Folge uns!

Kiel

Immer mehr Menschen beantragen Cannabis auf Rezept

Veröffentlicht

am

Cannabis auf Rezept. Foto: Shutterstock.com

Hamburg/Kiel – Die Nachfrage nach Cannabis auf Rezept ist groß. Bei den Krankenkassen gehen auch in Schleswig-Holstein immer mehr Anträge ein. In Hamburg wird nur jeder zehnte Antrag abgelehnt.

Laut der Apothekenkammer werden derzeit etwa 100 Menschen in Schleswig-Holstein mit Cannabis-Produkten behandelt. „Nach der Gesetzesänderung hat es einen deutlichen Schub an Anträgen gegeben“, sagte Barmer-Sprecher Wolfgang Klink der Deutschen Presse Agentur. Vorher hatte es nur vereinzelt Fälle gegeben.

Auch in Hamburg steigt die Nachfrage nach medizinischem Cannabis: Seit März haben in der Hansestadt Hamburg 110 Menschen eine Therapie beantragt. Während im Rest der Republik die Ablehnungsquote bei etwa 70 Prozent liegt, werden in Hamburg 90 Prozent genehmigt.

Noch bis März war es in Deutschland extrem schwierig, Marihuana für therapeutische Zwecke zu erhalten. Bis dahin brauchte jeder Patient eine Genehmigung vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Jetzt kann jeder Arzt seinen Patienten Cannabis verschreiben, etwa bei einer Schmerz-Therapie.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kiel

26.000 Fotos gescannt: Menschen mit Behinderungen unterstützen Kampfmittelräumdienst

Veröffentlicht

am

Foto: Polizei

Rendsburg – Menschen mit Behinderung scannten 26000 Fotos für den Kampfmittelräumdienst Schleswig-Holstein

Um Grundstücke und Areale hinsichtlich ihrer Kampfmittelbelastung einschätzen zu können, ist die Auswertung historischer Luftbilder der Alliierten aus dem Zweiten Weltkrieg für die Experten vom Kampfmittelräumdienst Schleswig-Holstein ein unverzichtbares Hilfsmittel. Neben der Erfahrung der Luftbildauswerter und weiteren Archivalien spielt dabei auch die Qualität der Bilder eine große Rolle. 26.000 dieser wertvollen Luftbilder sind jetzt im Auftrag des Landeskriminalamtes in einer Kooperation der Werkstätten Materialhof und den Werkstätten Rendsburg-Fockbek neu gescannt worden – ein Gewinn für alle Beteiligten.

Die Luftbildauswerter des Kampfmittelräumdiensts wissen, wieviel Arbeit dahinter steckt. Denn die gesamte Datenbank musste aktualisiert und jedes Bild einzeln auf den Scanner gelegt werden. Positiver Nebeneffekt: Sie wissen jetzt genau, wo welches Bild zu finden ist. Und das ist auch mehr als 70 Jahre nach Kriegsende enorm wichtig: Rund 45.000 Tonnen Munition sind im Zweiten Weltkrieg über Schleswig-Holstein abgeworfen worden, allein 29.000 Tonnen über Kiel. Der Bildbestand umfasst insgesamt 74.518 Luftbilder, die jetzt alle in digitalisierter Form vorliegen. Nach Schätzungen haben die Alliierten ungefähr 150.000 Luftbilder von Schleswig-Holstein gemacht. Es gibt Vorher-/Nachher-Bilder der Luftangriffe, auf denen die Bombenabwürfe und ihre Wirkung genau dokumentiert sind.

Die Projektbeteiligten der Werkstätten Materialhof und Rendsburg-Fockbek haben die Luftbilder sortiert, geglättet, gescannt und in hochwertiger Qualität bei den Luftbildauswertern abgeliefert. Wo vorher nur unscharfe Konturen zu sehen waren, sind Bombenkrater und Verdachtspunkte für Blindgänger nun deutlich zu erkennen.

Weiterlesen

Kiel

Reimer Böge für außergewöhnliche Verdienste um die Republik Zypern geehrt

Veröffentlicht

am

Reimer Böge (links) wurde für außergewöhnliche Verdienste um die Republik Zypern geehrt. Foto: hfr

Kiel/Nikosia – Der Präsident der Republik Zypern Nikos Anastasiadis hat in Nikosia den schleswig-holsteinischen CDU-Europaabgeordneten Reimer Böge für seine außergewöhnlichen Verdienste um Zypern geehrt und ihm the Medal of „Exceptional Offer“ verliehen.

Dazu erklärt der CDU-Landesvorsitzende Daniel Günther: „Im Namen der CDU Schleswig-Holstein gratuliere ich Reimer Böge herzlich zu dieser zweithöchsten Auszeichnung der Republik Zyperns. Sie dokumentiert das besondere europäische Engagement unseres Europaabgeordneten. Gerade in Zeiten wie diesen brauchen wir Menschen wie Reimer Böge, die nicht müde werden, für ein offenes und geeintes Europa einzutreten und wie Präsident Anastasiadis in seiner Begründung sagte, Menschen, die Mauern des Misstrauens abbauen, Wunden heilen und Brücken bauen“, so Daniel Günther.

Durch Reimer Böges Arbeit konnten unter anderem zwei bikommunale Komitees für den Erhalt des Kulturerbes und der Vermissten-Suche, in denen die griechische und die türkisch-zypriotische Gemeinschaft erfolgreich zusammenarbeiten, von der EU finanziell unterstützt werden.

Neben der Familie seiner Ehefrau Maria Kokkinou–Boege nahmen Vertreter der betreffenden bikommunalen Komitees, Regierungs- und Parlamentsmitglieder der Republik Zyperns, die Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung des Europarates Stella Kyriakidis sowie der deutsche Botschafter Franz Josef Kremp an der feierlichen Verleihung teil.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Sturmschäden: Auch Montag fahren noch nicht alle Züge wieder

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Bad Oldesloe/Hamburg –   „Aufgrund des Umfangs der Sturmschäden kann es in ganz Norddeutschland auch am Montag weiterhin zu Einschränkungen wie Zugausfällen kommen“, vermeldet die Deutsche Bahn. 

Während der Verkehr zwischen Hamburg und Berlin wieder aufgenommen wurde, wird auch weiterhin am Montag auf folgenden Strecken kein Fernverkehr möglich sein:

Hamburg – Westerland
Hamburg – Kiel
Hamburg – Lübeck – Puttgarden
Hamburg – Rostock -Stralsund
Berlin – Stralsund

Der Zugverkehr der Regionalbahn Schleswig Holstein ist aufgrund des Unwetters teilweise eingestellt. Stand der Dinge (Sonntag 29.10. 23.30 Uhr) :

RE1 (Hamburg Hbf – Büchen) Zugverkehr eingestellt
RB11 (Aumühle – Büchen) Zugverkehr wieder aufgenommen

RE6 (Westerland – Hamburg – Altona) Zugverkehr zur Zeit zwischen Westerland und Itzehoe. Zusätzlich sind die Züge des Sylt-Shuttle-Plus für Reisende freigegeben.
RB62( (Heide – Itzehoe) Zugverkehr wieder aufgenommen
RB64 (Husum – St.Peter-Ording) Zugverkehr wieder aufgenommen

RE7 (Flensburg – Hamburg Hbf) Zugverkehr auf der Teilstrecke Flensburg – Rendsburg.
RE70 ( Kiel Hbf – Hamburg Hbf) Zugverkehr eingestellt
RE72 (Kiel Hbf – Flensburg) Zugverkehr wieder aufgenommen
RB73 (Kiel Hbf – Eckernförde) Zugverkehr wieder aufgenommen
RE74 (Kiel Hbf – Husum) Zugverkehr wieder aufgenommen
RB75 (Rendsburg – Kiel Hbf) Zugverkehr wieder aufgenommen
RB77 (Kiel Hbf – Neumünster) Zugverkehr eingestellt

RE8 ( Hamburg Hbf- LübeckHbf) Zugverkehr wieder aufgenommen
RB81 (Hamburg Hbf – Bad Oldesloe) Zugverkehr eingestellt
RE83 (Kiel- Lübeck – Lüneburg) Zugverkehr wieder aufgenommen
RB84 (Kiel Hbf – Lübeck Hbf) Zugverkehr wieder aufgenommen
RB85 (Lübeck Hbf – Puttgarden) Zugverkehr wieder aufgenommen
RB86 (Lübeck Hbf – Travemünde Strand) Zugverkehr wieder aufgenommen

Aktuelle Verkehrsmeldungen aus dem Regionalverkehr 

Die Bahn hat eine Sonderhotline eingerichtet. Diese ist unter 08000 996633 kostenlos erreichbar.

Weiterlesen

Trending