Folge uns!

Bad Oldesloe

Sean O´Brian lädt zum Konzert ins „Old Esloe“

Veröffentlicht

am

Sean O´Brian alias Manfred Brembach bei einem früheren Auftritt im Old Esloe.
Archivfoto: SL

Bad Oldesloe – Die von Dr. Manfred Brembach ins Leben gerufene Konzertreihe „live & unplugged – Séan O’Brian und Freunde“ findet am 24. Februar eine Fortsetzung in der kleinen Musikkneipe „Old Esloe“ in Bad Oldesloe.

Manfred Brembach (Gesang, E-Violine und Gitarre), Irland-Kenner, hat als Musiker in vielen Bands Jazz- Rock- und Folkgeige gespielt und mehrere Instrumental-CDs unter dem Projektnamen „Elonia“ veröffentlicht, 25 Jahre war er der Veranstalter der „Pure Irish Drops“ für die Stadt Bad Oldesloe. Er hat nun unter seinem musikalischen Pseudonym „Séan O’Brian“ erneut Freunde zusammengerufen, mit denen er das Motto des Abends: „nicht nur irische Songs, Tunes & Balladen“ mit Musik und Leben erfüllen will.

Wie der Untertitel sagt, dürfen sich die Gäste auf ein weitgespanntes Spektrum handgemachter Musik freuen. Im Gegensatz zu den vorhergehenden und stets ausverkauften Abenden der letzten zwei Jahre gibt es einen kleinen Unterschied: diesmal werden nicht nur irische und schottische, sondern auch deutschsprachige Songs und Balladen interpretiert.

Dass es aber über weite Strecken auch wieder wie in einem irischen Pub zugeht, dafür sorgen vor allem die Gastmusiker Michael Lempelius und Bernd Unstaedt.

Michael Lempelius, geborener Kieler, spielt Bouzouki, Mandoline, Banjo, Gitarre und Tinwhistle. Er wurde von seinen älteren Schwestern als Heranwachsender zu einem Liederjan-Konzert mitgenommen und entdeckte dort seine Begeisterung für folkloristische Musik. Er fühlte sich zunächst zur irischen Musik hingezogen und lernte – wie sein früheres Vorbild „Dubliners“-Sänger Luke Kelly – Fivestring-Banjo. Er schwenkte dann aber zur irischen Bouzouki, wie sie „Planxty“-Musiker Andy Irvine spielt, um. Spielte in diversen irischen Bands, vor allem bei „Black Bush“, tourte jahrelang mit dem Mundharmonikaspieler Brendan Power und lebte 8 Jahre in London. Ab 2009 war er Mitglied in der bekannten Gruppe „Liederjan“, spielt inzwischen aber mit seinem langjährigen musikalischen Freund Klaus Janke in dem Duo „Tweii“ zusammen, das 2016 auch im KuB gastierte.

Aus Kiel kommt ein weiterer musikalischer Freund nach Bad Oldesloe angereist: Bernd Unstaedt (fiddle, Mandoline, Banjo, Gesang), eine altgestandene und feste Größe aus der Kieler folk-Szene. Unstaedt und Brembach lernten sich bereits 1987 in Dingle, Co. Kerry, kennen Unstaedt war damals für mehrere Wochen auf der Grünen Insel, um das fiddle-Spiel an der Quelle zu studieren. Viele weitere Irland-Aufenthalte und das Zusammenspiel mit irischen Musikern folgten. Er ist heute einer der wichtigsten Fiddler im norddeutschen Raum, spielt aber ebenso hervorragend Mandoline und Gitarre. Zuletzt gastierte er mit seiner Band „The Inner Tradition“ im Oktober 2016 im „Old Esloe“.

Die Nachwuchssängerin Sophie hat auch schon einige Auftritte in Bad Oldesloe hinter sich und wird mit einigen englischen Titeln, u.a. von Ed Sheeran, den musikalischen Bogen von Irland nach England spannen.

Henning von Burgsdorff (Gesang, Gitarren, Cajón) und Jens Pantel (Gesang, Bass, Gitarre) sind natürlich auch wieder mit von der Partie, sie wirken musikalisch unterstützend und auch solistisch mit. Die Liste der Musiker/innen und Bands, mit denen und in den von Burgsdorff mitgespielt oder bei CD Aufnahmen mitgewirkt hat ist lang und namhaft, genannt seien hier nur Inga Rumpf und Hans Scheibner. Pantel kennt man von „Squires & Maid“, „Kornfield“, „Adonis and friends“ und der „Boy Kott Band“.

Da die Plätze im „Old Esloe“ begrenzt sind, ist es empfehlenswert, sich die Eintrittskarten im Vorverkauf direkt in der Kneipe (geöffnet donnerstags bis samstags- ab 19 Uhr) zu sichern.

live & unplugged: Séan O’Brian und Freunde präsentieren: „nicht nur irische Songs, Tunes & Balladen“. Samstag, 24.02.2018 ab 20 Uhr im „Old Esloe“, Hamburger Str. 37, Bad Oldesloe

Der Eintritt kostet: 10 Euro.

Bad Oldesloe

Einwohnerzahl steigt, Kaufkraft sinkt: Bad Oldesloe wird ärmer

Veröffentlicht

am

Einzelhandel (Symbolbild). Shutterstock.com

Bad Oldesloe – Die Bevölkerung der Kreisstadt wird ärmer – statistisch gesehen. Im Gegensatz zu anderen Städten im Kreis Stormarn sinkt in Bad Oldesloe die Kaufkraft, während gleichzeitig die Einwohnerzahl steigt. Das hat Auswirkungen auf das Entwicklungspotenzial des Einzelhandels, wie eine Untersuchung der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) im Auftrag der Stadtverwaltung belegt.

Zwischen 2011 und 2016 ist die Bevölkerungszahl in Bad Oldesloe um 3,3 Prozent auf 25.096 Einwohner gestiegen. Im gleichen Zeitraum verringerte sich das Kaufkraftniveau um 0,1 Prozent. Zum Vergleich: In Bargteheide stieg die Kaufkraft um 0,7, in Ahrensburg sogar um 1,3 Prozent.

„Dass sich die Kaufkraft im Gegensatz zu anderen Städten im Kreis bei uns zurück entwickelt, ist erschütternd“, sagte Uwe Rädisch (CDU) im Bau- und Planungsausschuss. Eigentlich seien zwei bis drei Prozent Zuwachs prognostiziert worden. „Wir müssen darüber nachdenken, wo die Ursachen liegen“, so Rädisch.

Für Hendrik Holtz (Die Linke) kommen die Zahlen nicht überraschend: „Es ist eine gewisse Verarmung zu beobachten und Leute, die wenig haben, können auch wenig kaufen.“

Das Ergebnis schlägt sich auch in den ernüchternden Ergebnissen des Gutachtens wieder. Im Bereich der Lebensmittel- und Drogeriemärkte hat Bad Oldesloe eine Grenze erreicht. Demnach könnten weitere Neuansiedlungen das bestehende Gleichgewicht zerstören und dem Einzelhandel in der Innenstadt gefährlich werden. Die GMA empfiehlt allerdings auch, ausgewählten Märkten bauliche Erweiterungen zu ermöglichen. „Der Trend geht zu breiteren Gängen und niedrigeren Regalen, wodurch der Flächenbedarf steigt“, erklärte Florian Komossa. Der GMA-Marktforscher geht davon aus, dass sowohl der Penny-Markt in der Lübecker Straße als auch die Aldi-Filiale mittelfristig Erweiterungsbedarf anmelden werden. Positiv immerhin, auch das hat die Untersuchung ergeben, 90 Prozent der Oldesloer kaufen auch in der Stadt ein.

Der Bau- und Planungsausschuss hat beschlossen, die GMA-Empfehlung in das Einzelhandelsentwicklungskonzept zu berücksichtigen und Märkten, die Bedarf anmelden, potenziell eine Erweiterung der Flächen zu ermöglichen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kriminalität: Grüne diskutieren in Bad Oldesloe über Sicherheit

Veröffentlicht

am

Polizisten auf Demonstration
Archivfoto: SL

Bad Oldesloe – Aufgrund von Anschlägen im In- und Ausland in den vergangenen Jahren wird auch in Bad Oldesloe das einzige Großereignis im Jahr – der Umzug zum Kinder-Vogel-Schießen – stärker abgesichert, als früher.

Auch Lärmbelästigungen und Bedrohungen durch Jugendliche scheinen häufiger geworden zu sein. Ist aber wirklich die Kriminalitäts- und Störungen-Rate gestiegen, oder ist es eher die Sensibilität einer demografisch gewandelten Bevölkerung? Sind Elternhaus und berufliche Erzieher „lascher“ geworden – oder ist das stärkere Medienecho Schuld an einer gefühlten Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger?

Diese und weitere Fragen wollen die Grünen in Bad Oldesloe mit Oliver Pohl, einem fünffachen Vater, Mitglied der Grünen und Kommunikationsexperten einer großen Sicherheitsbehörde unserer Landeshauptstadt, diskutieren.

Ruhe und Sicherheit – in Oldesloe und anderswo am Freitag, 27. April, um 19:30 Uhr im Bürgerhaus, Mühlenstraße 22, Bad Oldesloe. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kinderschutz im Internet: Offener Kanal zeigt in Bad Oldesloe Filter-Apps

Veröffentlicht

am

Kind mit Smartphone (Symbolbild). Foto: Shutterstock.com

Bad Oldesloe – Fast 70 Prozent aller 10- bis 11-jährigen Kinder haben bereits ein Smartphone und damit Zugriff auf unzählige Apps und das Internet. Damit haben sie aber auch Zugriff auf bedenkliche Inhalte, können in Kostenfallen geraten oder sich unangenehmen Situationen ausgesetzt sehen. Für viele Eltern ist Kinderschutz im Internet und auf dem Smartphone dabei eine große Herausforderung.

Am Donnerstag, 26. April 2018 von 17 -19 Uhr können Eltern deshalb im Foyer der Stadtbibliothek in Bad Oldesloe Filter-Apps, gute Kinder-Apps und PC-Schutzsoftware auf verschiedenen Geräten ausprobieren.

Auf der Entdeckungsreise wird man begleitet von den Experten des Offenen Kanals Schleswig-Holstein und einer von der Stadtbibliothek spendierten Tasse Kaffee. Die Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weiterlesen

Im Trend