Symbolfoto: Stormarnlive

Gröhnwohld – Die Brücke K 31 (Bahnhofstraße) über den Trittauer Mühlenbach in Grönwohld soll komplett abgerissen und neu gebaut werden. Dafür wird die Bahnhofsstraße ab Montag , 3. Juli, gesperrt werden.

Das im Jahr 1948 errichtete Brückenbauwerk wird aufgrund seines Alters und Zustandes erneuert. Hierzu wird zunächst eine bauzeitliche Behelfsbrücke für den öffentlichen Fußgängerverkehr errichtet und im Anschluss daran das vorhandene Bauwerk unter Vollsperrung der Bahnhofstraße abgebrochen. Der Neubau des Bauwerks erfolgt mittels Errichtung einer Stahlbetonplatte auf Bohrpfahlwänden.

Die Bahnhofstraße wird für die Brückenbau- und die restlichen Leitungsarbeiten im Bauwerksbereich von der Einmündung Radeland bis zur Feuerwehr in Grönwohld vom 03.07.2017 bis Anfang Dezember 2017 für den Kfz-Verkehr voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird über die K 32, L 93 und K 30 durch Trittau geführt. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Fußgänger können während dieser Zeit den Trittauer Mühlenbach über die Behelfsbrücke queren.

Die SH-Netz AG betreibt in der Bahnhofstraße neben verschiedenen Stromleitungen und einer Transformatorstation auch Erdgasleitungen. Der Zweckverband Obere Bille ist in diesem Bereich mit verschiedenen Trink- und Abwasserleitungen vertreten.

Die Leitungen und die Transformatorstation der SH-Netz AG sowie einige Leitungen des ZV Obere Bille müssen aus dem Bereich des Brückenbauwerkes entfernt werden und werden im Vorwege umverlegt.

Die Leitungsverlegungsarbeiten der SH-Netz AG haben bereits am 19.06.2017 unter halbseitiger Sperrung der Bahnhofstraße in Grönwohld begonnen.

Mit der Ausführung des Ersatzneubaus wurde die Matthäi GmbH & Co.KG aus Leezen beauftragt. Die Kosten der Baumaßnahme betragen ca. 680.000 Euro.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet um Verständnis für die erforderlichen Arbeiten.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT