Folge uns!

Bad Oldesloe

Kreisverwaltung begrüßt die neuen Auszubildenden

Veröffentlicht

am

von links nach rechts: Dr. Henning Görtz (Landrat), Nicolas Bialek, Jan-Niklas Sandt, Jana Sophie Studemund, Lisa Hinrichsen, Ann-Kathrin Erichsen, Jennifer Heisch, Verena Barg, Lara Maria Fokuhl, Tessa Stegert, Robin Schucher, Jannik Strey (Fachdienst Personal) und Larissa Bebensee (Fachdienstleiterin Personal).
Foto: Kreisverwaltung Stormarn/hfr

Bad Oldesloe – Am Dienstag, 01. August 2017, haben zehn Nachwuchskräfte ihre Ausbildung in der Kreisverwaltung Stormarn begonnen. Landrat, Dr. Henning Görtz, begrüßte sie und wünschte ihnen einen erfolgreichen Start in ihr Berufsleben

Nach einem umfangreichen Auswahlverfahren konnten aus einer Vielzahl von Bewerberinnen und Bewerbern sechs Kreisinspektoranwärter/innen, drei Kreissekretäranwärter/innen und eine Auszubildende für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten ausgewählt werden.

Um auf die demographische Entwicklung zu reagieren, hat sich der Kreis Stormarn im Vorfeld dafür entschieden, in diesem Jahr sechs statt vormals vier Plätze für die Ausbildung im gehobenen Dienst zur Verfügung zu stellen. Erfreulicherweise konnten alle Plätze besetzt werden. Eine weitere Aufstockung in den kommenden Ausbildungsjahren ist wahrscheinlich.

Im mittleren Dienst konnten insgesamt vier Nachwuchskräfte für die Ausbildung gewonnen werden. Auch hier sind in den kommenden Jahren Aufstockungen im Kontingent der Ausbildungsplätze geplant.

In den ersten beiden Wochen werden die Berufsanfänger/innen durch zahlreiche Einführungsveranstaltungen mit dem Kreis Stormarn und ihrer zukünftigen Arbeit in der Verwaltung vertraut gemacht.

Im Anschluss beginnt die Auszubildende ihre Ausbildung in den einzelnen Fachdiensten. Während der dreijährigen Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten werden ihr in der Berufsschule und in Lehrgängen an der Verwaltungsakademie in Bordesholm theoretische Lerninhalte vermittelt.

Ergänzend hierzu erfolgen interne Unterrichte durch Mitarbeiter der Kreisverwaltung, damit die Auszubildende für ihr späteres Berufsleben bestens gerüstet ist.

Die Kreissekretäranwärter beginnen ebenfalls nach den Einführungswochen ihre Ausbildung in den einzelnen Fachdiensten. Während der zweijährigen Ausbildung zum/zur Kreissekretäranwärter werden ihnen ergänzend zu der praktischen Ausbildung in der Verwaltung theoretische Lerninhalte in Lehrgängen an der Verwaltungsakademie in Bordesholm vermittelt.

Die Kreisinspektoranwärter treten am 14. August 2017 ihr Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz bei Kiel an, wo sie den Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung/Public Administration“ anstreben. Das Studium erfolgt hierbei in Modulen, an deren Ende jeweils eine Prüfung abzulegen ist. Um das Erlernte zu festigen und das Wissen in der Kreisverwaltung anzuwenden, wird das Studium in regelmäßigen Abständen durch praktische Abschnitte unterbrochen. Am Ende des dreijährigen Studiums müssen die Anwärter eine Bachelor-Thesis anfertigen und diese vor einem Prüfungskomitee mündlich vertreten.

Als Verwaltungsfachangestellte wird ausgebildet:
Lisa Hinrichsen

Als Kreissekretäranwärter/in wurden ernannt:
Verena Barg, Jennifer Heisch und Robin Schucher

Als Kreisinspektoranwärter/in wurden ernannt:
Ann-Kathrin Erichsen, Lara Fokuhl, Tessa Stegert, Jana Studemund, Nikolas Bialek und Jan-Niklas Sandt

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oldesloe

„Aktiv Leben“-Messe: Firmen und Vereine können sich noch anmelden

Veröffentlicht

am

Finn-Marvin Lau und Dr. Michael Eckstein bereiten die Messe in Bad Oldesloe vor. Foto: Stiftung Mensch und Zukunft

Bad Oldesloe – Unter dem Motto „Aktiv Leben“ findet am 11. März in Bad Oldesloe die Informationsmesse für die Generation 55plus statt. Die Messe trifft bei Firmen und Vereinen auf großes Interesse, ein breites Angebot ist sicher. Solange der verfügbare Platz reicht können sich noch weitere Aussteller anmelden.

Dr. Michael Eckstein von der Stiftung Mensch und Zukunft, die die Messe organisiert: „Ich freue mich über die große Resonanz und das Interesse der Firmen und Vereine an dieser Möglichkeit, sich und ihre Angebote öffentlich vorzustellen. Schon die bisher angemeldeten Aussteller bieten ein vielfältiges Informationsangebot: Ehrenamt, Ernährung, Finanzen, Fitness, Genießen, Gesundheit, Immobilien, Mobilität im Alter, Recht, Reisen, Sicherheit, Sport und Wohnen. Solange vom Platz her möglich, können sich gerne weitere Aussteller anmelden.“

Im Mittelpunkt der Messe stehen Anregungen und Informationen für aktive Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Die Messe wird am 11. März in der Festhalle der Ida-Ehre-Schule (Olivet-Allee 4-6) stattfinden. Firmen und Vereine aus der Region können sich noch bis 28.02.2018 anmelden.

Die Aktiv Leben – Messe umfasst sowohl eine Ausstellung als auch attraktive Vorträge und ein Catering-Angebot für das leibliche Wohl. Die Stiftung lädt alle Institutionen der Region ein, als Aussteller mitzuwirken, insbesondere Firmen, Vereine und öffentliche Einrichtungen aus der Region. Für ehrenamtliche Vereine gelten Vorzugskonditionen. Grundsätzlich kann jede Institution dabei sein. Messlatte ist ein attraktives Angebot für die Generation 55plus.

Interessierte Firmen und Vereine können sich als Aussteller, mit einem Beitrag zum Vortragsprogramm sowie als Förderer an der Messe beteiligen. Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es bei der Stiftung Mensch und Zukunft: E-Mail: messe@stiftung-muz.de, Internet: www.stiftung-menschundzukunft.de.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels: Regionalentscheid in der Stadtbücherei

Veröffentlicht

am

Die Stadtbücherei in Bad Oldesloe. Foto: Stormarnlive.de

Bad Oldesloe – Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser des Kreises Stormarn? Beim Regionalentscheid im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels am 21. Februar ab 9.30 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Oldesloe gehen die Vorlesesieger der Schulen aus dem Kreis Stormarn an Start.

An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Mit rund 600.000 Teilnehmern jährlich ist der Vorlesewettbewerb Deutschlands größte Leseförderungsaktion. Er wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, gehört zu den zentralen Anliegen des Verbandes. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 20. Juni 2018 in Berlin. Die über 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert.

Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger oder die Siegerin darf zum nachfolgenden Bezirksentscheid fahren.

Der aktuelle Stand des 59. Vorlesewettbewerbs sowie alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Ullan&Bator: Ein ungewöhnliches Duo im Oldesloer KuB

Veröffentlicht

am

Foto: Sandra Klein /hfr

Bad Oldesloe – Ulan & Bator haben einen Stil, der sich allen Schubladen verweigert und doch fast alle Genres beinhaltet: Theater, Kabarett, Comedy, A cappella, Slapstick, Dada, Wortspiele, Seriöses neben Albernem, Unterirdisches neben Meta-Ebene und hier und da sogar ein Tanz. Am 25. Februar gastieren sie um 18 Uhr im KuB in Bad Oldesloe.

Alles beginnt damit, dass sich zwei Herren in Grau zwei zufällig gefundene Wollmützen auf den Kopf setzen und damit etwas in Gang setzen, von dem die einen sagen, es sei überraschend, inspirierend und virtuos, andere wiederum sagen, es sei verrückt. Da gibt es zum Beispiel die Pina Bausch-Hommage zweier Fabrikarbeiter, eine dystopische Suite über eine Familie, die die Namen ihrer Kinder gegen Markennamen austauscht und einen Kurs in Business-Yoga, das einem hilft die göttliche Arbeitskraft in sich zu finden und zu optimieren.

Das alles präsentieren die Beiden ohne Einspieler, Dias, Videos oder Lichteffekte, sogar -von zwei Stühlen abgesehen- ohne Requisiten oder Instrumente. Sie verlassen sich als ausgebildete Schauspieler ganz auf ihre Mittel: Körper, Stimme, Gestik, Mimik, tonnenweise Fantasie und Haltung. „Sie begeistern nicht nur Freunde des abseitigen Humors, sondern öffnen Türen für jene, die sich bisher für derlei „Abgefahrenes“ unzugänglich hielten“, versprechen die Veranstalter.

Ulan & Bator sind Sebastian Rüger und Frank Smilgies bezieungsweise auch umgekehrt. Wer Bator und wer Ulan ist, ist noch immer nicht geklärt. Beide sind Schlagzeuger, beide ausgebildete Schauspieler, beide Jahrgang `67 und beide Familienväter von zwei Kindern. Seit 2001 bilden sie das Ensemble Ulan & Bator, das 2011 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet wurden.

Seit Oktober 2015 begeistern sie außerdem in fast durchgehend ausverkauften Vorstellungen als Mitglieder des Stammensembles der Münchner Lach & Schießgesellschaft Publikum und Kritik.

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de

Preise: VVK: 23,50 Euro / 17,50 Euro (erm.), AK: 25,50 Euro / 19,50 Euro (erm.)

Weiterlesen

Trending