Die Kinder der DRK-Kita Elmenhorst sind zu Recht stolz auf ihre Urkunde. Sie wissen jetzt, was im Notfall zu tun ist.
Foto: Lotz/hfr

Elmenhorst – Schon früh werden die Kinder in den Kindertagesstätten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an das wichtige Thema Erste Hilfe herangeführt. Die „Schlaufüchse“ der DRK-Kita Elmenhorst haben jetzt erfolgreich das Projekt „Teddy braucht Hilfe“ abgeschlossen.

Spielerisch wurde geübt, was im Notfall zu tun ist. Der Teddy hatte sich verletzt. Da musste er natürlich getröstet werden. Dann wurden ihm Pflaster und Verbände angelegt, und zur Sicherheit wurde auch noch die 112 gewählt (simuliert) und der Rettungswagen gerufen.

„Das alles haben die Jungen und Mädchen ganz toll gemacht. Deshalb gab es zum Abschluss auch für jedes Kind eine Urkunde“, berichten die Kita-Mitarbeiterinnen.

Schließlich kam  sogar noch der Rettungswagen „in echt“ in die Kita. Da konnte der verletzte Teddy dann nochmal richtig und ganz professionell versorgt werden. „Ein Projektabschluss, der die Kinder begeistert hat“, berichten die Erzieherinnen.

 

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT