Brand geraten.

Feuerwehr im Einsatz Symbolfoto: SL

Gegen 4 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Hecken- und Fahrzeugbrand alarmiert. Nach derzeitigen Erkenntnissen brannten vor Ort eine Hecke sowie ein Pkw Mazda 6 im vorderen Bereich. Das Feuer konnte umgehend gelöscht werden.

Zudem wurde ein nebenstehender VW ID.3Pro durch den brennenden Mazda und der entsprechenden Hitzeeinwirkung beschädigt.

Vor Ort konnten Hinweise auf Brandstiftung festgestellt werden.

Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen übernommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Brandortes gesehen? Hinweise nimmt die Polizei Reinbek unter der Telefonnummer: 040/ 727 70 70 entgegen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Auto in Reinbek abgebrannt: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Veröffentlicht

am

Reinbek – Am 13. Juli kam es in der Straße Eichenbusch in Reinbek gegen 2 Uhr zum Brand an einem Mercedes Benz, E-Klasse-Modell. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Polizeiabsperrung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Beim Eintreffen der Polizeibeamten brannte der vordere Bereich des Fahrzeuges. Durch das schnelle Eingreifen der Rettungskräfte konnte der Brand umgehend unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Die entstandene Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei in Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer kann Angaben zum Pkw- Brand machen? Wem sind in der Straße Eichenbusch, zum Zeitpunkt des Brandausbruches, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040/7277070.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung