Folge uns!

Bad Oldesloe

KuB Bad Oldesloe: Dieses Theaterstück war mal ein Skandal

Veröffentlicht

am

Foto: Klaudius Dziuk/hfr

Bad Oldesloe – Am Freitag, 26. Januar  um 20 Uhr dreht sich im Kultur- und Bildungszentrum (KuB) Bad Oldesloe alles nur um „das Eine“. Zwei Schauspieler vom nö theater aus Köln zeigen eine Inszenierung von Arthur Schnitzlers „Reigen“ – ein Theaterabend voller neurotischer, sinnlicher und witziger Dialoge „vorher und nachher“.

Die Uraufführung im Jahre 1920 war einer der größten Theaterskandale des 20. Jahrhunderts, noch bis 1982 galt ein Aufführungsverbot für das Stück. „Der Reigen“ von Arthur Schnitzler zeigt in zehn Dialogen den Umgang mit Sexualität im ausgehenden 19. Jahrhundert.

Zehn Personen begegnen einander in Paaren, nach jeder Szene wird ein Partner ausgetauscht und dabei die gesellschaftliche Leiter erklommen. Der Schriftsteller Arthur Schnitzler, einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne, schuf ein poetisches, elegantes und auch komisches Gesellschaftsporträt, das die Moral quer durch alle sozialen Schichten beleuchtet.

Die zwei Schauspieler, Josephine Gey und Janosch Roloff, stellen ihre Wandlungsfähigkeit in allen Rollen unter Beweis. Gemeinsam vollführen sie den Reigen aus Leidenschaft, Sexualität, Spiel, Lust, Betrug, Koketterie, Begierde, Verführung, Grobheit und Zärtlichkeit.

Das nö theater aus Köln hat das Bühnenwerk mit der gezeigten Inszenierung entstaubt und den beiden Schauspielern auf den Leib geschneidert.

Anders als sonst üblich sind bei den Stückentwicklungen des nö theaters die Schauspielerinnen und Schauspieler in den Entstehungsprozess eingebunden. Die theatrale Form richtet sich dabei ganz nach der Thematik, mit der sich die Beteiligten intensiv und gleichberechtigt auseinandersetzen.

Tickets sind online und in der Stadtinfo in Bad Oldesloe erhältlich. Kurzentschlossene können auch an der Abendkasse im KuB ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn Tickets erwerben.

 

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de

Preise: VVK: 17,50 / 12,50 € (erm.), AK: 19,50 € / 14,50 € (erm.)

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Wenige Ausstellerplätze bei „Aktiv Leben“ Messe frei

Veröffentlicht

am

Jörg Lembke (v.l.), Dr. Michael Eckstein und Rainer Fehrmann freuen sich auf die Messe.
Foto: Stiftung Mensch und Zukunft/hfr

Bad Oldesloe – Mehr als dreißig Aussteller haben sich bereits für die „Aktiv Leben“ Messe am 11.03. angemeldet. Solange der verfügbare Platz reicht, können sich weitere Firmen und Vereine anmelden, so Organisator Michael Eckstein von der Stiftung „Mensch und Zukunft“.  

Unter dem Motto „Aktiv Leben“ findet am 11.03. in Bad Oldesloe erstmals die Informationsmesse speziell für die Generation 55plus statt. Das Projekt der gemeinnützigen Stiftung Mensch und Zukunft wird von der Stadt Bad Oldesloe unterstützt. Bürgerworthalter Rainer Fehrmann sagt dazu: „Ich finde es toll, dass die ehrenamtlichen Organisationen hier die Möglichkeit haben, sich öffentlich zu präsentieren und um neue Aktive zu werben.“ Bürgermeister Jörg Lembke begrüßt die Messe ebenfalls: „Die Oldesloer werden tendenziell älter. Damit trifft die Messe die richtige Bevölkerungsgruppe, die aktiv bleiben wollen und dafür Ideen suchen.“

Eckstein dazu: „Ich freue mich über die große Resonanz und das Interesse der Firmen und Vereine. Schon jetzt ist sicher: Die Messe wird ein vielfältiges Informationsangebot zeigen: Ehrenamt, Ernährung, Finanzen, Fitness, Genießen, Gesundheit, Immobilien, Mobilität im Alter, Recht, Reisen, Sicherheit, Sport und Wohnen. Damit ist für jeden in der Generation 55plus etwas dabei.“

Die Messe wird am 11.03. in Ida-Ehre-Schule / Festhalle, Olivet-Allee 4-6 stattfinden.

Firmen und Vereine aus der Region können sich noch bis 28.02.anmelden. Die Aktiv Leben – Messe umfasst eine Ausstellung, Vorträge und ein Catering-Angebot für den Hunger zwischendurch. Für ehrenamtliche Vereine gelten Vorzugskonditionen. Grundsätzlich kann jede Institution dabei sein. Messlatte ist ein attraktives Angebot für die Generation 55plus.

Interessierte Firmen und Vereine können sich als Aussteller, mit einem Beitrag zum Vortragsprogramm sowie als Förderer an der Messe beteiligen. Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es bei der Stiftung Mensch und Zukunft: E-Mail: messe@stiftung-muz.de, Internet: www.stiftung-menschundzukunft.de.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: „Frieda und Frosch“ im KuB

Veröffentlicht

am

Foto: Maren Winter/hfr

Bad Oldesloe – Am Donnerstag, 1. März, um 16 Uhr spielt das Tandera Theater im KuB Bad Oldesloe. Im Rahmen des Kindertheaters des Monats zeigt es die Inszenierung von „Frieda und Frosch“. Eine Puppenspielerin erzählt überraschende Geschichten in einer zauberhaften Bühne von zwei grünen Freunden. Im Frühling, Sommer, im Herbst und im Winter…

Zum Inhalt: Frieda ist eine Kröte, wie sie im Buche steht. Von ihr aus könnte der Winterschlaf das ganze Jahr dauern. Fredy, der Frosch, will dagegen keine Gelegenheit verpassen, die das Leben ihm bietet. Der Wechsel der Jahreszeiten ist für ihn ein aufregendes Ereignis. All die spannenden Dinge will er natürlich mit seiner Freundin Frieda zusammen erleben, denn für Abenteuer braucht man einen guten Freund. Und Frieda? Macht sie mit? Muss man wirklich alles zusammen machen? Oder ist es auch schön, mal alleine zu sein? Oder Dinge zu mögen, die der andere nicht braucht?

Gabriele Parnow-Kloth ist seit 25 Jahren beim Tandera Theater. Neben Inszenierungen, die sie mit Dörte Kiehn, der Gründerin des Tandera Theaters, gespielt hat, hat sie auch eigene Stücke produziert. Seit 2009 ist sie die künstlerische Leiterin der Sparte Puppenspiel am Stadttheater Lüneburg.

Das Kindertheater des Monats wird gefördert durch die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.

Tickets sind online und in der Stadtinfo erhältlich. Kurzentschlossene können auch im KuB vor Veranstaltungsbeginn Tickets erwerben.

Termin: Donnerstag, 01. März, 16 Uhr

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de.

Preise: Erwachsene: 7,50 Euro, Kinder: 5,50 Euro, ab fünf Personen: 5,50 Euro pro Karte

 

 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Diebe klauen 200 Kilo schweren Automaten aus Oldesloer Spielhalle

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Diebe sind in eine Spielhalle in der Straße Rögen eingebrochen und haben dort einen Geldwechselautomaten im Wert von 18.000 Euro entwendet.

Der Einbruch ereignete sich bereits am Freitag, 16. Februar, gegen 5.15 Uhr.

Unbekannte Täter hebelten eine rückseitig gelegene Tür zur Spielhalle auf und drangen so in das Gebäude ein. Unmittelbar hinter der Tür stand ein sog. Geldwechselautomat. Dieser Automat wurde offensichtlich gezielt entwendet. Der Automat wiegt 200 Kilo und war nicht gesondert am Boden verankert. Auf Grund des Gewichtes schließt die Polizei einen „Einzeltäter“ aus.

Ferner müsste der Abtransport mit einem Kombi oder einem Kleintransporter erfolgt sein. Der Automat selbst hat einen Wert von ca. 18.000 Euro. Wie viel Bargeld sich in dem Automaten befand ist derzeit noch unklar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer hat am Freitagmorgen im Rögen oder dem umliegenden Industriegebiet ein verdächtiges Fahrzeug gesehen und kann möglicherweise Angaben zu Fahrzeugtyp, Farbe oder Kennzeichen machen?Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 501-0.

Weiterlesen

Trending