Kjell (3), Lasse (3), Lisa (5), Betty (5), Carlotta (6), Fynn (4) und Linus (6) freuen sich über ihre Goldmedaille. Foto: Jochen Wildt/hfr

Bargteheide – Das diesjährige Sommerfest der Kindertagesstätte Am Krögen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bargteheide stand unter einem ganz besonderen Motto: Kinder, Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde wurden zu den Olympischen Wasserspielen 2017 begrüßt.

Angelehnt an einen Kinder-Hindernis-Parcours entwickelten der Kinderrat sowie die Erzieherinnen und Erzieher neun Stationen mit verschiedenen Aufgabengebieten aus allen Teilen der Erde. Zu Beginn bildeten die Gäste ein großes Oval, damit die kleinen Sportler der Kita in das „Olympia-Stadion“ einziehen konnten. Kinder und Kitapersonal sangen ein Olympia-Lied, das die Gäste zum Mitmachen aufforderte, und schon waren die Olympischen Wasserspiele eröffnet.

Über das ganze Kita-Gelände verteilt kämpften sich Kinder und Eltern im Nieselregen vom Indianer-Schleichpfad in den USA über die Formel Bobbycar in Italien bis zum Kamel-Hindernisreiten nach Ägypten. Zwischendurch noch ein Stopp in England, dem Mutterland des Fußballs, und bei den handballbegeisterten Nachbarn in Dänemark. Kann ich so weit springen wie eine Waldmaus? Treffe ich mit dem blauen Gummistiefel den blauen Ring? Wie renne ich am schnellsten durch ein Meer aus Autoreifen? Die Jungen und Mädchen wussten wie!

Nach den großen Spielen und noch größerem Spaß gab es ein wahrhaft olympisches Buffet und Grillwurst. Höhepunkt war schließlich die Siegerehrung. Alle kleinen Sportler, die mit viel Spaß und Freude tolle Leistungen zeigten, erhielten ihre wohlverdiente Goldmedaille. Das Leuchten in den Augen der Kinder überstrahlte den grauen Himmel und die hohe Luftfeuchtigkeit um ein Vielfaches.

Die einzelnen Olympia-Stationen kamen so gut an, dass die Kinder noch tagelang zum Beispiel als Kamele durch Ägypten reiten wollten… Ein tolles Fest, das noch lange nachwirkt!

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT