Folge uns!

Trittau

Trittau: Zwei Jugendliche bei Unfall schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Rettungshubschrauber im Einsatz
Archivfoto: SL

Gestern Abend, am 30. Mai, gegen 17.15 Uhr, kam es in der Kirchenstraße in Trittau, Einmündung „Zum Riden“, zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Eine 39-jährige Frau aus dem Kreis Hzgt. Lauenburg befuhr mit einem Kia die Straße „Zum Riden“ und wollte an der entsprechenden Einmündung nach links in die Kirchenstraße abbiegen. Für sie galt das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“.

Beim Abbiegen übersah die 39-jährige offensichtlich ein von links kommendes aber vorfahrtberechtigtes Leichtkraftrad, so dass es zu einem Unfall kam. Das Leichtkraftrad wurde von einem 16-jährigen Stormarner geführt. Sozia war ein 14-jähriges Mädchen aus dem Hzgt. Lauenburg. Durch den Zusammenstoß wurden beide Jugendlichen schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Pkw-Fahrerin ist leicht verletzt und vor Ort versorgt worden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7.500,- Euro. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen (Landung des Rettungshubschraubers) musste die Kirchenstraße für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden. Gegen 18.05 Uhr war die Fahrbahn wieder vollständig frei

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gute Nachrichten

DRK Trittau verteilt Weihnachtsbeutel an 70 Familien

Veröffentlicht

am

Ursula Meyer (DRK-Ortsverein Trittau, links) und Petra Lusebrink, Vorstandsmitglied der Trittauer Tafel (rechts), machten auch in diesem Jahr Familien mit Kindern wieder eine Weihnachtsfreude. Hier mit Jub (8) und ihrer Mutter.
Foto: DRK Trittau/hfr

Trittau – Die Trittauer Tafel unterstützt derzeit insgesamt 537 Erwachsene und Kinder. Um den Familien mit Kindern eine Weihnachtsfreude zu machen, packte der Ortsverein Trittau des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsbeutel mit Lebensmitteln, die das Fest schöner machen.

70 Familien mit Kindern durften sich in diesem Jahr über einen prall gefüllten Weihnachtsbeutel freuen. Darin waren viele leckere Sachen: Vom Stollen bis zum Kaffee, von Süßigkeiten bis hin zu Konserven.

Ursula Meyer (Vorstand DRK Trittau) und der Vorstand der Trittauer Tafel verteilten die Weihnachtsüberraschungen am Ausgabetag der Trittauer Tafel. Die bedachten Familien haben sich über die Aktion des DRK sehr gefreut.

Weiterlesen

Trittau

Hamburger (21) läuft mit Smartphone davon: 39-Jähriger überwältigt Handydieb

Veröffentlicht

am

Polizei (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Trittau – Unter dem Vorwand telefonieren zu wollen, klaute ein Hamburger (21) einem Mann aus Hamfelde (39) das Smartphone. Doch das ließ sich der Bestohlene nicht bieten.

Am frühen Abend des 11. Dezember kam es in Trittau zu einem räuberischen Diebstahl. Ein 39-jähriger Hamfelder war zu Fuß im Bereich Trittau unterwegs, sein Weg führte ihn dabei die Großenseer Straße entlang.

Zur Tatzeit sprach ihn ein 21-jähriger Hamburger an, ob dieser mal kurz mit dem Handy des Hamfelders telefonieren dürfe. Dies wollte der 39-jährige Mann dem Hamburger gerne ermöglichen, woraufhin der Hamburger mit dem Handy des Hamfelders weglief. Der Geschädigte zögerte nicht lange und folgte dem Tatverdächtigen unter lautem Rufen und Ansprechen umstehender Personen.

Als der Hamburger von dem Geschädigten eingeholt wurde, ging der Tatverdächtige direkt in eine Boxkampfhaltung über. Es gelang dem Geschädigten jedoch den Hamburger zu Boden zu bringen und dort festzuhalten, bis die von einem Passanten informierte Polizei eintraf.

Die hinzugezogenen Polizeibeamten nahmen den Tatverdächtigen mit zur Dienststelle. Ein Ermittlungsverfahren gegen den 21-jährigen Hamburger wird bei der Kriminalpolizei Ahrensburg geführt. Bei dem Handy handelte es sich um ein Apple IPhone 6 im Wert von

etwa 900 Euro.

Weiterlesen

Trittau

Matheolympiade: Diese Schüler qualifizieren sich für die Landesrunde

Veröffentlicht

am

Die beiden Landesrundenteilnehmer aus Trittau: Simon Paul und Lena Schnorr mit Mathematiklehrerin Kathleen Fenske. Foto: hfr

Trittau – Am Gymnasium wurde Trittau wieder geknobelt bis die Köpfe rauchten. 127 Schülerinnen und Schüler hatten sich an den weiterführenden Schulen des Kreises Stormarn zur Regionalrunde der 57. Mathematikolympiade qualifiziert.

Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch gleich an die Aufgaben, für deren Bearbeitung je nach Altersstufe 2 – 4 Stunden Zeit zur Verfügung standen. Während ihre begleitenden Lehrer – unterstützt durch die Q1a des Gymnasiums Trittau und zwei weitere Schüler des Q1-Jahrgangs des Gymnasiums Glinde – direkt die Lösungen der Schüler durchschauten, konnten sich diese bei einem Mittagessen und ein wenig Sport erholen.

Dank der finanziellen Förderung durch die Sparkassen-Stiftung Stormarn war nicht nur dieser Programmablauf gesichert, sondern im Anschluss konnten sich alle über eine Urkunde und passende Preise freuen. Für die Bestplatzierten gab es zusätzlich Bücher und Spiele als Preise.

So wurde die große Siegerehrung im Forum des Gymnasiums Trittau mit Spannung erwartet. Dabei haben sich folgende Schülerinnen und Schüler für die Landesrunde am 23. Und 24. Februar 2018 in Flensburg qualifiziert:

  • 5. Klasse: Annelie Bauer (Gymnasium Eckhorst, Bargteheide), Liam Heitmann und Jule Petersen (EvB Großhansdorf),
  • 6. Klasse: Kim Wiltafsky und Julian Wiedenbrügge (Stormarnschule Ahrensburg), Peter Solntsev (Gymnasium Glinde)
  • 7. Klasse: Julius Ick (EvB), Felix Tamm (Gymnasium Eckhorst)
  • 8. Klasse: Jannik Schilling (EvB), Ulrike Asmussen (Gymnasium Glinde)
  • 9. Klasse: Lena Schnoor (Gymnasium Trittau)
  • 10. Klasse: Simon Paul (Gymnasium Trittau), Cora Theuerkauf (Gymnasium Eckhorst)
  • 11./12. Klasse: Josia Pietsch (KGB Bargteheide)

Sie alle dürfen im Februar gegen die Teilnehmer der anderen Kreise antreten.

Wer ein bisschen knobeln möchte, findet Aufgaben unter www.mathematik-olympiaden.de/moev/index.php/aufgaben/aufgabenarchiv

Damit kann man fleißig üben, denn auch 2018 kann im Herbst wieder geknobelt und getüftelt werden, bei der weiterhin von der Sparkassen-Stiftung Stormarn unterstützen Kreisrunde der Mathematik-Olympiade 2018.

Seit Beginn der Förderung im Jahr 2010 unterstützte die Sparkassen-Stiftung Stormarn die Mathematikolympiade mit insgesamt 11.500 Euro. Die Förderung in 2017 belief sich auf 1.000 Euro.

Weiterlesen

Trending