Freiräumen der Bahnstrecke bei Großhansdorf, nachdem mehrere Bäume auf die Gleise gefallen waren.
Foto: THW HH SH MV / hfr

Großhansdorf/Ahrensburg/Bad Oldesloe – Zur Unterstützung der Feuerwehr Großhansdorf waren nach einer Windhose bei Großhansdorf die THW Ortsverbände Ahrensburg und Bad Oldesloe im Einsatz.

Am Abend des Donnerstages 22. Juni zog eine Schlechtwetterfront über Norddeutschland. Insbesondere im südlichen Schleswig-Holstein gab es zahlreiche Einsätze um Verkehrswege wieder freizumachen.

So entwickelte sich in der Gemeinde Großhansdorf  nördlich von Ahrensburg eine Windhose, die dafür sorgte, dass unter anderem die U-Bahn-Strecke nach Hamburg von umgestürzten Bäumen befreit werden musste.

16 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus Ahrensburg und 15 aus dem THW Ortsverband Bad Oldesloe hatten neben diesem Einsatzort auch Bäume von Straßen  zu entfernen und für einen Feuerwehreinsatz in dieser Nacht eine Straße zu sperren.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT