Folge uns!

Reinfeld

Reinfeld: Schwarzfahrer verprügelt Zugbegleiter in Regionalexpress

Veröffentlicht

am

Der Bahnhof in Reinfeld. Foto: Stormarnlive.de

Reinfeld – Fahrkartenkontrolle eskaliert: In Reinfeld ist heute morgen im Regionalexpress ein Zugbegleiter (46) von einem 18-jährigen Schwarzfahrer zusammengeschlagen worden.

Im Regionalexpress auf der Fahrt von Hamburg nach Lübeck kam es am heutigen Morgen gegen 8 Uhr zu einer Körperverletzung an einem Mitarbeiter der DB AG. Der 46-Jährige wollte von einem 18 Jährigen Fahrgast seinen gültigen Fahrschein kontrollieren.

Zugbegleiter musste nach Angriff ins Krankenhaus

Dieser hatte jedoch für seine Fahrt gar keinen Fahrschein gekauft und wurde durch den Zugbegleiter gebeten den Zug in Reinfeld zu verlassen. Unvermittelt schlug er auf den Mitarbeiter ein und verletzte diesen durch mehrere Faustschläge im Gesicht und auf der Nase. Der Geschädigte erlitt Platzwunden an Stirn und Nase.

Durch das Eingreifen weiterer Mitarbeiter der Bahn ließ der Täter von seinem Opfer ab und flüchtete aus dem haltenden Zug in Reinfeld. Nach Erstversorgung im Zug wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen im nächsten Zug fest

Die verständigte Bundespolizei fahndete zunächst vergeblich nach dem Täter. Mit dem richtigen Bauchgefühl, kontrollierten die Beamten den nächsten Zug aus Reinfeld. Durch die gute Täterbeschreibung der Tatzeugen konnte der 18-jährige Mann als dringend Tatverdächtig festgenommen werden.

Nach kurzer Flucht, wurde er festgesetzt und leistete erheblichen Widerstand gegenüber den eingesetzten Bundespolizisten. Mehrfach versuchte er erfolglos auf die eingesetzten Beamten einzuschlagen.

Durch sein aggressives Verhalten, wurde auf Anordnung eines Richters durch eine Ärztin eine Blutprobe abgenommen. Auf den Tatverdächtigen kommen nun neben der Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen in zwei Fällen, auch noch Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu. Am Ende der Maßnahmen wurde der Tatverdächtige auf freien Fuß belassen.

Familie und Freizeit

Reinfeld lädt zur zweitägigen Mai-Party

Veröffentlicht

am

Die Oldesleor Coverband „Stone“ tritt in Reinfeld auf .
Foto: Stone/hfr

Reinfeld – Am 25. und 26. Mai laden der Reinfelder Eventorganisator Martin Huss und die Stadt Reinfeld wieder zu seinem „Mega-Mai-Fest“ auf dem Karpfenplatz. Zum Auftakt am Freitag, 25. Mai, um 19 Uhr tritt die bekannte Oldesloer Rolling Stones-Coverband „Stone“ auf.

Seit 30 Jahren sind „Stone“ nun schon auf den Bühnen unterwegs und haben knapp 700 Konzerte gespielt. „Sie gehören in Sachen Rolling Stones zu den kompetentesten und erfahrensten Tributebands Deutschlands“, ist sich Huss sicher. „Das Ziel ist Satisfaction und Stones-Feeling pur“, freut sich Huss bereits.

DJ Michael Wiitig
Foto: Wittig PR Foto/hfr

Am Sonnabend, 26. Mai, gibt es dann ab 18 Uhr den „Tanz im Mai“. Stockbrotgrillen am Feuer, eine Hüpfburg, Kinderschminken und ähnliche Aktionen sollen für eine familiäre Atmosphäre sorgen. Außerdem ist eine Luftballonaktion geplant. Die Kinderaktionen werden in Kooperation mit der Jugendpflege und dem Kinder- und Jugendbeirat angeboten.

Ab 19 Uhr soll dann der „Tanz unterm Sternenhimmel“ beginnen. Als DJ tritt Michael Wittig auf. Der bekannte Radio-DJ verspricht die Hits der vergangenen Jahrzehnte bis heute. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. „Die Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren zu einer Tradition entwickelt mit Gästen aus dem ganzen Land“, so Huss. Er ist sich sicher, dass wieder „Tausende auf den Karpfenplatz pilgern werden, um unter dem Sternenhimmel zu tanzen“.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

SG Oldesloe/Reinfeld lädt zum Tag des Mädchenfußballs

Veröffentlicht

am

Foto: SG Oldesloe-Reinfeld/von Hausen/hfr

Bad Oldesloe/Reinfeld -“ In Bad Oldesloe und Reinfeld liegt der Mädchenfußball voll im Trend“, kann Nico von Hausen, Pressewart des VfL Oldesloe berichten.

Um noch mehr Mädchen für den Fußballsport zu begeistern, veranstaltet die SG Oldesloe/Reinfeld am Samstag, den 26.Mai, von 11 bis 16:00 Uhr, den „Tag des Mädchenfußballs“ auf dem Sportplatz in Reinfeld (Bischofsteicher Weg 45).

Bei diesem Kinderfest sind alle Mädchen zwischen 5 und 16 Jahren eingeladen, an spannenden Fußball-Parcours den Sport kennenzulernen und beim Elfmeter- und Torwandschießen ihr Können unter Beweis zu stellen. Spannend wird es beim Freundinnen-Turnier:“ In kleinen Teams treten die Mädchen gegeneinander an und können hoffentlich viele Tore schießen. Anmeldungen hierfür sind am Festtag vor Ort möglich“, so von Hausen.

Zwar steht der Fußball im Mittelpunkt, es wird aber auch ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und dem Spielmobil geben. „Ein besonderes Highlight: Die Mädchen können ihre Schussgeschwindigkeit am Schuss-Radar messen“. 

Mitzubringen sind lediglich sportliche Kleidung und Turnschuhe (falls vorhanden gerne auch Fußballschuhe).

Die SG Oldesloe/Reinfeld ist eine Spielgemeinschaft des VfL Oldesloe und Preußen 09 Reinfeld und bietet fußballbegeisterten Mädchen Juniorinnen-Mannschaften für alle Altersklassen ein Zuhause.

Alle Mädchen, die ebenfalls Lust auf Fußball haben und den Sport kennenlernen möchten, können auch jederzeit zum Probetraining vorbeikommen. Genaue Informationen gibt es auf der Homepage der SG Oldesloe/Reinfeld: www.sg-oldesloe-reinfeld.de

Weiterlesen

Fußball

SV Preußen Reinfeld verteidigt den Kreispokal

Veröffentlicht

am

Paul Treichel und der SV Preußen Reinfeld verteidigten den Kreispokal.
FOto: SL

Tremsbüttel – Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte hat der SV Preußen Reinfeld den Fußballkreispokal verteidigt. Mit 3:2 (1:1) konnte der Landesligist die Kreisligamannschaft des TSV Bargteheide besiegen und sich damit den zweiten Sieg in Folge sichern.

Die Bargteheider hatten im Halbfinale überraschend den Turnierfavoriten und Oberligisten SV Eichede aus dem Turnier geworfen. Auch gegen Reinfeld kämpften die Bargteheider aufopferungsvoll und schafften nach Rückstand zwei Mal den Ausgleich.

In der 78. Minute war es schließlich Dennis Lie, der den Siegtreffer zum 3:2 für die Reinfelder erzielen konnte. Die wollen jetzt mehr. Nachdem nach dem letzte Kreispokalsieg im Landespokal bereits der Weg bis ins Halbfinale führte – wo man gegen Husum knapp verlor – wollen die Reinfelder dieses Mal erneut im Landespokal von sich Reden machen.

 

 

 

Weiterlesen