sl
Symbolfoto: Autobahnpolizei im Einsatz

Todendorf – Nach einem Ausweichmanöver verlor der Fahrer eines BMW die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Der 49-Jährige wurde leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 2.25 Uhr. Der 49-Jährige aus Scharbeutz fuhr mit einem BMW auf der A1 in Richtung Norden. Nach eigenen Angaben nahm er einen Schatten auf der Fahrbahn wahr, den er mit einem Menschen oder einem Tier in Verbindung brachte.

Daraufhin vollzog er ein Ausweichmanöver, verlor dabei jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Dadurch überschlug sich der BMW und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der 49-jährige konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen. Er wurde durch den Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Ferner wurden elf Elemente der Schutzplanke beschädigt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf 27.000 Euro.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT