Folge uns!

Kultur

Feierlicher Abschluss der Orgelkonzertreihe in Bargteheide

Veröffentlicht

am

Die Bensmann-Orgel
Foto: Kirchengemeinde Bargteheide/hfr

Bargteheide –  Die Kirchengemeinde Bargteheide feierte in diesem Jahr schon mit mehreren großen Konzerten das 20jährige Bestehen der Bensmann-Orgel. Am Sonntag, dem 27. August findet nun das große Abschlusskonzert des Bargteheider Orgelsommers statt. Jan Ernst, Kantor und Organist am Schweriner Dom und Professor an der Musikhochschule Hamburg, spielt zum Orgeljubiläum Musik von anderen Jubilaren dieses Jahres.

Auf der Orgel erklingen Werke von Telemann, er verstarb vor 250 Jahren, von Knecht, dessen Todestag genau 200 Jahre her ist, und von Tunder, der vor 350 Jahren starb. Dazu kommen Bearbeitungen aus Opern von Rameau, eine Partita des niederländischen Komponisten Willem Vogel und die Toccata in F-Dur von Johann Sebastian Bach.

Jan Ernst
Foto: Kirchengemeinde Bargteheide/hfr

Kantor Andis Paegle freut sich auf ein insgesamt farbiges Programm: „Unsere Bensmann-Orgel ist ja ihrer historischen Vorgänger-Orgel von 1696 nachempfunden. Sie ist eine Rekonstruktion im Stile norddeutscher Orgelbaukunst. Professor Jan Ernst, ein Meister für alte Musik und deren historische Aufführungspraxis, wurde in seinem Orgelspiel schon von Kindheit an mit und durch die reiche Orgellandschaft seiner ostfriesischen Heimat an die norddeutsche Tradition herangeführt.

Er studierte bei den Professoren Harald Vogel (Bunde), Rose Kirn (Hamburg) und Hans van Nieuwkoop (Amsterdam). Und jetzt kommt er mit einem vielversprechenden Programm zu uns – ein würdiger Abschluss des Orgelsommers und eine angemessene Würdigung unserer wunderbaren Orgel.“

Das Konzert in der Bargteheider Kirche, Lindenstraße 2,  beginnt um 18 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 und 6 Euro. Im Vorverkauf in der Arkaden-Buchhandlung , der Bargteheider Buchhandlung und der Filiale der Sparkasse Holstein können die Karten um einen Euro ermäßigt erworben werden.

Weiterlesen
Werbung
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familie und Freizeit

„Freundschaft“: Gilla Cremer mit Soloprogramm in Glinde

Veröffentlicht

am

Gilla Cremer
Foto: Arno de Clair/hfr

Glinde – Die Stadt Glinde präsentiert am Samstag, 14. Oktober 2017 um 20 Uhr, im Theater im Forum das Soloprogramm „Freundschaft“ von und mit Gilla Cremer.

Wer gute Freunde hat, glauben Wissenschaftler herausgefunden zu haben, wird seltener krank, lebt länger und glücklicher. Aber was ist ein wahrer Freund, eine gute Freundin? Wie viele davon haben wir und wie weit geht die Freundschaft?

Gilla Cremer und Gerd Bellmann spielen mit Freundschaft, ihren Rollen und Geschichten, die ebenso von Vertrauen, Freude und Trost erzählen wie von Enttäuschung und Verrat – und vielleicht immer bei der Sehnsucht nach inniger Verbundenheit beginnen.

Gilla Cremer ist bekannt für ihr feinfühliges Spiel und ihre schauspielerische Wandlungsfähigkeit. In ihren mittlerweile mehr als 10 Soloabenden begeisterte sie die Zuschauer nicht nur in Hamburg, sondern in ganz Deutschland.

An den Hamburger Kammerspielen brachte sie die Produktionen „Mobbing“ nach dem Roman von Annette Pehnt, die musikalische Produktion „An allen Fronten – Lale Andersen und Lili Marleen“ und die „Die Dinge meiner Eltern“, einen ganz persönlichen Abend zum Thema Lebenserinnerungen, auf die Bühne. In diesem Soloprogramm widmet sie sich allen Facetten des Phänomens Freundschaft

Karten sind zum Preis von 14 bis 22 Euro in der Theaterkasse im Rathaus, (Zi. 316) Markt 1, 21509 Glinde, Telefon 040-71002 213, Mail: christina.kriegs-schmidt@glinde.de, erhältlich

Weiterlesen

Familie und Freizeit

„Zeiten des Aufbruchs“: Hamburger Autorin Carmen Korn liest im KuB

Veröffentlicht

am

Carmen Korn wird im KuB lesen.
Foto: Jörg Brokstedt/hfr

Bad Oldesloe – Anschaulich erweckt Carmen Korn ein Stück deutsche Geschichte zum Leben. Die Autorin stellt am Freitag, 29. September 2017, um 19 Uhr im KuB ihren bewegenden Roman vor. „Zeiten des Aufbruchs“ erzählt von vier Frauen und ihren Verstrickungen in die Nachkriegsgeschichte.

1949: Die vier Freundinnen Henny, Käthe, Ida und Lina stammen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Dabei sind sie im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst nicht weit voneinander entfernt aufgewachsen. Seit Jahrzehnten schon teilen sie Glück und Unglück miteinander, die kleinen Freuden genauso wie die dunkelsten Momente. Hinter ihnen liegen zwei Weltkriege, Hamburg ist zerstört. Doch mit den Fünfzigern geht es endlich aufwärts. Drei der Frauen genießen das deutsche Wirtschaftswunder. Nur wohin der Krieg die vierte von ihnen verschlagen hat, wissen sie nicht.

In der Lesung aus ihrer Jahrhundert-Trilogie erzählt Carmen Korn bewegend von der deutschen Nachkriegszeit. Vor dem Hintergrund der pastellfarbenen Fünfziger und der Aufbruchsstimmung der Sechzigerjahre verwebt sie ein Stück deutsche Geschichte mit vier bewegten Frauenleben.

Tickets sind online und in der Stadtinfo in Bad Oldesloe erhältlich. Kurzentschlossene können auch an der Abendkasse im KuB ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn Tickets erwerben.

Termine: Freitag, 29. September 2017, 19 Uhr

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de.

Preise: 7,50 € / 5,50 € (erm.)

Weiterlesen

Familie und Freizeit

Video-Reportage: Die „Schleswig Holstein Music Video Awards“ im KuB

Veröffentlicht

am

So liefen die ersten „Schleswig-Holstein Music Videos Awards“ des Klngstdt e.V. im Oldesloer Kultur und Bildungszentrum. Als Medienpartner waren wir mit unseren Kameras live vor Ort. 

 

Weiterlesen

Trending