Einige der ausstellenden Künstler beim Pressegespräch im Atelier an der Wassermühle
Foto: Fischer

Trittau – Seit dem 17. Juni ist in der Galerie in der Wassermühle Trittau und dem angrenzenden Atelierhaus die Gruppenausstellung „Twins“ zu sehen. Zwölf Künstler der Künstlerinitiative Stormarn haben jeweils einen weiteren Künstler für eine paarweise Präsentation in der Ausstellung eingeladen.

Entstanden sind temporäre Künstlerduos. Im Vorfeld der Ausstellung fand ein intensiver Austausch zwischen den Partnern statt, dessen Ergebnis in der Ausstellung bestaunt werden darf.

Der Begriff „twin“ bzw. „Zwilling“, bezeichnet Gegenstände, Ereignisse oder Personen, die doppelt vorkommen oder zumindest zum Verwechseln ähnlich sind. Zwillinge stehen aber nicht nur für eine Doppelung. Ihre augenscheinliche Gleichheit lenkt den Fokus auch auf Unterscheidungs-möglichkeiten. Verstanden als zwei gegensätzliche Pole, kann zwischen ihnen eine Spannung entstehen.

Für die Ausstellung arbeiteten jeweils zwei Künstler an einer gemeinsamen Präsentation und erkundeten dabei die Ähnlichkeiten und Unterschiede ihres künstlerischen Arbeitens. Für das Projekt gingen sie eine temporäre Verbindung miteinander ein und gerieten dabei freiwillig in eine Abhängigkeit voneinander. Sie waren herausgefordert, sich sowohl in die Arbeit des Gegenübers hineinzuversetzen als auch ihre eigene Arbeit in diesem Zusammenhang zu reflektieren und zu positionieren.

Wie unter genetischen Geschwistern fanden in den Paaren auf einigen Ebenen Reibungen und Aushandlungsprozesse statt, während auf anderen Ebenen Übereinstimmungen gefunden wurden. Entstanden sind Paare von Kunstwerken, die aufeinander Bezug nehmen, in denen aber immer auch die Einzelposition deutlich zu erkennen ist.

In einigen Fällen sind die Ähnlichkeiten für die Betrachter leicht zu erkennen, in anderen erschließen sich zuerst die Gegensätze und ein genaueres Hinsehen ist notwendig. Die Verbindung zwischen den künstlerischen Positionen findet auf unterschiedlichen Ebenen statt: motivisch, inhaltlich, technisch oder tatsächlich genetisch.

Die Besucher dürfen sich auf Kunstwerke verschiedener Medien und Techniken freuen: Malerei, Zeichnung, Skulptur, Fotografie, Installation und Videokunst – in „Twins“ treffen unterschiedliche künstlerische Arbeitsweisen aufeinander.

Ausstellende Künstlerpaare sind:

Eva Ammermann/Angela Preusz

Heinke Both/Waltraut Kiessner

Christine Carstens/Jutta Konjer

Heilwig Duwe-Ploog/Tobias Duwe

Janine Gerber/Will Taylar

Mareile Stancke/Jacek Wesolowski

Walther Kunau/Thomas Helbing

Katrin Magens/Hans Schlimbach

Lucia Schoop/Renate U. Schürmeyer

Waltraud M Stalbohm/Julian Stalbohm

Siobhan Tarr/Eva Schneider

Jutta Weimann/Dorothea Goldschmidt

Die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn freut sich, dass die Künstlerinitiative Stormarn gerade im 150-jährigen Jubiläum des Kreises Stormarn ihre Werke in der Galerie in der Wassermühle Trittau präsentiert, da die Initiative eng mit der Kulturentwicklung vor Ort verbunden ist. Als loser Verbund von Kunstschaffenden gründete sich die Gruppe bereits im Jahr 1991 und tritt seither aktiv für die Kunst in Stormarn ein.

Im Rahmen der Ausstellung findet am Sonntag, 9. Juli 2017 um 16 Uhr eine Gesprächsrunde im Atelierhaus statt. Mit Vertretern aus Politik, Gemeinde und Künstlerschaft wird über den Kunststandort Trittau diskutiert. Teilnehmer sind Oliver Mesch, Sigrid Kuhlwein sowie Künstler aus dem Atelierhaus und der Künstlerinitiative Stormarn. Das Gespräch wird von Patrick Niemeier moderiert.

Als weiterer Termin im Begleitprogramm findet ein Künstlergespräch zur Finissage am Sonntag, 23. Juli 2017, um 15 Uhr statt. Ausstellende Künstler führen gemeinsam mit Dr. Katharina Schlüter durch TWINS.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT