Folge uns!

Bad Oldesloe

C&A Eröffnung – kein Ansturm, aber Neugierde

Veröffentlicht

am

Finn Fischer

Bürgermeister Tassilo von Bary durschnitt das Band mit Filialleiterin Magdalena Plewa

Was genau bewegt Menschen eigentlich, um 9 Uhr bei regnerischem Wetter geduldig vor einem Geschäft zu stehen, das gleich zum ersten Mal seine Türen öffnen wird? Ist es die pure Neugierde, die Hoffnung auf Schnäppchen oder einfach die Erleichterung, dass im ehemaligen Kaufhaus M&H nun wieder Leben eingezogen ist?

Rund 120 Kunden waren pünktlich vor Ort, als Bürgermeister Tassilo von Bary das rote Band am Eingang per Schere in zwei Stücke teilte. Schnell waren sie im Kaufhaus und wuselten durch die Gänge. Filialleiterin Magdalena Plewa grinste über das ganze Gesicht. Denn schließlich war es jetzt vollbracht. “Wir freuen uns auf eine gute Nachbarschaft hier in der Fußgängerzone, viele Kunden und wollen natürlich lange bleiben. Ich hoffe auf eine gute Zeit in Bad Oldesloe”, so Plewa.

ca-eroeffnung3Die ersten Kunden schauten sich um. Foto: Fischer

Der Bürgermeister machte sich derweil auf die Suche nach einem neuen Sakko. Damit wäre er aber nichtmal der erste zahlende Kunde gewesen. Denn schon nach wenigen Minuten befanden sich die ersten Einkäufer an der Kasse. Da es keine Rabatte oder besonderen Aktionen gab, war es fast ein wenig erstaunlich, wie schnell manche Kunden fündig wurden – Profishopper sozusagen. Laden eröffnet, 30 Sekunden orientiert, nach einer Minute bereits ein Kleidungsstück in der Hand, nach drei Minuten an der Kasse – Respekt.

Und so gingen schnell die ersten Waren über den Tisch. Insgesamt wurden zur Eröffnung 45 000 Einzelstücke mit einem Gesamtwert von einer Million Euro angeliefert. Der Umbau kostete C&A fast eine halbe Million Euro. Man hat also investiert in den Standort Oldesloe.

Und so ließen es sich auch Vertreter unterschiedlicher Parteien es nicht nehmen vorbeizuschauen. So waren zum Beispiel Maria Herrmann (SPD) und Horst Möller (CDU) vor Ort. Ladenflächenmanager Stefan Pötzsch tigerte ein wenig nervös wirkend vor dem Gebäude herum. Vielleicht hatte auch eher vorher die kleine Sorge gehabt, die der Bürgermeister äußerte. “Als ich das Wetter sah und hier ankam und da noch gar keiner vor der Tür stand um 8.30 Uhr. Da habe ich schon gedacht ´oh oh…hoffentlich wird das was´”.

Doch wie eingangs erwähnt – diese kleine Sorge war unbegründet. Denn die Oldesloer hatten offensichtlich Lust auf ein neues, weiteres Modekaufhaus, neben dem bereits im Frühjahr eröffneten “Rohde” am Marktplatz. Gerne nahmen sie einen Sekt und ein paar bunte Luftballons in Empfang und schauten sich um.Die am Wochenende etwas sinnfrei platzierten Protestslogans gegen die deutsche Flüchtlingspolitik – die ja mit C&A nicht wirklich in Verbindung zu bringen ist – waren noch rechtzeitig von den Schaufenstern entfernt worden.

Manche blieben länger, manche gingen bereits nach wenigen Minuten, als die Neugier gestillt und keine großen Rabatt- oder Verschenkaktionen entdeckt worden waren. Das Urteil viel unterschiedlich aus. “Sehr nett, schön gemacht”, sagte eine junge Einkäuferin. “Ich war schnell drin und genauso schnell wieder raus” hingegen ein älterer Mann. Bürgermeister Tassilo von Bary wurde übrigens nicht fündig. “Leider war das passende Sakko jetzt auf die Schnelle nicht zu finden”, sagte er. Das trübe seine Freude über die Eröffnung aber nicht.

Ob sich nun der erhoffte, angekündigte und oft beschworene Effekt der verstärkten Innenstadtbelebung durch C&A einstellt, wird abzuwarten sein. Pötzsch und von Bary betonten in der Vergangenheit stets mehrfach, das ein solcher “Magnet” für einen Anwachsen der Besucher der Innenstadt sorgen werde. Das könne dann einen “Dominoeffekt” im Bezug auf die Belebung weiterer Geschäfte haben. Auch die Vermittlung weiterer Leerstände – wie zum Beispiel das ehemalige Ihr Platz – sei dann viel einfacher.

Fotos von der Eröffnung

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Vereinigte Stadtwerke: Neue Ladesäulen in Betrieb genommen – auch in Bad Oldesloe

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Vereinigte Stadtwerke GmbH (VS) geht einen weiteren Schritt in Richtung E-Mobilitätsoffensive und baut das öffentliche Ladenetz in der Region weiter aus.

Ladestation für Elektrofahrzeuge (Symbolbild). Foto: Shutterstock.com

In Bad Oldesloe und Mölln wurde jeweils eine Schnellladesäule in Betrieb genommen und eine dritte ist für Ratzeburg geplant. Die Schnellladesäulen haben eine Leistung von 150 kW.

Damit unterhält die VS jetzt schon vier Ladesäulen in Bad Oldesloe: Am Exer, Käthe-Kollwitz-Str. 12, Lübecker Straße 46 und Mommsenstraße 13.

An Schnellladesäulen, wie der Name schon sagt, kann man in weniger als 30 Minuten sein E-Auto mit Ökostrom aufladen. Beim Schnellladen wandelt die Ladesäule den im Stromnetz fließenden Wechselstrom direkt in Gleichstrom um und gibt diesen verlustarm an die Batterie des E-Autos weiter. Vorausgesetzt das E-Auto ist mit einem Ladestecker CCS oder CHAdeMO ausgestattet.

Kundinnen und Kunden, die im Besitz der VS Ladekarte sind, können durch die zusätzliche Kooperation mit Ladenetz.de an über 8.430 nationalen und internationalen Ladesäulen anderer Anbieter ihr E-Mobil aufladen (Infos unter maps.ladenetz.de).

Eine Übersicht aller Ladesäulen im VS-Versorgungsgebiet finden Sie unter www.vereinigte-stadtwerke.de/vs-ladesaeulen

Private Ladestation für Zuhause mit KfW Förderung

Ein wichtiger Aspekt bei der Anschaffung eines E-Autos ist nicht nur der Ausbau der Lade-Infrastruktur in der Region, sondern entscheidend ist auch eine Lademöglichkeit für zu Hause. Mit einer sogenannten „Wallbox“ kann man bequem in der Garage oder im Carport das E-Auto über Nacht aufladen. Die „Wallbox“ ist eine intelligente und sichere Schnittstelle zwischen dem Stromnetz und dem E-Auto.

Ab sofort fördert die KfW den Einbau von privaten Ladestationen. Mit der neuen Wallbox-Förderung werden Kauf und Installation einer eigenen Ladestation deutlich attraktiver. Die Vereinigte Stadtwerke ergänzen die Förderung mit einem Rundum-Paket. VS-Stromkunden bieten wir in unserem Versorgungsgebiet mit Installationspartnern einen Komplettservice zum Sonderpreis an. Detaillierte Informationen zur Installation der Wallbox und den Bedingungen vor Ort erhalten Sie online unter www.vereinigte-stadtwerke.de/e-mobilitaet.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kassiererin geschlagen: Oldesloer Polizei sucht nach Täter

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Eine 28-jährige Angestellte eines Supermarkts in Bad Oldesloe wurde im Kassenbereich bei der Herausgabe von Wechselgeld von einem unbekannten Täter mit der Faust auf den rechten Oberarm geschlagen.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Übergriff ereignete sich am 20. November gegen 10 Uhr in der ALDI-Filiale in der Lily-Braun-Straße in Bad Oldesloe.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachten haben und auch Hinweise auf den Täter geben können.

Der Mann sei zirka 190-195 cm groß und schlank. Er habe kurze, dunkelblonde strubbelige Haare. Bekleidet war er mit einer grauen, dreckigen Jeans, einen grauen Pullover sowie einer grauen Camouflagejacke. Zudem trug er einen hellblauen Mundschutz.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04531/501-0 entgegen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Hölk in Bad Oldesloe: Männer überfallen Rentner (78) während Gassi-Runde

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Drei Männer haben am Sonntagabend (22.11.) versucht, einen Senior (78) am Hölk in Bad Oldesloe auszurauben.

Foto: Stormarnlive.de

Gegen 19 Uhr war ein 78-Jährige Mann zu Fuß mit seinem Hund in der Straße Im Hölk unterwegs. Kurz vor dem Einmündungsbereich der Straßen Im Hölk / Poggenbreeden / Fuchsberg stiegen drei unbekannte Personen aus einem Fahrzeug und gingen gezielt auf den Senior zu. Dabei forderten sie von ihm die Herausgabe seines Mobiltelefons und seines Portemonnaies.

Noch bevor die drei Täter ihn körperlich packen konnten, kamen zwei Zeugen dem Senior zur Hilfe.

Daraufhin ließen sie von ihrem Opfer ab, stiegen wieder ins Fahrzeug und entfernten sich in Richtung der Straße Im Hölk.

In einer anschließenden Nahbereichsfahndung konnte das Fahrzeug, ein dunkler Audi 80 mit Rendsburger Kennzeichen (RD), nicht mehr angetroffen werden.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte um Hinweise. Die drei Täter werden beschrieben als ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, dunkel gekleidet. Alle Drei hätten dunkle Haare und seien Bartträger gewesen. Weiterhin bitte die Polizei darum, dass sich auch die zwei Zeugen des Vorfalles melden.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04531/501-0 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung