Folge uns!

Siek

Siek: Immer mehr Gäste beim Patientencafe

Veröffentlicht

am

Diakonie Siek

Netter Plausch im Patientencafe

Café der Diakoniestation Siek: Mehr als 70 Menschen tummeln sich im Haus der Vereine. Sie freuen sich über bekannte Gesichter und begrüßen neue, lachen, reden, suchen sich ein Plätzchen an einem der neun Tische.

Fündig werden aber nicht alle: „Es sind viel mehr Gäste gekommen, als wir erwartet haben”, staunt Pflegedienstleiterin Karin Brökel. „Ich habe sogar schon Kunden entdeckt, die eigentlich abgesagt hatten!” Die Mitarbeitenden organisieren weitere Tische und Stühle. Das meterlange Buffet am Rande des Raumes biegt sich nahezu vor lauter Köstlichkeiten: Torten und Kuchen in allen erdenklichen Variationen, selbst gebacken von Patienten und Mitarbeitenden der Diakoniestation.

Dass das jährliche Patienten-Café einmal solche Ausmaße annehmen würde, hätte beim ersten Durchgang vor 14 Jahren niemand gedacht. Man traf sich in kleinem Kreis, mit Kaffee, Kuchen und Musik, und hatte einfach eine gute Zeit außerhalb des Pflegealltags. Diese Grundsätze gelten auch heute noch. Aber nach fast eineinhalb Jahrzehnten wird der ehemals kleine Rahmen regelmäßig gesprengt. Aus Pflegekunden und Mitarbeitenden der Diakoniestation ist eine Gemeinschaft geworden. Viele kennen sich untereinander – nicht zuletzt durch das wöchentliche Senioren-Café, das sich unter Senioren und Mitarbeitenden großer Beliebtheit erfreut.

Mittlerweile ist das Patienten-Café viel mehr als Austausch – es ist ein rauschendes Fest. Und dazu gehört natürlich Musik. Hier bleiben die Organisatoren ihren Traditionen treu. Seit 1999 schmettert der Männergesangsverein Siek seine Stücke in den Raum und begeistert nicht nur mit Stimmgewalt, sondern auch mit einer musikalischen Reise durch Europa – von Norddeutschland bis nach Italien und Griechenland. Konkurrenz bekommen die Sänger im Alter von 60 bis 86 Jahren an diesem Nachmittag nur von einer einzelnen Dame mit Drehorgel: Sonja Kock kurbelt Stücke zum Mitsingen – „Kein schöner Land”, „Lustig ist das Zigeunerleben” – die ausgedruckten Liedtexte benötigt fast niemand. Gemeinsam singen sie das wohl treffendste Stück dieses Tages: Die Volksweise „Freut euch des Lebens”.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Betrunkener rammt Auto auf A1 bei Siek und flüchtet

Veröffentlicht

am

Siek – Am Donnerstagabend kam es gegen 21:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Siek, auf der BAB 1 bei dem ein Pkw-Fahrer mit einem anderen PKW kollidierte und anschließend die Flucht ergriff.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen, befuhr ein Mann aus der Umgebung von Bargteheide mit einem VW die BAB 1 in Richtung Fehmarn. Dabei stieß er zwischen Stapelfeld und Ahrensburg beim Fahrstreifenwechsel von der mittleren zur rechten Spur, aus noch unbekannter Ursache, mit einen in gleicher Richtung fahrenden Seat Ibiza, einer 41-jährigen Frau aus Dummerstorf, zusammen. Und setzte seine Fahrt unbeirrt fort.

Im Rahmen der sofort durchgeführten Ermittlungen konnte der mutmaßliche Fahrer mit dem VW an seiner Anschrift angetroffen werden.

Der 53-jähriger Fahrer leistete bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit Widerstand.

Hierbei wurde durch die eingesetzten Beamten Atemalkohol festgestellt.

Dem Mann wurde eine Blutprobe wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung entnommen wurde. Das Polizeiautobahnrevier Bad Oldesloe hat die Ermittlungen übernommen.

Bei dem Unfall und auch bei dem Widerstand wurde niemand verletzt.

Weiterlesen

Ahrensburg

Autos in Siek und Ahrensburg aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – In der Zeit vom 30. April, 19 Uhr bis zum 01. Mai 2021, 14 Uhr kam es in Ahrensburg in den Straßen Christel-Schmidt-Allee, Moltkeallee und Voßwinkel zu drei Diebstählen aus Fahrzeugen.

Symbolbild: Shutterstock.com

Nach bisherigem Erkenntnisstand wurden aus einem Audi A4 ein I-Phone, eine Lederjacke und ein Stativ, aus einem BMW Z4 wurde Bargeld entwendet und aus einem Porsche 911 Carerra wurden die Schweinwerfer und der Airbag ausgebaut. Wie die Täter in die verschlossenen Fahrzeuge gelangten, steht nicht fest. Der Sachschaden wird auf 7.100 Euro geschätzt.

Eine Nacht zuvor wurde Siek Ziel von Dieben, die mehrere Autos aufbrauchen und Fahrzeugteile entwendeten.

In der Nacht vom 29. auf den 30. April 2021 kam in den Straßen Hinterm Dorf, Ohlenhof, Neue Straße und Kirchenweg zu sechs Fahrzeugaufbrüchen und drei Fahrzeugteilediebstählen.

Nach bisherigem Erkenntnisstand fanden die Taten zwischen 21 Uhr und 6 Uhr statt. Betroffen waren Fahrzeuge der Marken Daimler-Benz, BMW und Porsche. Von zwei Fahrzeugen wurden die Außenspiegelgläser entwendet bei einem weiteren Fahrzeug misslang der Versuch diese auszubauen. In fünf Fällen wurden die hinteren Dreiecksscheiben gewaltsam aufgebrochen und die Airbags sowie ein Multifunktionslenkrad entwendet. In einem Fall wurde die Scheibe der Schiebetür aufgebrochen und neben dem Airbag auch eine hochwertige Sonnenbrille, Kopfhörer sowie ein Autoladekabel entwendet. Außerdem wurde der Mercedesstern abgebrochen. Der entstandene Sachschaden wird auf 21.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise nimmt die Polizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/809-0 entgegen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Bargeld gestohlen: Einbruch am Ostermontag in Golfclub in Siek

Veröffentlicht

am

Siek – Am 5. April 2021 kam es gegen 00:30 Uhr in der Straße Bültbek in Siek zu einem Einbruch in das Büro eines Golfclubs.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach bisherigem Erkenntnisstand öffneten unbekannte Täter die Rolläden und ein Fenster zum Büro des Golfclubs gewaltsam. Auf dem Gelände wurde auch ein aufgebrochener Ballautomat festgestellt. Es wurde Bargeld entwendet. Die Schadenshöhe wird auf 3.300 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Bereich des Golfclubs Ahrensburg/ Siek beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/809-0 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung