Polizei im Einsatz (Symbolfoto) Foto: stormarnlive.de

Ahrensburg – Am Sonnabend, 17. Juni, zwischen 12.00 – 12.15 Uhr, kam es im Gehweg „Grauer Esel“ zwischen der Gerhardt-Hauptmann-Straße und der Fritz-Reuter-Straße in Ahrensburg zu einem Raubüberfall, bei dem eine Rentnerin schwer verletzt wurde.

Die 92-jährige Geschädigte ging den „Grauen Esel“ entlang, in Richtung Fritz-Reuter-Straße, als sie von hinten einen kräftigen Stoß erhielt. Im selben Augenblick riss ihr jemand die Handtasche von der Schulter.

Die Geschädigte fiel durch den Stoß zu Boden und zog sich dabei eine stark blutende Kopfplatzwunde zu.

Aus den Augenwinkeln konnte sie zwei männliche Personen sehen, die sich jetzt in Richtung Fritz-Reuter-Straße entfernten.

Kurze Zeit später kam zufällig ein 65-jähriger Ahrensburger den „Grauen Esel“ entlang.

Er half der Rentnerin und verständigte die Polizei.

Die beiden Täter sind offensichtlich kurz vorher an ihr vorbeigegangen, sie hatte jedoch nicht auf sie geachtet.

Sie konnte nur sagen, dass ein Täter ein rotes Basecap und der andere ein weißes T-Shirt getragen habe. In der entwendeten Handtasche befand sich noch ein Portemonnaie mit etwas Bargeld sowie diversen persönlichen Papieren.

Die 92-jährige wurde mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Zeugen gesucht:

Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen?

Wem sind in der Gerhardt-Hauptmann und Fritz-Reuter-Straße oder der Umgebung Personen aufgefallen, auf die die Beschreibung zutrifft?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT