Folge uns!

Bargteheide

Gero Storjohann trifft Bildungsministerin Karin Prien in Bargteheide

Veröffentlicht

am

Bargteheides Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth, Gero Storjohann MdB, Bildungsministerin Karin Prien und Bargteheides CDU-Vorsitzender Stefan Dehns. Foto: CDU

Bargteheide – Auf einer CDU-Veranstaltung im Restaurant Einstein trafen sich der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und Karin Prien zu einer öffentlichen schulpolitischen Diskussion.

Am 28. Juni war Karin Prien zur Ministerin des Landes Schleswig-Holstein für die Bereiche Bildung, Wissenschaft und Kultur ernannt worden und sie hat großes Interesse daran, mit vielen Interessierten vor Ort über die Zukunft der Bildung in Schleswig-Holstein zu sprechen.

In seiner Impulsrede zu Beginn der Veranstaltung weist Gero Storjohann darauf hin, dass die Bundesregierung unter CDU-Führung seit 2005 die Summe für das Bundesministerium für Forschung und Bildung mehr als verdoppelt hat. Es stehen 2017 rund 17,6 Milliarden Euro zur Verfügung. „Auch in den kommenden Jahren will die CDU hier einen Schwerpunkt

ihrer Politik setzen. So schaffen wir die Grundlagen für beste Ausbildung und sichere Arbeitsplätze,“ eröffnete Gero Storjohann die Veranstaltung. Auf vergleichbare Schulabschlüsse, einen Digitalpakt für Grundschulen nach Bund-Länder-Verhandlungen und 2,5 Mrd. Euro für Schulsanierungen an finanzschwache Kommunen wies der Bundespolitiker hin. Die CDU will mit diesem klaren Kurs die verlässliche Bildungspolitik im Bund  und in den Ländern  in der nächsten Legislaturperiode fortsetzen.

Trotz Föderalismus wird eine Lockerung des Kooperationsverbotes notwendig. Dafür spricht sich die Bildungsministerin aus. Dann könnte sich der Bund an wichtigen Maßnahmen an den Schulen beteiligen. Der Anspruch auf Ganztagesangebote für alle Kinder und eine bessere technische Ausstattung könnten damit erfüllt werden. Zu einer guten Grundschulbildung gehört nach Ansicht von Prien ein verlässliches Ganztagsangebot. Bis 2022 sollen deshalb auch die letzten 33 Grundschulen ohne Ganztagsangebot in Schleswig-Holstein  mit finanzieller Beteiligung des Bundes ausgebaut werden.

Die Bildungsministerin wies darauf hin, dass das Gesetz zu G9 als Regelfall noch in dieser Woche auf den Weg gebracht wird. G8 wird der Ausnahmefall sein, an Schulen die sich dafür in ihrer Schulkonferenz entscheiden.
In der anschließenden Diskussion ging es um die Steigerung der Attraktivität des Lehrerberufs insbesondere für Männer, Sonderpädagogik und dem Thema „Kein Kind ohne Mahlzeit“.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oldesloe

Guter Zweck: Emelie und Victorija malten Weihnachtskarten

Veröffentlicht

am

Foto: U. Vöcking (DKSB)/hfr

Bad Oldesloe/Bargteheide/Ahrensburg – Es wird kälter und die Adventszeit steht vor der Tür. Nun ist die beste Zeit, um sich die schönsten Weihnachtskarten für Freunde und Verwandte zu sichern. Auch in diesem Jahr bietet der Deutsche Kinderschutzbund in Stormarn wieder zwei schöne Motive an, mit denen Käufer gleichzeitig Gutes tun können.

Jedes verkaufte Exemplar unterstützt nämlich den Familienhilfe-Notfonds, mit dem der Kinderschutzbund armen Kindern im Kreis in finanziellen Notsituationen beisteht. Es gibt viele Anlässe, die das Budget einer Familie sprengen können: die Waschmaschine gibt den Geist auf, ein Kindergeburtstag muss ausgerichtet oder in der Schule muss ein Buch gekauft werden. Der Erlös der Karten ermöglicht es dem Kinderschutzbund, diese Familien unbürokratisch und schnell zu unterstützen.

Die Karten kosten pro Stück 1,50 Euro inklusive Briefumschlag, davon geht 1 Euro direkt an den Familienhilfe-Notfonds. Beide Karten sind von Kindern in den Kinderhäusern Blauer Elefant gestaltet worden. Emelie hat den Schneeman gezeichnet, Victorija das Rentier. Victorijas Talent wurde vom Kinderschutzbund durch eine Patenschaft bei einer professionellen Malerin gefördert.

In folgenden Geschäften sind die Karten ab sofort exklusiv erhältlich:

Ahrensburg

  • Apotheke am Rondeel, Rondeel 9
  • Buchhandlung Stojan, Hagener Allee 3a
  • Schloss-Apotheke, Große Straße 2

Bad Oldesloe

  • Spitzweg Apotheke, Schützenstraße 4
  • Buchhandlung Willfang, Hude 5

Bargteheide

  • Adler Apotheke, Rathausstraße 33
  • Coffee Lounge, Rathausstraße 24-26
  • Rathaus-Apotheke, Rathausstraße 11
  • Stadt-Apotheke, Jersbeker Straße 12

Geschäftliche und größere Bestellungen nimmt ebenfalls die Geschäftsstelle des DKSB gerne entgegen, Telefon 04532-28 06 80.

Weiterlesen

Kultur

Brahms „Deutsches Requiem“ in der Bargteheider Kirche

Veröffentlicht

am

Foto: Nikolas Fendrich/hfr

Bargteheide – Am Sonntag, dem 19. November, beginnt um 18 Uhr das große Konzert der Bargteheider Kantorei in der Bargteheider Kirche (Lindenstraße 2). In diesem Jahr singt sie das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms.

Anders als andere Komponisten orientierte sich Brahms bei der Auswahl seiner Texte nicht an der traditionellen Totenmesse. Er wählte Passagen aus dem alten und neuen Testament in der Fassung der Lutherbibel aus, in denen der Trost im Mittelpunkt steht. „Selig sind, die da Leid tragen, denn sie sollen getröstet werden.“ Gleich der erste Text gibt die Botschaft vor, die in dem Werk steckt.

„Es ist ein anspruchsvolles Werk mit viel Chormusik. Ich freue mich sehr darauf, dass diese wunderbare Musik in der Bargteheider Kirche erklingen kann“, sagt Kantor Andis Paegle.

Aufführende sind Dorothee Fries (Sopran), Christoph Liebold (Bariton), Instrumentalsolisten des NDR Elbphilharmonie Orchesters und die Bargteheider Kantorei unter der Leitung von Kantor Andis Paegle. Der Eintritt beträgt 15 Euro (ermäßigt 12 und 10 Euro).

Im Vorverkauf sind alle Karten um einen Euro ermäßigt zu erhalten. Vorverkaufsstellen sind die Arkaden-Buchhandlung, die Bargteheider Buchhandlung und die Filiale der Sparkasse Holstein. Es wird aber an der Abendkasse auf jeden Fall auch Karten geben.

Weiterlesen

Kultur

Bargteheide: Abendmusik am Gymnasium Eckhorst

Veröffentlicht

am

Foto: Schwarz/hfr

Bargteheide – Das Gymnasium Eckhorst lädt am Donnerstag, 23. November um 18.30 Uhr, zu einem Konzert in der Schule ein.

Neben einzelnen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums werden sich insbesondere die Ensembles der Schule präsentieren. Die Musikklasse 6a wird mit einem Raggae auftreten, die 7d u. a. mit einer Version des Cup-Songs, mit dabei sein werden die Chor-AG, die Orchester-AG und das Enrichment-Ensemble.

Die Orchester-AG führt zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Freien Waldorfschule Bargteheide eine Zusammenfassung des Mittsommerspiels auf, das im Sommer im Kleinen Theater Bargteheide erfolgreich über die Bühne ging. Jetzt haben wir die Gelegenheit, dieses fantasievolle und farbenreiche Stück auch im Eckhorst-Gymnasium zu erleben.

Das Enrichment-Ensemble, ein Zusammenschluss mehrerer Schüler unterschiedlicher Bargteheider Schulen, präsentiert eine dreisätzige Eigenkomposition des Eckhorst-Schülers Lukas Günther.

Interessierte sind herzlich zum Konzert in der Kuhle der Gymnasiums eingeladen. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Spenden gebeten, die der musikalischen Arbeit des Gymnasiums zugute kommen sollen. In der Pause wird es eine kleine Verköstigung durch den Abiturjahrgang geben.

Weiterlesen

Trending