Folge uns!

Großhansdorf

Französische Schüler besuchten Großhansdorf

Veröffentlicht

am

Foto: Biemann/Hfrhans

Großhansdorf – Vom 5-12. Mai besuchten 26 Schüler und Schülerinnen aus Rambouillet ihre Ausstauschschüler in Großhansdorf. Am Freitag gab es eine Begrüßungsfeier mit einer kleinen Theatervorführung und einem Film, gedreht von Schülern aus Q, in dem das Schulleben am Emil von Behring Gymnasium vorgestellt wurde.

Der Direktor Herr Kuske freute sich, die französischen Schüler mit ihren Lehrerinnen Madame Duchossois und Madame Brodbeck willkommen zu heißen. Anschließend stärkten sich alle bei einem von den deutschen Schülern organisierten Büffet, bevor sie in ihre Gastfamilien aufbrachen.

Foto: Biemann / hfr

Das Wochenende wurde in den Familien verbracht und für Ausflüge z.B. Hafengeburtstag in Hamburg, Hansapark, Ostsee… genutzt.

Am Montag, Dienstag und Mittwoch gab es ein umfangreiches kulturelles Angebot. Am Montag eine Stadtrallye in Lübeck, bei der die Gewinner einen Becher mit dem Holstentor als Andenken erhielten. Einige Schüler besuchten anschließend das Hamburger Dungeon, was Nataly besonders gut gefallen hat. Am Dienstag wurde zuerst der Hamburger Michel zu Fuß erklommen, anschließend bei einer Bootsfahrt nach Övelgönne der Hafen bestaunt und danach der Blick von der Elbphilharmonie genossen. Nach einem Stadtrundgang war das Highlight des Tages die Aufführung vom Musical Aladin in der Neuen Flora. Diesen Tag fanden die meisten Schüler am schönsten.

Den Mittwoch nutzten die Franzosen für einen Berlinausflug, diesmal ohne die deutschen Partner, um die Hauptstadt kennen zulernen.

Am Donnerstag konnten die französischen Schüler Einblicke in den deutschen Schulunterricht bekommen und arbeiteten gemeinsam an einem Projekt, wo sie sich gegenseitig Persönlichkeiten aus ihrem Land vorstellten. Am Nachmittag gab es dann eine Abschiedsgrillparty bei Sonnenschein. Freitagvormittag stellten beim Abschluss Feed back alle fest, dass die Woche viel zu schnell vergangen war.

Dauphine aus Rambouillet sagte, ihr haben die gemeinsamen Ausflüge am besten gefallen. Das fanden wir auch, ergänzten die umstehenden Franzosen.

Weiterlesen
Werbung
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sport

Großhansdorfer Turnerinnen lieben ihr Ferien-Trainingslager

Veröffentlicht

am

Spaß im Trainingslager
Foto: Biemann / SVG / hfr

Großhansdorf – Auf ging es ins traditonelle Trainingslager:  Am ersten Feriensonntag fuhren 20 Turnerinnen des SV Großhansdorf ins

Foto: Biemann/SVG/hfr

Sommerlager nach Viborg in Dänemark. „Ich freu mich schon so auf das Trampolinspringen“ erzählten die jüngeren Mädels. Die älteren freuten sich am meisten auf das Training, die abendlichen Saunagänge mit anschließenden Bad im See und das nach eigener Aussage stets leckere Essen.

In diesem Jahr bekamen die jungen Sportlerinnen noch Besuch von drei schottische Turnerinnen gemeinsam mit ihren Trainerinnen Bea und Louise. „Diese Turnfreundschaft gibt es schon seit vielen Jahren und jedes Mal tauschen wir Erfahrungen aus, wie man bestimmte Turn- Elemente vorbereiten und erlernen kann“, berichtet die Fahrtenleiterin Eike Biemann.

Jetzt gilt es, die Fitness in den restlichen Ferienwochen nicht zu verlieren, damit die neu erlernten Elemente auch gleich nach den Ferien weiter geübt werden können.

Weiterlesen

Großhansdorf

Nachbarn stellen Einbrecher in Großhansdorf: 45-Jähriger in U-Haft!

Veröffentlicht

am

shutterstock.com (Symbolfoto)

Großhansdorf – Nachbarn einer kurz zuvor beklauten Frau (34) haben in Großhansdorf einen Einbrecher verfolgt, festgesetzt und der Polizei übergeben.

Am Freitagnachmittag überraschte eine 34-jährige Großhansdorferin einen Einbrecher in ihrem Haus. Als dieser aus dem Fenster kletterte, schrie sie diesen an, so dass der Einbrecher in Richtung Straße flüchtete.

Die Geschädigte nahm die Verfolgung auf, was auf der Straße zwei Nachbarn bemerkten. Die beiden Nachbarn, ein 58- und ein 30-Jähriger, verfolgten den Mann dann bis auf ein weiteres Grundstück, wo sie diesen einholen konnten. Der Tatverdächtige gab auf, ohne dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam.

Da die Geschädigte richtigerweise sofort den Notruf gewählt hatte, konnte eine Streife des Polizeirevier Ahrensburg, die gerade in der Straße Bei den Rauhen Bergen einen weiteren Einbruch aufnehmen wollte, die Festnahme eine Minute später vollenden.

Es stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige zuvor das Haus der 34-Jährigen nach Wertgegenständen durchsucht hatte. Diverses Stehlgut aus dem Haus wie Schmuck, Bargeld und ein Tablet-Computer konnten beim Tatverdächtigen aufgefunden werden.

Er wird zudem verdächtigt, in Großhansdorf drei weitere Einbrüche begangen zu haben. In der Straße Bei den Rauhen Bergen einen ebenfalls am 21. Juli festgestellten und in der gleichen Straße einen am Vortag. Auch ein Einbruch in der Straße Groten Diek, der am 17. Juli angezeigt worden war, könnte auf das Konto des Mannes gehen.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen polizeilich bekannten 45-jährigen ohne festen Wohnsitz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde am 22. Juli durch den Haftrichter beim Amtsgericht Lübeck ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Weiterlesen

Großhansdorf

Großhansdorf: Ertappter Einbrecher kann fliehen

Veröffentlicht

am

 

Stormarner Polizei im Einsatz Foto: SL ARCHIV

Großhansdorf – Am Donnerstag, 20.07., gegen Mittag, kam es in der Straße „Bei den Rauhen Bergen“ nahe der Abzweigung Groten Diek in Großhansdorf zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Der Täter hebelte ein Fenster im rückwärtigen Bereich auf und drang so in da Haus ein.

Die Hauseigentümer bemerkten die Anwesenheit des Täters und konnten den Einbrecher in den im Keller gelegenen Hauswirtschaftraum einschließen. Jedoch noch während die Geschädigten die Polizei verständigten, war es dem Täter möglich, ein Fenster zu öffnen und ohne Beute zu flüchten.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung (unter anderem mit einem Diensthund) war es möglich, den Fluchtweg teilweise nachzuvollziehen.

Demnach flüchtete der Täter entlang der Straße „Bei den Rauhen Bergen“ in Richtung Großer Teich und bog kurz hinter der Sackgassenstraße „Am See“ nach links in einen Sandweg ein. Hier lief der Täter am Großen Teich entlang in Richtung „Groten Diek“ nach Süden. Dort verliert sich die Spur.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

– Männlich

– Ca. 50 Jahre alt

– Stark gebräunt, evtl. südländisches Aussehen

– Lichtes Haar, vermutlich Halbglatze

– Gepflegtes Erscheinungsbild

– trug ein blaues Hemd und eine Brille, vermutlich eine Hornbrille

– führte eine schwarze Nylontasche ähnlich einer Laptoptasche bei sich; die Tasche könnte vermutlich einen roten Aufdruck besessen haben

Wer hat im Raum Großhansdorf eine Person gesehen, auf die die Beschreibung zutrifft und kann möglicherweise Angaben zur weiteren Fluchtrichtung machen? Sind in Zusammenhang mit der beschriebenen Person evtl. Fahrzeuge oder mitgeführte Gegenstände aufgefallen?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0″

Weiterlesen

Trending