Folge uns!

Kultur

Feidman und Eisenberg: Musik-Genies spielen in der Bargteheider Kirche

Veröffentlicht

am

Giora Feidman und Matthias Eisenberg kommen in die Bargteheider Kirche. Foto: Jürgen Feddern

Bargteheide – Weltstar Giora Feidman und sein kongenialer Orgelpartner Matthias Eisenberg kommen nach Bargteheide. Am Sonntag, 23. Juli, 18 Uhr präsentiert das Duo das Programm „From Classic to Klezmer“ in der Bargteheider Kirche (Lindenstraße 2).

Ganz klassisch beginnt es, doch dann nehmen die beiden Stars die Zuhörer mit in die große Klangwelt des Klezmer. Es erklingen u. a. Werke von Johann Sebastian Bach, Scott Joplin, Sigi Elman sowie traditionelle und zeitgenössische Klezmersongs.

Giora Feidman, der die oscarprämierte Filmmusik zu Spielbergs „Schindlers Liste“ einspielte, gilt als berühmtester Klezmer-Klarinettist der Welt und seine Konzerte sind ein Erlebnis der besonderen Art. Er spielt, um mit den Menschen eine Botschaft zu teilen und sie an seiner inneren Stimme teilhaben zu lassen. „Die Klarinette ist das Mikrofon meiner Seele – und ich wurde geboren, um Musik zu machen“, sagt der Preisträger der „Klassik-Echos“ 1997 und 2003.

Sein musikalischer Partner Prof. Matthias Eisenberg zählt zu den bekanntesten Orgelvirtuosen der Gegenwart, gilt als Meister der freien Improvisation und hat sich für einen Organisten eine ungewöhnliche Popularität erspielt.

Von 1992 bis 2004 war Eisenberg Kirchenmusiker an St. Serverin in Keitum/Sylt. Von dort aus setzte er seine Konzerttätigkeit auf dem Festland unvermindert fort. Zu einem geradezu triumphalen Erfolg wurde im Januar 2001 sein erster Auftritt nach 15 Jahren im Leipziger Gewandhaus. In dem ausverkauften Haus erklatschte sich das Publikum eine Zugabenserie von mehr als einer Stunde.

Der Eintritt für das Konzert beträgt 30 Euro, ermäßigt 25 und 20 Euro. Im Vorverkauf sind die Karten um einen Euro günstiger in der Arkaden-Buchhandlung, der Bargteheider Buchhandlung sowie der Filiale der Sparkasse Holstein zu erwerben.

„Wir werden auf jeden Fall noch einige Restkarten an der Abendkasse anbieten, aber besser jetzt den Vorverkauf nutzen“, empfiehlt Pastor Jan Roßmanek. Der Kantor der Kirchengemeinde Andis Paegle freut sich auf einen der Konzerthöhepunkte des Jahres: „Dies besondere Duo fesselt mit ihrer leidenschaftlichen Musik. Außer in Bargteheide sind die beiden 2017 nur noch im Berliner Dom zu hören.“

Weiterlesen
Werbung
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familie und Freizeit

Video-Reportage: Die „Schleswig Holstein Music Video Awards“ im KuB

Veröffentlicht

am

So liefen die ersten „Schleswig-Holstein Music Videos Awards“ des Klngstdt e.V. im Oldesloer Kultur und Bildungszentrum. Als Medienpartner waren wir mit unseren Kameras live vor Ort. 

 

Weiterlesen

Familie und Freizeit

„Skandale und Liebe“ mit Scheibner im KuB

Veröffentlicht

am

Foto: Sinnlicht Fotografie/hfr

Bad Oldesloe – Nach dem sehr erfolgreichen Debut-Auftritt 2016 im KuB, kommt Hans Scheibner erneut nach Bad Oldesloe. Am 22. September um 20 Uhr präsentiert er, als einer der dienstältesten Satiriker im Norden, sein neues Programm „Skandale und Liebe“ im KuB-Saal.

Alles hängt mit allem zusammen, sagt Scheibner. So kriegt er es fertig, Donald Trump und seine Mauer in direkten Zusammenhang mit seinen Nachbarn zu bringen, die mit Verbissenheit darüber wachen, dass um Himmels Willen kein fremdes Auto ihre Auffahrt zum Wenden benutzt, und der Brexit erinnert ihn an die Scheidung seiner Freunde: der Mann hat Schluss gemacht, aber er darf doch wohl darauf hoffen, dass seine Ex ihm noch weiterhin die Unterhosen wäscht. Skandale bei Merkel, Erdogan, Dobrindt, und Co. – Skandale aber auch im Seniorenheim, weil Opa Meier  (91) dem Rentner Wagner (89) die schöne Emma Möller (82) ausgespannt hat.

Scheibner erzählt politische und unpolitische Geschichten aus dem Leben. Böse Geschichten über mordlustige Ehefrauen oder komische Geschichten über Wilma – die weinende Waschmaschine. Denn alles hängt eben mit allem zusammen.

Tickets sind online auf KuB-Homepage oder in der Stadtinfo in Bad Oldesloe zu erhalten, Kurzentschlossene können auch an der Abendkasse im KuB noch Tickets erhalten.

Weiterlesen

Familie und Freizeit

Reinbek: Letzte Station der Museumskoffer-Tour

Veröffentlicht

am

Einer der Museumskoffer
Foto: Kreis Stormarn/hfr

Reinbek – Die Wanderausstellung zum 150. Kreisjubiläum „Museum auf Reisen – Besondere Schätze aus Stormarns Museen“ ist an ihrer letzten Wanderstation angekommen: vom 14. September bis 24. September gastiert sie im Feuerwehrmuseum in Ohe (Reinbek).

Dort präsentiert das Feuerwehrmuseum rund um Herrn Jan Papke den besonderen Themen-Koffer mit historischen Exponaten zum Schwerpunkt “Frauen an den Brandherd! – Feuerwehrfrauen im zweiten Weltkrieg und heute“. Daneben sind die weiteren neun Reisekoffer der teilnehmenden Museen zu sehen, die jeweils unterschiedliche Themen und Exponate aus ihrem jeweiligen Museum und mit Bezug zu Stormarns Geschichte zeigen.

Das Feuerwehrmuseum ist nur nach Vereinbarung geöffnet, veranstaltet jedoch am 24. September einen großen Tag der offenen Tür und lädt herzlich ein. Zu den anderen Zeiten sollen Interessierte sich nicht scheuen, Herrn Papke für eine Öffnung zu kontaktieren: Telefon 0172 – 353 7712. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Anlässlich des Kreisjubiläums hat Marianne Lentz vom Stormarnschen Dorfmuseum das Konzept für eine große Kooperationsausstellung aller Stormarner Museen entwickelt. Es ist das erste Mal, dass ein so großes Museums-Netzwerk in Stormarn eine gemeinsame Ausstellung präsentiert und besondere Exponate durch das Kreisgebiet auf Wanderschaft schickt.

Teilnehmende Museen mit Themen-Koffern sind: Schloss Ahrensburg, Stormarnsches Dorfmuseum Hoisdorf, Heimatmuseum Bad Oldesloe, Heimatmuseum Reinfeld, Feuerwehrmuseum Ohe, Museum Rade, Heimatmuseum Bargteheide, Büromaschinenmuseum Koch, Schloss Reinbek, Museum Glinder Mühle.

Wer die Ausstellung noch nicht gesehen hat, sollte die letzten beiden Stationen in Reinfeld und anschließend in Ohe (Reinbek) nutzen und diese einmalige, vielfältige Themenausstellung besuchen.

Weiterlesen

Trending