Folge uns!

Bad Oldesloe

"Das ist Herr Jaeger, der hat sie nicht alle"

Veröffentlicht

am

Joska Pintschovius und Rocko Schamoni amüsieren sich über die absurden Texte des Satirikers Heino Jaeger. Foto: Fischer

Bad Oldesloe – Schon Loriot fragte sich, wie Heino Jaeger so lange ein Geheimtipp bleiben konnte und stellte fest: „Wir haben ihn wohl nicht verdient.“

Dem vor 20 Jahren in einem Oldesloer Pflegeheim verstorbenen Grafiker und Satiriker wurde jetzt in der Friedhofskapelle gedacht. Rund 70 Menschen folgten der Einladung zu der kurzweiligen Gedenkfeier, auf der der Hamburger Entertainer Rocko Schamoni Texte des Universalgenies vorlas und Jaeger-Biograf Joska Pintschovius ein paar Anekdoten zum Besten gab: „Für mich ist er ein sehr wertvoller Mensch und er fehlt mir immer noch“, sagte Pintschovius über seinen im Alter von 59 Jahren verstorbenen Freund.

Pintschovius und Jaeger lernten sich 1964 im Landesmusium Schloss Gottorf in Schleswig kennen. Dort skizzierte der Grafiker Artefakte der Wikinger-Siedlung Haitabu und fiel beim Essen unangenehm auf, als er von Kollegen auf seinen stehengelassenen Salat angesprochen wurde. Statt eine Antwort zu geben, hob Jaeger ein Salatblatt an und flüsterte in das Gericht: „Nu kommen Sie mal raus da“. Daraufhin erklärte eine Kollegin Pintschovius: „Das ist Herr Jaeger, der hat sie nicht alle.“ Das war der Beginn einer langen Freundschaft.

Dokumentarfilm „Heino Jaeger – look before you kuck“ von Gerd Kroske 

Heino Jäger wurde 1938 in Hamburg geboren und war hauptberuflich Grafiker und Maler. In den 60er Jahren kam ein zum Rundfunk und Fernsehen. Zu seinen bekanntesten Produktionen gehörte das im Stile einer Ratgebersendung aufgebaute Satire-Format „Fragen Sie Dr. Jaeger“. Trotz seines schier grenzenlosen Talents, andere Menschen zu imitieren und deren Marotten überspitzt darzustellen, blieb der große Durchbruch aus.

Heino Jaeger war – ganz Künstler – kein einfacher Zeitgenosse, wie sich aus den Erzählungen Joska Pintschovius schließen lässt: „Immer wenn er Schwierigkeiten hatte, ließ er sich in die Psychiatrie einweisen. Das erste Mal, als er die Steuerfahndung am Hals hatte und das zweite Mal, als seine Bude abgebrannt ist.“

Friedhofsverwalter Jörg Lelke mit Besuchern an Jaegers Grabstelle.

Später quartierte er sich noch in einer weiteren Klinik in Schleswig-Holstein ein. Die letzten zehn Jahre seines Lebens verbrachte er dann in einem Pflegeheim in Bad Oldesloe. Genie und Wahnsinn liegen auch hier offenbar dicht beieinander.

„Der letzte Teil der Pflichterfüllung ihm gegenüber wäre es, einen umfassenden Katalog mit seinen Grafiken zusammenzustellen“, sagte Christian Meurer, der bereits vor den 80er Jahren auf Jaegers geniale Werke aufmerksam wurde. So gebe es zwar einige Aufzeichnungen seiner Satire, Jaegers Grafiken seien aber in weiten Sammlerkreisen verstreut und nie umfassend dokumentiert worden.

Zu verdanken ist die Erinnerung an Heino Jaeger in Bad Oldesloe auch dem Friedhofsverwalter Jörg Lelke. Er hat mittlerweile eine Gedenktafel an dessen Grab aufgestellt.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: „Frieda und Frosch“ im KuB

Veröffentlicht

am

Foto: Maren Winter/hfr

Bad Oldesloe – Am Donnerstag, 1. März, um 16 Uhr spielt das Tandera Theater im KuB Bad Oldesloe. Im Rahmen des Kindertheaters des Monats zeigt es die Inszenierung von „Frieda und Frosch“. Eine Puppenspielerin erzählt überraschende Geschichten in einer zauberhaften Bühne von zwei grünen Freunden. Im Frühling, Sommer, im Herbst und im Winter…

Zum Inhalt: Frieda ist eine Kröte, wie sie im Buche steht. Von ihr aus könnte der Winterschlaf das ganze Jahr dauern. Fredy, der Frosch, will dagegen keine Gelegenheit verpassen, die das Leben ihm bietet. Der Wechsel der Jahreszeiten ist für ihn ein aufregendes Ereignis. All die spannenden Dinge will er natürlich mit seiner Freundin Frieda zusammen erleben, denn für Abenteuer braucht man einen guten Freund. Und Frieda? Macht sie mit? Muss man wirklich alles zusammen machen? Oder ist es auch schön, mal alleine zu sein? Oder Dinge zu mögen, die der andere nicht braucht?

Gabriele Parnow-Kloth ist seit 25 Jahren beim Tandera Theater. Neben Inszenierungen, die sie mit Dörte Kiehn, der Gründerin des Tandera Theaters, gespielt hat, hat sie auch eigene Stücke produziert. Seit 2009 ist sie die künstlerische Leiterin der Sparte Puppenspiel am Stadttheater Lüneburg.

Das Kindertheater des Monats wird gefördert durch die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.

Tickets sind online und in der Stadtinfo erhältlich. Kurzentschlossene können auch im KuB vor Veranstaltungsbeginn Tickets erwerben.

Termin: Donnerstag, 01. März, 16 Uhr

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de.

Preise: Erwachsene: 7,50 Euro, Kinder: 5,50 Euro, ab fünf Personen: 5,50 Euro pro Karte

 

 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Diebe klauen 200 Kilo schweren Automaten aus Oldesloer Spielhalle

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Diebe sind in eine Spielhalle in der Straße Rögen eingebrochen und haben dort einen Geldwechselautomaten im Wert von 18.000 Euro entwendet.

Der Einbruch ereignete sich bereits am Freitag, 16. Februar, gegen 5.15 Uhr.

Unbekannte Täter hebelten eine rückseitig gelegene Tür zur Spielhalle auf und drangen so in das Gebäude ein. Unmittelbar hinter der Tür stand ein sog. Geldwechselautomat. Dieser Automat wurde offensichtlich gezielt entwendet. Der Automat wiegt 200 Kilo und war nicht gesondert am Boden verankert. Auf Grund des Gewichtes schließt die Polizei einen „Einzeltäter“ aus.

Ferner müsste der Abtransport mit einem Kombi oder einem Kleintransporter erfolgt sein. Der Automat selbst hat einen Wert von ca. 18.000 Euro. Wie viel Bargeld sich in dem Automaten befand ist derzeit noch unklar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer hat am Freitagmorgen im Rögen oder dem umliegenden Industriegebiet ein verdächtiges Fahrzeug gesehen und kann möglicherweise Angaben zu Fahrzeugtyp, Farbe oder Kennzeichen machen?Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 501-0.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Oldesloer Badminton-Team ist Landesliga-Meister

Veröffentlicht

am

Foto: VfL Oldesloe Badminton/hfr

Bad Oldesloe – Dem VfL Oldesloe Badminton-Team fehlte nur noch ein Punkt vor dem Auswärtsspiel bei der SG Bokhorst Wankendorf, um die Meisterschaft klarzumachen. Beim Hinspiel in Oldesloe gab es ein 4:4-Remis, somit war es klar, dass es keine leichte Aufgabe werden würde. 

Dann gab es aber doch einen klaren 7:1-Auswärtssieg, auch weil die Spielgemeinschaft aus Bokhorst und Wankendorf wegen Personalmangel schon zu Beginn zwei Spiele herschenken musste. Im Verlauf der Partie musste nur das erste HD der Oldesloer ein Spiel abgeben und lieferte den Ehrenpunkt für die Heimmannschaft.

Alle anderen Spiele gingen bis auf das 2. HE klar an die Gäste von der Trave. Im 2. HE brauchte Frederik Heins einen 3. Satz, den er aber knapp mit 21:19 für sich entschied. Damit hat die erste Mannschaft die Meisterschaft in der Landesliga Süd perfekt gemacht und steigt bisher ungeschlagen in die Verbandsliga SH auf. Das letzte Heimspiel gegen die SG Berkenthin/Krummesse ist damit nicht mehr entscheidend.

Trotzdem würde sich die Mannschaft am kommenden Sonntag (25.2.) sicher freuen wenn viele Zuschauer persönlich die Glückwünsche überbringen. Gleichzeitig kämpft die zweite Mannschaft des VfL am Sonntag um den Klassenerhalt gegen den Spitzenreiter der Bezirksliga SV Henstedt-Ulzburg und braucht dringend Unterstützung (ebenfalls Sonntag, 25.2., 10.00 Uhr in der Halle am Schanzenbarg, Bad Oldesloe).

Weiterlesen

Trending