Folge uns!

Kita und Schule

Glinde: Grundschüler verschönern ihre Stadt mit Graffiti

Veröffentlicht

am

Die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Wiesenfeld mit den Sponsoren sowie den Sprayern der Sprüherei und Glindes Bürgermeister Rainhard Zug. Foto: Stadt Glinde/ Christina Kriegs-Schmidt

Glinde – Die Glinder Grundschule Wiesenfeld feiert im November 2017 ihr 50-jähriges Bestehen. Ein Grund für die Lehrerinnen und Lehrer und natürlich für die vielen Schülerinnen und Schüler, sich etwas Besonderes einfallen zu lassen.

Neben einem großen Festakt und einem Mitmachzirkus fand ein Graffiti-Workshop mit Heiko Eggers, Künstler Sven Bliesener und „Poaklis“ von „Der Sprüherei“ aus Reinbek im Rahmen der Festwoche statt. Ziel der Stadtverschönerung war unter anderem ein Ampelkasten in unmittelbarer Nähe der Schule, der kurzerhand mit einem farbenfrohen Clowngesicht aufgepeppt wurde.

Doch damit nicht genug: 24 Kinder der 4.Klasse sorgten mit Lehrerin Natascha Thiel zudem mit einem Weltall-Graffiti dafür, das ab sofort die Mauer am ehemaligen Baumarkt Sacher am Kreisel Möllner Landstraße/Olande/Kaposvár-Spange den Vorbeikommenden farbenfrohe Abwechslung bietet. Da der Ampelkasten der Stadt Glinde gehört und auch die Winkelstützen der Mauer auf dem Gelände der Stadt stehen, war Glindes Bürgermeister Rainhard Zug sozusagen „Projektleiter“.

Möglich wurde das Graffiti-Projekt durch großzügige Sponsoren. So haben Delmes Heitmann GmbH & Co. KG, der Knüller Markt Broder Andersen, Firma Sacher GmbH & Co. KG, die Losami Kreativagentur, allesamt aus Glinde sowie das e-werk Sachsenwald mit Spenden die Kosten gedeckt.

„Wenn auch Sie sich an der Stadtverschönerung als Sponsor beteiligen oder einen Stromkasten mit Graffiti aufpeppen lassen möchten, wenden Sie sich an die Stadtverwaltung Glinde, Christina Kriegs-Schmidt, Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 040-710 02 213 oder per E-Mail: christina.kriegs-schmidt@glinde.de „, erklärt die Stadtverwaltung.

Foto: Die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Wiesenfeld mit den Sponsoren sowie den Sprayern der Sprüherei und Glindes Bürgermeister Rainhard Zug. Fotos: Stadt Glinde/ Christina Kriegs-Schmidt

Bad Oldesloe

Berufsschule informiert über Erzieher-Ausbildung in Teilzeit

Veröffentlicht

am

shutterstock.com

Bad Oldesloe – Im August 2018 beginnt erstmals die Erzieher-Ausbildung in Teilzeit an der Beruflichen Schule des Kreises Stormarn in Bad Oldesloe (Schanzenbarg 2a).

Am Dienstag, dem 27. Februar, findet ab 19 Uhr ein Informationsabend zu diesem neuen Bildungsgang statt. Die Ausbildung in Teilzeit (Dauer 3,5 Jahre) ermöglicht es den Schüler/-innen, parallel zum Schulbesuch auch einer Berufstätigkeit, z. B. in einer Kindertagesstätte oder einer Jugendeinrichtung, nachzugehen. Damit richtet sich diese Weiterbildung auch an im sozialpädagogischen Bereich tätige Mitarbeiter/-innen sowie Quereinsteiger/-innen. Bewerbungen sind bis Mitte Mai möglich. Spätere Bewerbungen gehen in das Nachrückverfahren ein.

Weiterlesen

Kita und Schule

Gymnasium Eckhorst: Schulradio berichtet von der Didacta-Messe

Veröffentlicht

am

Die Redakteure vom Gymnasium Eckhorst Benedict Nordenskjöld, Cora Theuerkauf und Lenny Meier beleuchten die Bildungsmesse Didacta aus Schülersicht.
Foto: Schwarz/Gymnasium Eckhorst/hfr

Die REB-Redakteure im Gespräch mit Andreas Gruchow, dem EXPO-Chef der Messe AG,
Foto: Schwarz/Gymnasium Eckhorst/hfr

Bargteheide – Auf Einladung des Bundesverbandes der Schulfördervereine hat das Radio Eckhorst Bargteheide einen Tag auf der größten deutschen Bildungsmesse, der Didacta in Hannover, verbracht.

Die Redakteure des Schulradios vom Gymnasium Eckhorst Lennart Meier, Cora Theuerkauf und Benedict Nordenskjöld bekamen so unter anderem Andreas Gruchow aus dem Vorstand der Messe AG und weiter Vertreter aus Politik und Bildungswirtschaft vor das Mikrofon, um mit ihren über moderne Schulen und die Herausforderungen der digitalen Bildung zu sprechen.

Herausgekommen ist eine Reportage aus Schülersicht über die Bildungs-Messe, die noch bis  zum Samstag, 24.2. geöffnet ist.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Freitag, den 23. Februar um 18.00 Uhr auf den UKW-Frequenzen von Lübeck FM 98.8 und bereits ab 16.00 Uhr über den Live-Stream von Kiel FM (www.okkiel.de).

Weiterlesen

Ahrensburg

„Die beste Klasse Deutschlands“: Ahrensburger Schulklasse startet bei KiKA-Quizshow

Veröffentlicht

am

Die bester Klasse Deutschlands 2018 mit Assistentin Kim Unger und Moderator Malte Arkona
© KiKA/Melanie Grande – Honorarfreie Verwendung gemäß der AGB im redaktionellen Zusammenhang mit genannter Sendung bei Nennung „Bild: KiKA/Melanie Grande“. Andere Verwendung nur nach Absprache. KiKA Unternehmenskommunikation Tel.: 0361/218-1826 mail: bildredaktion@kika.de

Ahrensburg – Das Studio ist auf Hochglanz poliert, kilometerweise Kabel sind verlegt, neun Kameras stehen bereit, Hunderte von Scheinwerfern erstrahlen und die verschiedensten Requisiten – von gekochten Eiern, Luftballons bis Stahlwolle – liegen für die Experimente bereit. Moderator Malte Arkona wartet mit spannenden Quizfragen und kniffeligen Aufgaben am Ratepult. Endlich ist es soweit: Drehstart für „Die beste Klasse Deutschlands“ 2018!

Fast 1.100 Klassen der Stufen 6 und 7 haben sich für die 11. Staffel des größten bundesweiten Schülerquiz beworben. 32 Klassen aus 15 Bundesländern konnten mit ihren kreativen Bewerbungen bei der Jury punkten und gehen jetzt in den Kölner Studios an den Start.

Unter den ausgewählten Klassen ist auch die 7A der Stormarnschule.

In drei Wettbewerbsrunden im K.-o.-System stellen sich die Klassen spannenden Quizfragen aus Wissensgebieten wie Natur & Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen & Trinken. Hier ist Teamgeist gefragt, denn die Quiz-Show „Die beste Klasse Deutschlands“ setzt auf den Einsatz des gesamten Klassenteams.

Deutschlands größtes Schülerquiz wird ab dem 30. April 2018 bei KiKA ausgestrahlt. Am 19. März 2008 feierte „Die beste Klasse Deutschlands“ Premiere beim Kinderkanal von ARD und ZDF.

Zum Jubiläum dürfen sich die Zuschauer auf noch mehr Sendezeit freuen, denn die Wochenfinals werden auf 60 Minuten verlängert. Im Superfinale, das am 26. Mai 2018 im Ersten bei Check Eins zu sehen sein wird, treten die vier besten Teams der Staffel gegeneinander an. Die Klasse, die sich gegen die Konkurrenz durchsetzen kann, gewinnt den Titel und eine 5-tägige Klassenfahrt nach Edinburgh.

Zum Ensemble gehören in diesem Jahr wieder bekannte Gesichter: Ralph Caspers als nerdiger Experimentierer, Jeannine Michaelsen, die in Edinburgh den mitunter eigenwilligen schottischen Sitten und Gebräuchen auf der Spur ist und natürlich Phil Laude, der sich nicht zu schade ist, Dinge selbst auszuprobieren – ob freier Fall im Windkanal oder Zähneputzen beim Nilpferd. Neu mit dabei ist in diesem Jahr YouTuberin Kim Unger, die mit ihrem Kanal „So geht das“ Hundertausende von Fans mit Lifehacks begeistert. Sie ist die Fachfrau für ganz besondere Experimente und Aktionen im Studio sowie alles rund ums Nachmachen und Ausprobieren auf diebesteklassedeutschlands.de.

Und für ein Kind wird ein Traum wahr: Es darf Malte im Superfinale unterstützen und den begehrten Pokal für „Die beste Klasse Deutschlands“ 2018 ins Studio tragen.

„Die beste Klasse Deutschlands“ ist eine Produktion von Bavaria Entertainment im Auftrag von KiKA und Das Erste. Die Aufzeichnungen der Sendungen finden ab Februar 2018 in Köln statt. Verantwortliche Redakteure bei KiKA sind Annekatrin Wächter und Thomas Miles. Für Das Erste zeichnen Patricia Vasapollo und Tanja Nadig vom Hessischen Rundfunk verantwortlich.

„Die beste Klasse Deutschlands“ 2018

  • Die Wochenshows ab 30. April montags bis donnerstags um 19:25 Uhr bei KiKA
  • Die Wochenfinals ab 04. Mai immer freitags um 19:30 Uhr bei KiKA
  • Das große Superfinale am 26. Mai im Ersten bei Check Eins

Weiterlesen

Trending