Foto: Biemann / Hfr

Großhansdorf/Berlin – An  den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Jahnkampf nehmen in diesem Jahr sieben Turnerinnen des SV Großhansdorf teil. Delia de la Rubia (16), Emma und Greta Kastien (beide 16), Alste Schroeder (13), Emma Biemann (12), Anouk Linde (13) und Sofia Freire (11) Mendes haben sich im letzten Jahr bei den Landesmeisterschaften in Eutin für diesen Wettkampf qualifiziert. Bei dieser Veranstaltung gibt es verschiedene Wettkämpfe aus folgenden Disziplinen: Gerätturnen, Leichtathletik, Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen, Fechten und Schießen.

Der Jahnkampf besteht aus folgenden Übungen: 2 Geräte Turnen (Stufenbarren und Boden), 2x Leichtathletik (Sprint und Kugelstoß), Schwimmen und Wasserspringen vom 1m Brett. Die sieben Teenager haben sich in den letzten 2 Wochen intensiv auf diese DM vorbereitet und außer Turntraining auch die leichtathletischen Übungen und das Schwimmen und Springen im Badlantic geübt. „Soviele Teilnehmer hatten wir noch nie bei der DM“ dabei, freut sich die Trainerin Eike Biemann.

Ausgetragen wird der Wettkampf im Rahmen des Deutschen Turnfestes, das größte Sportfest der Welt, das dieses Jahr in Berlin vom 3.-10. Juni stattfindet. Alle 4 Jahre veranstaltet der Detusche Turnerbund dieses Event.

Die Jahnkämpfe finden am Donnerstag und Freitag statt. „Hoffentlich sind wir dann noch fit, wenn wir schon mehrere Tage auf Luftmatratzen im Gemeinschaftsquartier verbracht haben“ sagt Alste.

Insgesamt fahren 18 Sportler vom SVG nach Berlin, drei Rhönradturnerinnen sowie 15 Leistungsturnerinnen. Außer Mitmachangeboten haben sie sich für Wahlwettkämpfe und Pokalwettkämpfe angemeldet.

Drei Turnerinnen haben sich noch für den Deutschland-Cup im Gerätturnen qualifiziert: Emma und Greta Kastien, sowie Emma Biemann haben gleich am Sonntag und Montag ihren ersten Einsatz. „Das wird eine anstrengende Woche“, aber die Mädels sind fit wie ein Turnschuh, so die Trainerin.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT