Mannschaftsbus der Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Hamburg – Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die am frühen Montagmorgen ( 17. Juli ) den Geldautomaten eines Kreditinstituts gesprengt haben. Die Täter flüchteten ohne Beute.

Aufgrund einer Alarmauslösung suchten Polizeibeamte des Polizeikommissariats 27 die Bankfiliale auf. Sie stellten dort fest, dass im Vorraum der Filiale einer von drei Geldautomaten offensichtlich durch eine Sprengung beschädigt worden war. Da das Geldfach des Geldautomaten unbeschädigt blieb, erlangten die Täter keine Beute.

Die ersten Ermittlungen haben ergeben, dass die Täter dunkel bekleidet und maskiert waren. Beide trugen schwarze Jacken mit Reflektorstreifen an den Armen. Sie flüchteten mit einem roten Motorroller vom Tatort in Richtung Ekenknick.

Das Landeskriminalamt für Kommissionsermittlungen (LKA 44) führt die weiteren Ermittlungen.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT