Rettungshubschrauber im Einsatz
Archivfoto: SL

Gestern Abend, am 30. Mai, gegen 17.15 Uhr, kam es in der Kirchenstraße in Trittau, Einmündung „Zum Riden“, zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Eine 39-jährige Frau aus dem Kreis Hzgt. Lauenburg befuhr mit einem Kia die Straße „Zum Riden“ und wollte an der entsprechenden Einmündung nach links in die Kirchenstraße abbiegen. Für sie galt das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“.

Beim Abbiegen übersah die 39-jährige offensichtlich ein von links kommendes aber vorfahrtberechtigtes Leichtkraftrad, so dass es zu einem Unfall kam. Das Leichtkraftrad wurde von einem 16-jährigen Stormarner geführt. Sozia war ein 14-jähriges Mädchen aus dem Hzgt. Lauenburg. Durch den Zusammenstoß wurden beide Jugendlichen schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Pkw-Fahrerin ist leicht verletzt und vor Ort versorgt worden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7.500,- Euro. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen (Landung des Rettungshubschraubers) musste die Kirchenstraße für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden. Gegen 18.05 Uhr war die Fahrbahn wieder vollständig frei

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT