Initiatoren und Unterstützer von Rock am Schloss (v.l.): Landrat Henning Görtz, Martin Freiherr von Jenisch, Hanna Dreu und Tristan Riedinger von der Band „Days of Northern Lights“, Rolf Rüdiger Reichardt, Elisabeth Ramcke, Uwe Kugel und Stefan Woelke. Foto: Fischer

Bad Oldesloe – Ein Klassiker mit neuer Besetzung: Das Benefizkonzert „Rock am Schloss“ bringt in diesem Jahr mit „The Magic of Queen“ und „Days of Northern Lights“ gleich zwei neue Bands auf die Bühne.

Seit 2003 organisiert der Lions Club Stormarn das Benefizkonzert. „Nach den großartigen Konzerten mit Stone und Jeden Tag Silvester konnten wir mit der exzellenten Queen-Coverband The Magic of Queens aus Regensburg eine super Band gewinnen“, ist Rolf Rüdiger Reichardt vom Lions Club Stormarn überzeugt. Bandleader ist Markus Engelstädter. „Der ist in Süddeutschland eine Berühmtheit“, sagt Reichardt. Supporten wird den Auftritt die Oldesloer Nachwuchsband Days of Northern Lights, die es gerade ins Finale vom MusicStorm geschafft hat. Diesem Auftritt ist es zu verdanken, dass die Musiker nun in Blumendorf spielen. „Wir haben uns den Auftritt in Ahrensburg angesehen und waren direkt begeistert“, sagt Reichardt. Daraufhin habe er angefragt und eine Zusage bekommen.

Für Days of Northern Lighst erfüllt sich damit ein kleiner Traum. Sängerin Hanna Dreu: „Hätten wir gewusst, dass so viele vom Lions Club zuschauen, wären wir wohl noch ein bisschen nervöser gewesen.“

Auch für Schlagzeuger Max Wiechmann ist das ein besonderer Auftritt: „Bei den bisherigen „Rock am Schloss“-Konzerten war eher hinter der Bühne und habe mit Thomas Gericke die Video-Show betreut“, sagt der Oldesloer. Jetzt auf der Bühne zu stehen sei schon ein kleines Ziel von ihm gewesen.

Der Lions Club hat mit den Benefizkonzerten in der Remise des Schloss Blumendorf bislang rund 200.000 Euro für gemeinnützige Zwecke eingenommen. „Wir decken mit diesem beiden Bands wieder eine attraktive musikalische Bandbreite ab“, sagt Uwe Kugel, der beim Lions Club für die Finanzplanung rund um das Konzert verantwortlich ist. Er sei daher zuversichtlich, dass sein Verein auch in diesem Jahr wieder einen Überschuss von mehr als 20.000 Euro erwirtschaften könne. Die Erlöse werden an Initiativen und Vereine gespendet, die sich um hilfsbedürftige Stormarner Kinder und Jugendliche kümmern.

„Unser Konzert wird nach wie vor ganz wesentlich von Sponsoren und ehrenamtlicher Hilfe getragen“, sagt Lions-Präsident Stefan Woelke. Allen voran durch Martin Freiherr von Jenisch, der dem Club in jedem Jahr die historische Remise und die Infrastruktur seines Betriebes zur Verfügung stelle.

DRK, THW und die Feuerwehr aus Bad Oldesloe helfen wie in den Vorjahren, und die Mitglieder des Lions Club Stormarn mit Familien und Freunden sowie der Leo Club Stormarn sorgen ehrenamtlich für Organisation und Catering.

Die Tickets kosten in diesem Jahr unverändert 15 Euro im Vorverkauf und 17,50 Euro an der Aabendkasse. Karten für das Benefizkonzert „Rock am Schloss“ in der Remise des Schloss Blumendorf (Sonnabend, 9. September, Einlass 19 Uhr) gibt es bei Ramcke Datentechnik unter 04531/880 440 und in den bekannten Vorverkaufsstellen.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT