Folge uns!

Reinfeld

Zweites „Sommerbrise“ Kulturwochenende

Veröffentlicht

am

Barockensemble im Jersbeker Schlossgarten.
Foto: Kreis Stormarn /hfr

Jersbek / Reinfeld – Am vergangenen Wochenende startete das Kulturprogramm der Sommerbrise des Kreis Stormarns bei schönstem Sonnenschein in Trittau und Lütjensee mit rund 120 begeisterten Besuchern.

Nun geht es weiter in das zweite Wochenende mit kulturellem Open-Air-Programm in Stormarn. Jersbek und Reinfeld laden diesmal dazu ein, Kultur an besonders schönen Orten zu erleben.

Am Sonntag, 18. Juni laden laden der Förderverein Jersbeker Park, der Heimatbund Stormarn und die Arbeitsgemeinschaft Stormarn kulturell stärken in den wunderbaren Jersbeker Park. Um 11 Uhr verzaubern rund 10 Musiker des Ensembles Merlini mit einem barocken Klassik-Konzert und anschließendem Sommerfest. Besucherinnen und Besucher werden auf eine musikalische Reise in die Zeit vor 250 Jahren mitgenommen: in barocken Gewändern bringen die Musiker klassische Musik im wundervollen Idyll des Jersbeker Barockgartens zum Erklingen. Auf dem Platz des historischen Gartenhauses spielen sie Werke der Komponisten Georg Philipp Telemann und Filippo Finazzi, die beide damals an der Hamburger Oper wirkten und dann ihre Kompositionen im Jersbeker Gartenschlösschen aufführten.

An diesen bezaubernden Ort bringen die Musiker Telemanns und Finazzis Kompositionen zurück und erwecken die klassischen Klänge vergangener Zeiten zum Leben. Bereits 2013 und 2015 fand die Reihe „Jersbeker Musik im Jersbeker Park“ statt und begeisterte viele Menschen. „Sie können sich auch in diesem Jahr wieder auf die besonderen Kompositionen freuen“, sagt Petra Bensieck, die Leiterin des Orchesters. Die Gesangssolisten sind Swantje Tams Freier (Sopran) und Sönke Tams Freier (Tenor). Der Eintritt ist frei – der Spendenhut für die Musiker geht um.Für das leibliche Wohl ist reichlich gesorgt. Jersbeker Park / Eingang Torhaus, Allee 14, 22941 Jersbek
. 
Schietwetter? Das Konzert findet im benachbarten Restaurant „Zum Fasanenhof“ statt.

Musikalisch geht es weiter an diesem Sonntag: wer nach den klassischen Klängen ein weiteres Open-Air-Konzert erleben möchte, der fährt weiter gen Norden nach Reinfeld. Dort spielt ab 16 Uhr die traditionsreiche Big Band der Freiwilligen Feuerwehr Reinfeld auf der Seepromenade mit Blick auf den idyllischen Herrenteich.

Mit modernen aber auch leisen Tönen erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm aus Schlagern, Pop, Volksmusik sowie Film- und Musicaltiteln. Gäste sind eingeladen, einen Klappstuhl oder Sitzgelegenheit mitzubringen. Getränke werden vor Ort angeboten. Veranstalter ist die Stadt Reinfeld in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Stormarn kulturell stärken.

Seit 130 Jahren gibt es den erfolgreichen Musikzug aus Reinfeld. Die Jahre merkt man weder den Mitgliedern noch der Musik an, gute Laune ist beim Zuhören vorprogrammiert. 25 Musiker bilden das Ensemble, dabei werden Holz- und Blechbläser unterstützt von Piano, Bass, Gitarre und Schlagzeug. Das Repertoire ist so vielfältig wie die Zuhörer und hat für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Reinfelder Big Band
Foto: Kreis Stormarn/hfr

Die Leitung des Orchesters liegt beim weit über Reinfeld hinaus bekannten Arrangeur und Dirigenten Hans-Joachim Rogoll. Seine eigens für die Musiker arrangierten Titel geben der Big Band ihren unverwechselbaren Sound. Wer ihr zuhört, wird kaum glauben, dass es sich um ein reines Amateur-Orchester handelt.

Die Big Band ist regelmäßig auch international gebucht und auf Tour und freut sich daher jetzt besonders vor heimischem Publikum bei hoffentlich bestem Sommerbrise-Wetter aufzuspielen. Der Eintritt ist frei – der Hut für die Musiker geht um. Seepromenade am Herrenteich, Matthias-Claudius-Straße, 23858 Reinfeld.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Szene

Reinfeld: „Grüße aus New Orleans“ im Audimax

Veröffentlicht

am

Foto: Günther Brackmann (Piano), Cleo (Gesang und Geige), Kai Bussenius (Schlagzeug) und Thomas Biller (Kontra-Bass)
Foto: Brackmann/hfr

Reinfeld – In einem Konzert in Reinfeld überbringt die junge Hamburger Sängerin Cleo, begleitet vom virtuosen Günther Brackmann Trio “Grüße aus New Orleans “ – Blues, Soul Balladen und mehr”.

Der Runde Tisch “Reinfelds Zukunft” gestaltet mit diesem musikalischen Leckerbissen seinen KulturAuftakt am Samstag, den 10. Februar 2018 um 18 Uhr im Audimax des Bildungszentrums Reinfeld, Ahrensbökerstraße 51.

Karten sind im Vorverkauf für 16,50 Euro bei Fotografie Reinfeld, Paul-von-Schoenaich-Straße 52, über www.huss-events.de und an der Abendkasse für 18,50 Euro erhältlich.

„Cleo wird als eine der spannendsten  Nachwuchssängerinnen ihres Genres gehandelt. Ihr tiefgehender Gesang und ihre authentische und verzaubernde Art sorgen beim Publikum für Gänsehautgefühl und Lebensfreude gleichermaßen“, versprechen die Veranstalter.

Weiterlesen

Reinfeld

Reinfeld: Polizei sucht Glaskugel-Besitzer

Veröffentlicht

am

Foto: Polizei Reinfeld/hfr

Reinfeld – Am 01.Februar  kam es in Reinfeld in der Klosterstraße zu einer Sachbeschädigung. Dort wurde die Schaufensterscheibe bei der „Privilegierten“ Apotheke eingeworfen.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach dem Eigentümer einer Glaskugel mit innenliegendem Kunstblatt.

Die Kugel hat einen Durchmesser von ca. 7,5 cm. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1000,- Euro.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen: Wer kann Hinweise zur Tat machen? Wer hat am 01.02. zwischen 05.00 Uhr und 07.45 Uhr Beobachtungen in der Klosterstraße gemacht? Hinweise bitte an die Polizeistation in Reinfeld unter der Telefonnummer 04533-791717.

Weiterlesen

Reinfeld

Reinfeld: Fahrzeuge mit Schriftzügen zerkratzt

Veröffentlicht

am

Foto: Polizei Reinfeld/hfr

Reinfeld – Bereits in der Nacht von Freitag, den 26.01.2018, ab 12:00 Uhr auf Samstag, den 27.01.2018 sowie in der Nacht von Donnerstag, den 01.02.2018, ab 15:00 Uhr auf Freitag, den 02.02.2018 begann in Reinfeld eine Serie von Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen.

Die beschädigten Pkw standen ausschließlich in der Klosterstraße, in der Ahrensböker Straße sowie in der Straße Elschenbek. Bis zum heutigen Tage sind 19 Strafanzeigen erstattet worden.

Zerkratztes Fahrzeug mit „Fuck the…“ Schriftzug
Foto: Polizei Reinfeld/hfr

Bei allen Fahrzeugen wurde der Lack an sehr unterschiedlichen Stellen zerkratzt. Markant, bei drei Pkw wurden Schriftzüge auf die jeweilige Motorhaube geritzt: „HFI“, „HA“ und „Fuck the“.

Es ist ein Gesamtsachschaden von ca. 24.000,- Euro entstanden.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu den Sachbeschädigungen machen? Wer hat in den genannten Straßen in Reinfeld im Tatzeitraum verdächtige Personen beobachtet?

Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation in Reinfeld unter der Telefonnummer 04533 -791717.

Weiterlesen

Trending