Folge uns!

Fußball

Ahrensburg: Fußballturnier an der Stormarnschule endet mit Schlägerei

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Ahrensburg – Am Sonntag, 21. Januar, gegen 18:20 Uhr, wurde der Polizei durch einen Anrufer „eine bevorstehende Schlägerei“ zwischen in der Sporthalle der Ahrensburger Stormarnschule gemeldet. Ein Hallenfußballturnier des FC Ahrensburg war im Nachgang offenbar überraschend so sehr eskaliert, dass die Beamten zur Hilfe gerufen wurden.

Ein Spieler des SV Timmerhorn-Bünningstedt stürmte mit zehn Freunden gewaltsam die Kabine von Grün-Weiß Harburg.

Beim Eintreffen am Einsatzort soll laut der Polizei aber keine Auseinandersetzung mehr festzustellen gewesen sein.  „Es waren nur noch Angehörige von einer Gruppe vor Ort“, heißt es im Bericht der Polizei. Die Tatverdächtigen waren geflohen. Nach ersten Befragungen ergibt sich laut der Polizei folgender erster Ermittlungsstand:

„Während eines in der Sporthalle der Stormarnschule stattfindenden Fußballturnieres, sei einer der Spieler einer gegnerischen Mannschaft verletzt worden und musste ärztlich versorgt werden. Der Spieler war über das gegen ihn verursachte, vermeintliche Foul sehr aufgebracht, so dass er im Anschluss an das Turnier mit Freunden (ca. 10 Personen) in die Kabine des Verursachers stürmte und es hier zu einer Schlägerei kam“, so Polizeisprecherin Rena Bretsch.

Mindestens ein von der Schlägerei Betroffener musste sich nach eigener Auskunft gegenüber der Stormarnlive-Redaktion zur Behandlung ins Krankenhaus begeben. 

Offenbar war der vermeintlich gefoulte Spieler, ein Geflüchteter aus Afghanistan, des SV Timmerhorn-Bünningstedt nach dem Foul im letzten Gruppenspiel gegen Grün-Weiß Harburg komplett außer sich. Er wurde durch sein eigenes Team wütend in die Kabine geschickt und darum gebeten, die Halle zu verlassen und eine Verletzung behandeln zu lassen. Anders als durch die Polizei angenommen, soll er sich die Verletzung nicht durch das Foul, sondern durch seinen Wutanfall zugezogen haben, wie Betroffene berichten. Er soll dann allerdings später mit zehn Freunden zurückgekehrt sein.

Nach dem Turnier soll die Gruppe um den gefoulten Spieler vom SVT dann die Kabine von Grün-Weiß Harburg gestürmt haben. Der noch anwesende Kapitän der Timmerhorner soll noch versucht haben, diesen Übergriff  zu verhindern, konnte die Tür der Sporthalle aber nicht mehr zuhalten. Sechs Spieler der Harburger sollen bei dem Überfall durch die Timmerhorner Gruppe verletzt worden sein.

Die Personalien von sieben Tatverdächtigen sind laut Polizei im Rahmen der Nahbereichsfahndung festgestellt worden. Bei Geschädigten und Beschuldigten handelt es sich jeweils um Männer in einem Alter zwischen 18 und 26 Jahren.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Der genaue Tathergang muss jetzt im Rahmen von Vernehmungen ermittelt werden. 

Fußball

TSV Reinbek: Erste Herren-Fußballmannschaft hat jetzt einen Liga-Manager

Veröffentlicht

am

Rüdiger Neuhaus (Trainer), Artur Pigarew (Liga-Manager), Peter Nikolaus (Abteilungsleiter Fußball). Foto: hfr

Reinbek – Die Fußballabteilung des TSV Reinbek gibt bekannt, dass ab sofort Artur Pigarew das Team um die 1. Herren ergänzen wird.

Er wird die Mannschaft von Rüdiger Neuhaus künftig bei der Spielerakquise, sowie bei der Spielerbetreuung unterstützen. Pigarew soll als Bindeglied zwischen Spielern, Trainern und Abteilungsleitung fungieren. Aktuell stehen die 1. Herren auf dem achten Tabellenplatz. Mit der Unterstützung von Artur soll sich die Mannschaft weiterentwickeln und sich verbessern.

Weiterlesen

Fußball

Fußballfan verstirbt nach Zusammenbruch in Elmenhorst

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Elmenhorst – Eigentlich sollte der SC Elmenhorst in der Fußballkreisliga Stormarn am Dienstagabend gegen den TSV Gudow spielen. Doch kurz vor dem Anpfiff kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Ein Fan des TSV brach zusammen. Der Schiedsrichter leistete sofort Erste Hilfe.  

Der Zusammengebrochene wurde noch ins Krankenhaus eingeliefert, wo er nach Informationen des TSV Gudow noch am Dienstagabend verstarb.  Das Spiel wurde nicht angepfiffen. 

Der SC Elmenhorst drückte bereits sein Mitgefühl aus. „Der SC Elmenhorst ist tief erschüttert über die traurige Nachricht aus Gudow. Unsere Herzen und unsere Gedanken sind bei den Angehörigen“, teilte der Verein mit. 

Weiterlesen

Fußball

Reinbek: Neue D-Jugend jetzt mit passenden Outfits

Veröffentlicht

am

Die Fußball D-Jugend des TSV Reinbek.
Foto: Frank/TSV Reinbek

Reinbek – Die Nachwuchskicker der 1. D-Jugend der TSV Reinbek freuen sich über  nagelneuen Trainingsanzüge.

Die Mannschaft hatte sich erst letztes Jahr neu gebildet und kann nun zusammenwachsen. Ihr erstes Spiel der Außensaison konnten sie letztes Wochenende im neuen Outfit schon souverän mit 3:1 gewinnen.

„Trainer Rüdiger Neuhaus, die Eltern und vorallem die Jungs bedanken sich ganz herzlich bei Skoda Autohaus Wilken für die großartige Unterstützung ihres Teams“, so der TSV Reinbek in einem kurzen Statement.

Weiterlesen

Copyright © 2017 Zox News Theme. Theme by MVP Themes, powered by WordPress.