Folge uns!

Bad Oldesloe

Sorge um vermisste Stubentiger: Tierschützer warnen vor Katzenfängern!

Veröffentlicht

am

Finn Fischer

Heike Reher

In den vergangenen Tagen sind gleich vier Katzen mit schwarz/weißem Fell in Bad Oldesloe und Umgebung verschwunden. In Grabau, Nütschau und Vinzier werden  sie seit dem 3. Oktober vermisst. Der Tierschutz Bad Oldesloe ist alarmiert und besorgt.

 Heike Reher, 1. Vorsitzende des Tierschutz Bad Oldesloe e.V. ruft zur Hilfe und Wachsamkeit auf:

“Der Tierschutz hat eine Riesenbitte an alle Katzenbesitzer, Tierschützer und Tierliebhaber:  Allein in den letzten 2 Wochen sind uns 4 vermisste schwarz-weisse Katzen/Kater im Kreis Stormarn ( Grabau/Nütschau/Neritz ) gemeldet worden. Alle verschwunden ab dem 3.10.2013. Die meisten der Katzen waren Fremden gegenüber scheu/unnahbar. Alle waren sehr ortsgebunden und noch nie länger als 2 Tage verschwunden ! Wer hat etwas beobachtet ?  War irgendetwas anders ? Wurden fremde Personen gesehen, als sie sich suchend umschauten ? Im Bereich Reinbek/Neuschönningstedt wurde ein roter PKW Skoda mit OD – Kennzeichen beim Versuch die Katze eines Eigenheimbesitzers in dessen Vorgarten zu erschlagen ertappt und vertrieben !  Gibt es ähnliche Beobachtungen in unserer Umgebung ? Bitte seid aufmerksam und meldet uns jede noch so kleine Auffälligkeit. Vielleicht findet ja der ein oder andere Vierbeiner seinen Weg durch unsere / Eure Umsicht und Hilfe wieder nach Hause ! Ich drücke allerdings an dieser Stelle den besorgten Besitzern und verschwundenen Katzen gaaaaanz doll die Daumen, und hoffe, dass die Lieblinge ganz schnell wieder bei Frauchen und Herrchen auf der Couch liegen und kuscheln. Der Schutzengel der Tiere “Komutiel” soll auf Euch aufpassen !!! Im Namen des Tierschutzes”
 
Hier noch drei Aufrufe der Frauchen und Herrchen vermisster Tiere:
 
Katze1
 “Vermisst in Grabau !
Nele ist seit Samtag Vormittag, den 05.10.2013 verschwunden. Sie hat eine sehr schlanke Statur, ist ca. 13 Jahre alt, kastriert, gechipt und hat in beiden Ohren eine Tätowierung. Fremden Menschen und Hunden gegenüber ist sie eher scheu.Bitte bitte:  Wenn Ihr Beobachtungen gemacht habt, Nele gesehen haben oder gefunden habt, meldet Euch bitte im Tierheim unter Tel. 04531/87888″
Katze3
“Vermisst im Bereich Vinzier/Nütschau seit Samstag den 5.10. “Flecki” ist eine zwischen 12 und 13 Jahre alte Katze und wird schmerzlich vermisst. Sie ist (wie auf dem Blid zusehen) eine eher Weiße Katze mit schwarzen Punkten an den Schultern. Außerdem ist der Schwanz schwarz. Eine besonderheit noch: Im Schwanz hat sie einen kleinen, aber sehbaren Knick. Sie müsste mittlerweile leider ziemlich verhungert aussehen.”
 
Katze4“Vermisst in Grabau seit Mittwoch, 9.10.2013: “Popeye”, der weiß-schwarze Kater wird schmerzlich vermisst !Er ist kastriert, gechippt und bei Tasso registriert. Popeye ist ein sehr lieber verschmuster Kater, der zu Fremden allerdings eher scheu reagiert ! Anwohner von Grabau sollten bitte in ihren Kellern, Garagen oder Schuppen nachsehen, ob er dort vielleicht versehentlich eingesperrt ist. Falls jemand für den Nachbarn während der Ferien auf das Haus achtet und einen Schlüssel für die Räume hat, bitte einmal nachsehen, ob Popeye dort irgendwo kauert. Informationen zum Verbleib bitte an den Tierschutz Bad Oldesloe unter Tel. 04531/87888. Popeye wurde vor Jahren  an diese liebe Familie vermittelt und wird dort sehnsüchtig zurück erwartet”

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

14 neue Fälle in Stormarn: Corona-Inzidenzwert sinkt auf 60,5

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Gesamtzahl der klinisch bestätigten COVID-19-Fälle in Stormarn beträgt 993 (Stand: 29.10., 13 Uhr). Damit sind seit gestern 14 neue Fälle hinzugekommen.

Davon sind 718 Personen wieder genesen, 234 aktuell in Quarantäne, fünf in stationärer Behandlung. 36 Personen sind verstorben.

Im Kreis Stormarn (244.594 EinwohnerInnen) wurden innerhalb der letzten sieben Tage 148 Neuinfektionen bestätigt. Das entspricht einem Inzidenzwert von 60,5 Infektionen pro 100.000 EinwohnerInnen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Biotop in Poggensee zerstört: Fäll-Aktion in geplantem Schutzgebiet schockt Oldesloer Lokalpolitiker

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Diese Aktion könnte das Ende sein für ein im Oldesloer Ortsteil geplantes Wohngebiet: Am Wochenende ist die Fläche möglicherweise unrechtmäßig gerodet worden. Es handelt sich laut SPD um ein im Flächennutzungsplan eingetragenes Biotop.

Hier war mal ein Biotop. Foto: H.-H. Roden

Der SPD-Stadtverordnete Hermann Roden spricht von einer „Nacht-und Nebelaktion“, in der das Biotop am Wochenende 24./25. Oktober zerstört wurde. Mit schwerem Gerät sei dort das vorhandene Gehölz abgesägt worden.

„Dieses Biotop lag mittig in einem Bereich des Ortsteils Poggensee, der als Landschaftsschutzgebiet geplant war“, sagt Roden.

Private Bestrebungen, hier ein neues Baugebiet zu errichten, sollten im Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss am 29. Oktober und ebenso im Wirtschafts- und Planungaussschuss am 2. November diskutiert werden.

Nun wurden bereits neue Fakten geschaffen, bevor in den Ausschüssen diskutiert und beschlossen werden konnte. Die SPD Bad Oldesloe verurteilt dieses Vorgehen.

„Die neu geschaffenen Tatsachen stoßen auch in der Verwaltung auf absolutes Unverständnis“, berichtet Hermann Roden aus einem Telefonat mit dem städtischen Bauamtsleiter. Nun müssen von der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Stormarn diese Tatsachen neu bewertet werden.

„Bevor nicht klar ist, welche Auswirkungen, Folgen und Konsequenzen diese Frevel-Aktion haben wird, kann keine Entscheidung getroffen werden“, sagt Björn Wahnfried, Fraktionsvorsitzender der SPD.

Die SPD begrüßt es daher, dass eine Entscheidung über ein mögliches Baugebiet folgerichtig vertagt und die Punkte von der Tagesordnung gestrichen werden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Keine Mini-Züge in der Sporthalle: Oldesloer Modellbahn-Ausstellung fällt aus

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Kurz und knapp teilen die Eisenbahnfreunde Bad Oldesloe mit: Die Modellbahnausstellung wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Modellbahn Foto: Schleicher/Hfr

Eigentlich wäre das über die Grenzen Oldesloes hinaus bekannte Treffen von Modellbahnern in diesem Jahr zum 35. Mal veranstaltet worden.

“Wir hoffen sehr, dass wir diese Ausstellung im November 2021 wieder durchführen können”, sagt Uwe Schleicher von den Modellbahnfreunden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung